angst wegen elss

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von babygirl27 30.01.11 - 08:31 Uhr

Guten Morgen
ab wann kann mann eine elss spüren
habe seid gestern schmerzen auf der linken seite
in der nacht war es sehr schlimm ,so richtig stechen
so kommisch hat sich bis hinten gezogen #zitter
hatte voriges jahr eine elss links, und laut Fa
hatte ich meinen eisprung links gehabt
hab so angst wenn ich schwanger sein sollte das wieder
eine ist :-( da mein eisprung links war


http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/633733/562012

Beitrag von esha 30.01.11 - 08:32 Uhr

Na, jetzt würdest du es noch nicht spüren...keine Sorge

Beitrag von babygirl27 30.01.11 - 08:36 Uhr

meinst na hoffe ich :-)
aber habe normal nie so schmerzen links
wenn dann nur rechts hmm
kann es sein das mir links so weh tud
weil der folikel eingeblutet ist?
war voriger woche bei Fa und sie hat mir gesagt
das mein eisprung links war und der eingeblutet ist.

Beitrag von esha 30.01.11 - 09:13 Uhr

Ja, das ist möglich...ich würd nochmal abwarten, und wenn du dir ganz große Sorgen machst, kannst du ja Montag zur FA gehen.
LG esha

Beitrag von summer3103 30.01.11 - 09:47 Uhr

Guten Morgen,

ich moechte dir wirklich keine Angst machen, aber wenn du schon eine ELSS im linken Eileiter hattest und der nicht entfernt wurde, kann es tatsaechlich sein, dass deine ungewoehnlichen Schmerzen davon kommen.
Das hatte ich leider selbst erfahren muessen, vor einigen Jahren. Ich hatte ploetzlich kurz nach ES auch ganz seltsame Schmerzen auf der betreffenden Seite, die auch hinten in den Ruecken gezogen sind.
Bin damals zum Hausarzt gegangen, da ich eher an Nierenkolik oder aehnliches dachte. Eine SS war zu dem Zeitpunkt auch noch gar nicht nachzuweisen. Ich wurde sogar zu einem Experten ueberwiesen, der mich zum Organ-Scan in eine Roehre schob.
Er konnte an meinen Organen allerdings nichts auffaelliges feststellen und hat mir vorgeschlagen, lieber zum FA zu gehen.

Tja, das Ende vom Lied (was man erst weit nach meinem NMT feststellen konnte):
Befruchtete Eizelle ist durch die Perforation in meinem beschaedigtem Eileiter in den Bauchraum ausgetreten und hat versucht, sich wieder in den Eileiter "zurueckzufressen". Gottlob aber in den beschaedigten Eileiter, nicht in andere Organe. Mein FA hat die ELSS entfernt und den Eileiter gleich dazu.
Seitdem hatte ich bereits eine problemlose SS durch den noch verbleibenden Eileiter und bin nun auch im 1. UeZ wieder direkt schwanger geworden.

Tu dir selbst einen Gefallen und lasse dir den beschaedigten Eileiter unbedingt entfernen. Viele Aerzte machen das aus psychologischer Sicht nur ungern, aber ganz ehrlich: Die Wahrscheinlichkeit fuer eine weitere ELSS im selber Eileiter ist leider sehr hoch und viel traumatischer fuer Frauen!

Behalte die Schmerzen im Auge und lass' dich um den NMT herum ordentlich vom FA durchchecken (Blutabnahme, HCG Werte etc.).


Alles Gute!

LG

Summer.

Beitrag von babygirl27 30.01.11 - 16:24 Uhr

hallo ,wow ist ja schlimm wa dir passiert ist
ich wurde nicht operiert sondern medikametiös behandelt
2 mal mit mtx spritze.