Super, OP Naht aufgeganen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von pinklady666 29.01.11 - 21:44 Uhr

Hallo

Man, ich könnte meinem Dicken grad sowas von in den Popo treten.
Heute Nachmittag, wir sitzen so bei meinen Eltern, Bullet neben mir, da fällt mein Blick auf sein Pflaster, das die OP Narbe vor Schmutz schützen soll. Knallrot war es angelaufen. Hab dann erstmal vorsichtig drunter gelinst, da es an einer Stelle schon ein bißchen offen stand und sah nur einen Schwall helles, frisches Blut. Ich hab den Dicken erstmal ins "Steh" gebracht und meine Mutter gebeten einmal nachzusehen, während ich ihn festhalte (sie packt ihn leider nicht, traut sich nicht richtig "zuzupacken", also lässt ihn beim kleinsten Stäuben direkt los). Sie bestätigte mir, was ich schon geahnt hatte. Die Naht war offen. Ich hätte heulen können. Musste das denn gerade heute, auf den Samstag Nachmittag passieren? Samstag Vormittags hat unsere Tierklinik noch Sprechstunde, ab Nachmittags zählt es als Notdienst. Hab dann dort angerufen und wurde direkt bestellt (hätte auch den TA hierher kommen lassen können, war mir aber lieber es dort untersuchen zu lassen, da dort alles vor Ort ist).
Mein Papa konnte zum Glück auf meine Tochter aufpassen, so dass wir ihr erstmal nichts erzählen mussten. Für sie ist es eh schrecklich dass ihr Hund dieses riesen Aua hat.
Hab dann meine Mutter geschnappt und bin mit ihr und Bullet direkt in die Klinik gedüst.
Dort angekommen hat der TA uns geöffnet und Bullet, der sich sonst wirklich immer über die Klinik und seine Ärzte freut, legte erstmal den Rückwärtsgang ein. Anscheinend hat er gedacht wir lassen ihn wieder da. Er muss am Mittwoch ganz schön getrauert haben. Ich musste ihn quasi reintragen (25 Kilo störrisches Lebendgewicht). Der TA lachte und meinte nur "hab ich mir schon gedacht, dass du es bist". Er hatte ihn am Mittwoch schon operiert und weiß daher wie hibbelig mein Dicker sein kann.
Tja, es stellte sich heraus dass in der Tat ein Stück der Naht aufgeganen ist. Er hat es wieder versorgt und Sprühpflaster drauf gemacht. Außerdem haben wir nun Beruhigungstabletten für ihn bekommen da er seit gestern Abend total aufgedreht ist (ist ja gewohnt zweimal täglich Gassi zu gehen, das darf er mit dieser Wunde und dem Kragen nicht). Wir haben ihn zwar so gut es geht mit Kopftraining beschäftigt, aber so wirklich ausgelastet hat ihn das natürlich nicht.
Das Problem bei seiner Naht ist die Stelle. Der Tumor saß am Hinterteil. Jetzt ist es so, dass jedesmal wenn er die Rute stark bewegt die Haut sehr gedehnt wird. Bulldogs bewegen ihre Rute sehr häftig. Dadurch ist die Naht dann aufgegangen.
Eigentlich hällt unser TA nichts davon Hunde mittels Tabletten ruhig zu stellen, aber um nicht noch mehr die Wundheilung zu stören kommen wir wohl nicht drum rum. In der Klinik gabs schonmal ne halbe und ab heute Abend soll er morgens und abends je eine halbe Tablette bekommen. Die, die er in der Klinik bekommen hat, hat ihn auch total weggebeamt als wir am Auto ankamen. Das Einsteigen schaffte er noch, dann legte er den Kopf auf den Arm meiner Mama und war wie auf Drogen. So ne richtige LMAA Einstellung hat er bekommen. Ca. 10 Minuten später waren wir wieder zuhause und er war wieder wie immer. Hat freudig mit dem Schwanz gewedelt und ist rumgelaufen als wäre nichts.
Tja, und dann fing es wieder an zu bluten. Die Naht ist nicht mehr aufgegangen, aber ich denke die Spannung beim Bewegen der Rute war einfach wieder zu viel. Also hab ich wieder in der Klinik angerufen, beschrieben wie es nun aussieht und der TA meinte "Pflaster drauf und wenns nicht schlimmer wird ists gut so, da am Montag ja eh nochmal Nachkontrolle ist. Nur wenns wieder stark blutet sofort wieder vorbeikommen, dann muss er stationär dableiben". Das Pflaster ist schon wieder rot, aber die Nähte halten - noch.
Eben hat er mit dem Futter nochmal ne halbe Tablette bekommen und jetzt schläft er erstmal neben mir auf der Couch. So hat die Wunde nun auch ein bißchen Zeit sich zu erholen. Ach mensch, warum hat das heute denn passieren müssen. Sind in letzter Zeit doch eh schon fast Stammgast beim TA, da hätte doch wenigstens das jetzt nicht auch noch sein müssen.
Jetzt müssen alle Daumen her damit es bis nächsten Samstag gut abgeheilt ist. Hab nämlich keine Lust darauf dass sich die Wundheilung hier zieht wie Kaugummi. Mein Dicker soll doch auch endlich mal ein bißchen Ruhe haben.
Danke fürs Frust Posting.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von dore1977 29.01.11 - 22:28 Uhr

Huhu, wir wünschen gute Besserung ! #pro

Ich kenne das ein bisschen wir haben zwar eine englische Bulldogge aber wen sie sich freut wackelt irgendwie auch immer der ganze Hund ganz wild rum. #verliebt
Naja sie hat ja auch keinen Schwanz, #heul den haben ihr irgendwelche Idioten kupiert #aerger

LG

Beitrag von -0815- 29.01.11 - 22:38 Uhr

Bei EBs ist es doch wie bei Französischen Bullis dass die gar keinen richtigen Schwanz haben???

Beitrag von dore1977 29.01.11 - 22:48 Uhr

Du hast recht sie haben nur einen relativ kleinen Schwanz, bei unser aber hat man diesen Summelschwanz auch noch kupiert. #aerger Ihr Schwanz ist vielleicht 2-3cm lang.
ABER sie kann damit wackeln man muss nur ganz, ganz, ganz genau hinkucken damit man es sieht. #verliebt

Beitrag von pinklady666 29.01.11 - 22:45 Uhr

Dankeschön.
Ja, das ist Bulldogstyle. Bullet wackelt auch immer mit allem was er hat. Das sieht echt niedlich aus, ist derzeit aber total unpraktisch. Sein TA hat schon mit ihm geschimpft und meinte so im Spaß "beweg die Rute nicht, sonst tacker ich sie dir an bis alles verheilt ist". Wir sind aber schon froh dass er nicht kupiert ist. In Amerika ist das ja noch gang und gebe, das gefällt mir überhaupt nicht. Ich mags wenn er freudig wedelt, auch wenn dabei schomal was zu bruch geht.

Liebe Grüße