Übelkeit - nichts hilft :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von baebis 30.01.11 - 10:21 Uhr

Hallo!

Ich weiß, die Frage wurde schon tausend mal gestellt, aber ich bin ziemlich verzweifelt im Moment. Seit etwa anderthalb Wochen gehts mir richtig grottig. Nachts fängt es an, dass ich mehrmals aufwache, weil mir so übel is und dann häng ich überm Klo und würge und würge und würge. Morgens dann das gleiche Spiel, oft muss ich mich dann auch richtig übergeben. Erst nachmittags hab ich das Gefühl, dass es etwas besser wird.

Mir gehts ziemlich mies und ich bin frustriert, weil ich mich total machtlos fühl. Hab schon soviel probiert, nichts hilft. Mein Mann bringt mir Frühstück ans Bett. Die Tabletten, die mir meine Hebamme empfohlen hat, wirken überhaupt nicht, Sea-Bands ebenfalls nicht.

Habt ihr noch irgendwelche Hausmittelchen/Tricks, die euch persönlich geholfen haben?

Hab mich letzte Woche auf Arbeit so durchgekämpft, aber frage mich, wie ich das die nächsten Wochen durchstehen soll. In einer Woche hab ich meinen ersten Ultraschall und Termin beim FA. Hoffe, der kann mir noch irgendwie helfen.

Besonders mit dem Trinken hab ich auch Probleme. Ich weiß, grad wenn man erbricht, soll man viel trinken, aber mir gehts dann immer noch schlechter, wenn da soviel Wasser in meinem Bauch rumschwappt.

Versuch es positiv zu sehen. Wenns mir so schlecht geht, gehts meinem Würmchen ja sicher gut :)

Also, irgendwelche Tips?

LG und Danke!
baebis mit #stern und #ei 6+4

Beitrag von klonoa25 30.01.11 - 10:28 Uhr

Hi, also mir helfen die Vomex A Dragees super gut, und trinken kann ich nur den Zitronentee. War in meiner ersten SS auch schon so, ich verzichte auch auf alle Sachen die zu stark gewürzt sind, das bekommt mir einfach nicht gut.

Ich drück dir ganz fest die Daumen das es dir bald wieder besser geht.

LG Bianca & #ei 13+2

Beitrag von baebis 30.01.11 - 10:37 Uhr

Zitrone hab ich noch nicht probiert. Danke für den Tip :)

Beitrag von susann2512 30.01.11 - 10:31 Uhr

hey du

ich kenne das, ich habe auch viel ausprobiert.
aber das beste was mir geholfen hat ist ne tasse brühe.
mache dir brühe und bissl suppennudel und schlürf das immer mal, du wirst sehen das salzige hilft

lieben gruss susann2512 + baby inside (15ssw)

Beitrag von baebis 30.01.11 - 10:36 Uhr

Das ist jetzt witzig. Hab mich schon seit Tagen total nach Mamas Hühnerbrühe gesehnt, und rat mal, was grad auf meinem Herd köchelt... Das hab ich früher immer so gemocht, wenn ich krank war, hoffe es hilft.

Beitrag von susann2512 30.01.11 - 10:39 Uhr

das ist ja witzig,
probier es mal, mir hat es echt geholfen und zum glück hab ich jetzt nix mehr mit übelkeit zutun

dann sag mal ob es geholfen hat
gruss

Beitrag von baebis 30.01.11 - 10:40 Uhr

Mach ich ;-)

Beitrag von 5kids. 30.01.11 - 10:31 Uhr

Mir hat meine Hebi damals NUX VOMICA empfohlen ( Globulis aus der Apo,immer 5 Stück lutschen - so oft du es brauchst),die haben mir geholfen.

Alles Gute!
Andrea

Beitrag von baebis 30.01.11 - 10:39 Uhr

Kriegt man die rezeptfrei? Ich wohn in Schweden und hier will man am liebsten gar nichts geben. Sonst könnt ich ja meine Ma bitten, sie mir zu schicken.

Beitrag von 5kids. 30.01.11 - 10:42 Uhr

ja klar,kannst du auch in online-Apos bestellen ;-)

Beitrag von gret8 30.01.11 - 10:45 Uhr

Hallo,

ja die NUX VOMICA kommst du rezeptfrei. Die kannst du auch im Internet bestellen. Das habe ich immer gemacht.
Meine Übelkeit hat mich bis in den 5. Monat begleitet. Mir war dauerübel aber erbrechen musste ich mich nie. Hast du mal Butterkekse probiert?
Oder auch Cola (in kleinen Mengen) ?? Salzgebäck ging bei mir auch ganz gut.

Wünsche dir gute Besserung

gret

ET+1

Beitrag von baebis 30.01.11 - 10:48 Uhr

Ui bis in den fünften Monat? Puh, ich hoffe, das bleibt mir erspart. Habs schon mit Keksen, Salzstangen, Crackern probiert - keine Chance, bringt nix. Und Cola kann man mich mit jagen ;-)

Drück dir die Daumen für die Entbindung.

Beitrag von flugtier 30.01.11 - 10:41 Uhr

Ich stimme zu: Nux Vomica hilft mir auch am Besten! Gerade die Streukügelchen haben den Vorteil, dass du sie im Extremfall auch stündlich nehmen kannst. Ganz wunderbare Sache! Und sie "ent-stressen" auch gleichzeitig.

Über den Tag verteilt trinke ich auch Ingwer-Tee. Gerade wenn es morgens schlimm ist, hilft der zur ersten Beruhigung. Und morgens bin ich auf Deoroller umgestiegen, weil die "Ausdünstungen" vom Spray mich direkt ans Würgen bringen #schmoll

Es gibt von DM auch einen SChwangerschaftstee, der ein Kräutertee mit Ingwer ist. Aber im Teeladen einfach Ingwer-Apfel oder Ingwe- Orange bringt mE mehr, da wirklcih ordentlich Ingwer drin ist!

Beitrag von ina.77 30.01.11 - 18:19 Uhr

Hallo

ich kämpfe auch gegen meine Übelkeit an. Mein Frauenarzt hat gemeint ich soll Ingwer kaufen ein kleines Stück schälen und heißes Wasser darüber gießen.
Und dann trinken. Ich finde es hilft.:-)