Azubi ---> Unterstützung für Möbel???? und Sorgerecht!!!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von tweety8288 30.01.11 - 08:50 Uhr

Hallo,

kurz zur vorgeschichte:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=28&tid=2989594&pid=18919227

nun wurde mein Bruder aus dem Mietvertrag genommen, und hat sich nun ab februar eine Wohnung gemietet, diese steht nun natürlich fast leer, bekommt er als BAB Empfänger irgendwie unterstützung (evtl. auf darlehen)?
Die Exfreundin hat damals schon erstausstattung bei der arge beantragt.

ach ja, da gehts nun noch um das sorgerecht für die 4 monate alte tochter.
das sorgerecht hat die ex (ist im november 18 geworden) und der vormund von der ex.
mein bruder möchter nun auch das halbe haben, aber sie verweigert es.

die tochter wird ständig von der ex abgeschoben zu freunden, damit sie party machen kann, wahrscheinlich hat sie nun auch mit drogen zutun, die wohnung sieht total aus überall bier- und schnapsflaschen von den partys, sie hatte nicht mal mehr geld für nahrung, jetzt die kleine ist erstmal bei uns.

Hat er eine chance auf das sorgerecht?
(vaterschaftsannerkennung wurde schon in der schwangerschaft gemacht)


ist alles sehr kompliziert zur zeit....


ich danke euch. liebe grüße denise

Beitrag von anarchie 30.01.11 - 10:20 Uhr

huhu!

Will er denn auch sas ABR?
Wäre ja unter Umständen sinnig, wenn es da so übel ist...das kind ist ja nicht weniger angeschoben, im Müll lebend oder seiner drogenkonsumierenden(?) Mutter ausgesetzt, wenn er das SR mit innehat...

belege sammeln für die Zustände in der wohnung und - wenn er das ins Feld führen - beweise für den Drogenkontaktwill ein gutes Konzept vorlegen, wie sein Leben mit Kind aussehen soll, ...

dann hat er gerade wegen der Drogen gute Chancen auf halbes SR und evtl. ABR falls sein Leben in geordneten bahnen verläuft und er überzeigen kann, dass das Kind gut versorgt wäre..

Wenn er das wirklich will, brauchgt er einen versierten Anwalt - und gut wäre Rückendeckung vom JA..

lg

melanie

Beitrag von tweety8288 30.01.11 - 11:19 Uhr

Wir hatten vor morgen erstmal aufs jugendamt zu gehen, um zu sehen was er machen kann...
Er will die kleine auf jedenfall zu sich holen, er steckt mitten in der ausbildung die geht nur noch 5 monate, er hat bald prüfung, und gute chancen übernommen zu werden, er muss täglich um 5.30 uhr los und ist erst 17.30 uhr wieder zuhause... Hätte er trotzdem chancen auf ein ABR, die kleine wäre dann bei uns, bzw. später dann tagesmutter oder kinderkrippe??!!!

lg denise

Beitrag von windsbraut69 30.01.11 - 11:24 Uhr

Wenn er in einem halben Jahr hoffentlich fest übernommen wird, hat sich dann ja zumindest die Möbelfrage erledigt, oder?
Solange kann er sicher mit Provisorien leben oder mit gebrauchten Möbeln, die häufig kostenlos abgegeben werden oder sich im Sozialkaufhaus günstig etwas besorgen.

Gruß,

W

Beitrag von tweety8288 30.01.11 - 11:54 Uhr

Wir sind schon die ganze zeit auf der suche nach möbel, inzwischen hat er schon ein bett und fernseher, das andere fehlt halt noch, aber um die kleine zu sich holen zu können brauch er ja eine ordentliche wohnung, leider haben wir nicht so viele bekannte... eine küche ist am wichtigsten, aber die kosten selbst gebraucht noch relativ viel, zumindest zuviel für ihn :( er hat kaum geld, da er im januar die miete für die alte wohnung auch komplett selbst bezahlt hat, weil madame kein geld mehr hat.
lg

Beitrag von miss-lacrima 30.01.11 - 12:06 Uhr

Zum Sorgerecht und ABR kann ich zwar nicht viel sagen, aber bei uns im Kreis stehen in den Kleinanzeigen sogar meist Küchenmöbel zum Verschenken drin. Die sind dann zwar meist etwas älter und das Design wird nicht top sein - aber das ist doch egal, oder? Auch Sofas, Beistelltische etc werden dort immer für wenig Geld oder umsonst rausgehauen.
Dazu gibt es doch diverse Internetportal wo man nach Angeboten aus der Region suchen kann.

Gruß,
Jenny

Beitrag von windsbraut69 30.01.11 - 12:10 Uhr

Wenn er kein ALGII bezieht, wird er bei der ARGE auch hierfür keine Unterstützung bekommen, denke ich.
Aber wenn man wirklich sucht, findet man auch eine notdürftige Wohnungseinrichtung kostenlos bzw. sehr günstig, denke ich.

Die Kleine ist doch derzeit auch bei Euch, oder?

LG

Beitrag von ppg 30.01.11 - 12:36 Uhr

#augen
Weißt Du es ist doch viel toller, wenn man schön im Möbelhaus schoppen gehen kann..........

Zumindest ist das mein Eindruck bei Posts wie diesem.

Dabei ist es relativ einfach eine Wohnungseinrichtung für ganz wenig Geld bis umsonst zusammenzubekommen. Der Trabnsport müßte bewerkstelligt werden, das ist alles.

Ute

Beitrag von tweety8288 30.01.11 - 13:39 Uhr

Nein natürlich nicht, #augen mein Bruder gibt sich mit wenig zufrieden und möchte auch eigentlich keine unterstützung von der arge oder ähnlichem,

ich habe gesagt das ich mal hier frage ob jemand was weiß,
wir sind schon seit einer woche im internet auf der suche nach günstigen möbeln.
transport wäre nicht das problem da wir ein auto haben.
Wir waren auch schon in verschiedenen Sozialwarenhäusern, aber die sind relativ teuer, da muss man trotzdem für eine couch 150 - 200 € hinlegen und soviel ist nun mal nicht drin. und wenn es was günstig im internet gibt, dann ist es meistens schnell weg.





Beitrag von anarchie 30.01.11 - 14:36 Uhr

Oh, da wäre er arg lange weg...
aber wenn es ein gutes konzeopt vorlegt und euch als verlässliche betreuung vorweisen kann und es bei der mutter tatsächlich Drogenmissbrsauch gibt, ist er ganz sicher nicht chancenlos!

Es wäre aber sinnig, wenn er mittelfristig seine abwesenheit verkürzen könnte, z.B. durch eine Wohnung nah am Arbeitsplatz...oder so...denn ein so kleines baby braucht kontinuität und das Kind ist dann ja kaum wach bei ihm - wie solles da die ricgtige bindung aufbauen...

Vielleicht - und das wäre die beste Lösung - kann man ja mit dem JAS und der Mutter einen Kompromiss finden...z.B. , dass sie das Kindlein tags betreut und er es abends dann abholt..falls sie das kann, ggf. mit einer familienhilfe vom JA o.Ä...lasst euch doch mal beraten..

lg

Beitrag von ppg 30.01.11 - 11:38 Uhr

Was Möbel angeht:

Bevor die ARGE wegen des Darlehens überhaupt angesprochen werden kann, muß erstmal das ABR des Kindes geklärt werden. Und das wird dauern.
Denn nur das Kind wäre ALG II bezugsberechtigt, nicht Dein Bruder

Normalerweise hat jeder das ein oder andere Möbelstück im Keller oder Dachboden rumstehen. Ein Rundruf im Freundes - und Bekanntenkreis wird in kurzer Zeit hervorragende Ergebnisse liefern. Das was dann noch fehlt kann von kleinem Geld über Gebrauchtmöbelbörsen erstanden werden.

Auch da bringt einen die familiere Unterstützung in kürzester Zeit weiter.

Ute

Beitrag von sassi31 30.01.11 - 14:45 Uhr

Hallo,

vielleicht findet ihr bei IKEA ein paar günstige Möbel für deinen Bruder.

Zusätzlich würde ich auf Haushaltsauflösungen achten. Gerade wenn Menschen verstorben sind, sind die Erben oft ganz froh, wenn sie die Wohnungen ohne großen Aufwand und Kosten ausgeräumt bekommen.

Gruß
Sassi

Beitrag von kaktus74 30.01.11 - 15:30 Uhr

hallo

schaut doch mal bei e-bay kleinanzeigen da gibts eine rubrick zu verschenken. vielleicht habt ihr da glück

lg kaktus74

Beitrag von sneakypie 30.01.11 - 21:48 Uhr

Hallo,

habt ihr schon mal ausführlich gegoogelt? Fünf Minuten Suche: ein Sofa, eine Polsterliege, zwei Schränke zu verschenken - alle in und um Leipzig. Abgesehen davon habt ihr doch bestimmt ein lokales, kostenloses Anzeigenblättchen - da findet sich auch jede Menge. Einfach ausprobieren, das geht mit Sicherheit schneller, als auf Unterstützung vom Amt zu warten.

Gruß
Sneak