Baden im Eimer

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von silkes. 30.01.11 - 11:19 Uhr

Hallihallöle...

Matti ist fast drei Wochen alt und liebt es zu baden. Wir haben uns gebraucht einen Eimer gekauft, weil der ja so toll ist.

Wir haben nun das Problem, dass Matti im Eimer immer "aufsteht". Er hängt also im Wasser und streckt dann unbewusst seine Beinchen- er hüpft mir quasi entgegen. Die Hebamme meinte ich solle ihn schon in der angewinkelten Stellung in den Eimer reinsetzen, aber irgendwie bekommt er seine Beine immer wieder mit den Fersen auf den Eimerboden.

Hat irgendwer eine gute Idee, wie man das Baden etwas entspannter machen kann (also entspannter für mich, weil ich nie weiß, wie ich ihn halten soll. Am Kinn geht nicht, weil er beim Hopsen mit den Schulten aus dem Wasser ragt) - außer eine normale Babybadewanne? Da würde es im Liegen ja nichts ausmachen, wenn er sich streckt und strampelt.

Grüssle Silke

Beitrag von ciel 30.01.11 - 11:44 Uhr

hi, meine hebi meinte im eimer baden ist erst für etwas später. wir haben auch noch ne wanne gekauft uns seitdem ist es stressfrei!
lg

Beitrag von mss.fatty 30.01.11 - 12:43 Uhr

moin,

also ich fand den eimer total blöd und hab ihn nur ein einziges mal benutzt.
Ich hab dann den hier gekauft:

http://www.amazon.de/Funny-95-2850-00-Badewannensitz/dp/B000U0NY7Q/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1296387554&sr=8-3

er gehört zu den investitionen die sich wirklich gelohnt haben.

mein kleiner liebt die beinfreiheit und das er richtig planschen kann
und für mich ist es bequem weil ich ihn mit einer hand auf seinen bauch gelegt, sehr gut fixieren kann.

lg anna

Beitrag von schwilis1 30.01.11 - 13:05 Uhr

unser zwerg hat sich im eimer wohl gefühlt. allerdings konnte man den nicht lange benutzen. also haben wir so ne babybadewann euns geholt. ohne schnickschnack.
8wir haben keine normale badewanne nur ne duschkabine)
so richtig entspannt wurden baden erst, als ich noch ne einlage für die wanne gekauft habe... damit der kleinen körper nicht so rumrutscht...
seitdem ist baden highlife und ich bekomm ihn ohne tränen nicht aus dem wasser.
(ich denke er würde baden bis er blau wird, weil das wasser irgendwann total kalt wäre )

Beitrag von metal-monster 30.01.11 - 16:56 Uhr

Huhu!!!

Rasmus macht das auch ab und an mal im Eimer- ich setze ihn dann einfach wieder rein- findet er großartig und auch wenn wir nur ganz kurz baden- heult er danach immer bis der Fön angeschmissen wird^^
Ruhe bewahren und weiter versuchen- ich fand das Baden in der Wanne (musste ich im KH machen) nicht so schön.. aber das muss jeder für sich und das Kind selber herausfinden- finde ich!

GlG Anna

Beitrag von silkes. 30.01.11 - 20:39 Uhr

Hallihallöle...

habe dein Bild gerade auch in dem Gruppenalbum gesehen. Matti ist nie so zusammengekrumfelt. Er paddelt mit Armen und Beinen- auch wenn man ihn am Körper etwas hält.

Große Badewanne haben wir heute ausprobiert, da hat er wie am Spieß geschrien. Also vorerst Eimer- vielleicht einfach etwas länger, dass er sich entspannen und drauf einlassen kann.

Grüssle Silke