Leid und Freud liegt so nahe beieinander

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von minchen32 30.01.11 - 11:35 Uhr

Huhu Ihr Lieben,

erstmalzu mir. Ich hatte ja gestern ET und es tut sich nichts. Habe ganz üble Rücken, Becken, Schambein und Steissbeinschmerzen aber Wehen fehlen :-[ Na ja morgen zum Doc und er schreibt dann ne Überweisung zum einleiten. Also hat man ein Ziel vor Augen. #verliebt

Und dann heute mo#verliebtrgen die Nachricht mein Stiefopa ist eingeschlafen im KH #kerze Ist besser für ihn er war 91 und sehr krank aber trotzdem traurig. Ich warte auf meine Kleine und er geht, aber ich denke er hat den Platz für sie frei gemacht. #schmoll

Ruhe in Frieden Opa Fritz #kerze


LG Yasmin mit Navleen ET+1 #verliebt

Beitrag von sorceres 30.01.11 - 11:38 Uhr

Hallo,

mein Beileid... Eine #kerze für deinen Stiefopa.

er wird jetzt garantiert von oben auf deine kleine Maus aufpassen #liebdrueck

Beitrag von mama-mia1 30.01.11 - 11:40 Uhr

Hallo,

erst mal #herzlich beileid!!!

udn alles gute für die Geburt!!!

bei uns ist es ähnlich mein Papa ist am 16.9. 2009 gestorben, jetzt bin ich im 5. ÜZ SS geworden und der ET ist der 14.9.2011. ZUFALL? ;)

GLG

MIA

Beitrag von schnaggel100 30.01.11 - 11:42 Uhr

Hallo,

bei uns ist die ähnliche Situation eingetroffen. Wir haben am Freitag (04.02.) Termin und vorhin kan die Nachricht, dass von meiner Tante der Mann mit Herzinfakt verstorben sei. Ich kann es grad garnicht fassen :-(

Stimmt es doch: Einer kommt, einer geht. Hoffentlich macht sich unsere Maus nicht heute auf den Weg.

In Gedenken an Deinen Opa und meinen "Onkel".

Beitrag von 5kids. 30.01.11 - 11:52 Uhr

So blöde es sich anhört aber man sagt: Der eine kommt,der andere geht!


Meine Uroma ( keine Ahnung,wieviel über 90 sie war ),hat damals nur darauf gewartet,bis meine Schwester zur Welt kam - ist schon über 30 Jahre her,da war noch nix mit frühem Outing ;-) - da machte sie ganz gepflegt die Augen zu und sagte lächelnd: " Und schon wieder eine kleine Ziege!"


Alles hat seinen Sinn - warte ab,heute oder morgen kriegst du fette Wehen!#pro

#kerzefür den Opi


Beitrag von wunschkindnr.2 30.01.11 - 11:54 Uhr

So kenn ich das leider auch einer kommt einer geht.

War bei uns damals auch so.


Lg Nadja

Beitrag von corinna1988 30.01.11 - 12:37 Uhr

bei mir war es genauso, mein Sohn ist am 5.1.2009 geboren, meine Oma durfte ihn noch kennenlernen wenn auch nicht mehr bei vollem Verstand. Am 13. 2. ist sie dann von uns gegangen.

Es ist echt schlimm, ich wünsche dir viel Kraft...

lg Corinna 14. SSW

Beitrag von snuffle 30.01.11 - 13:36 Uhr

Meine Tochter ist am 03.02.09 geboren.

Ein Jahr später am 13.2.10 ist meine Oma gestorben. Sie hat ihre Urenkelin nie kennengelernt. Warum nicht, ist eine längere Geschichte.

Meine Oma hatte Krebs und sie hat mir mal versprochen so lange durch zu halten, bis sie auch von mir Uroma wird.

Ihr versprechen hat sie gehalten aber kennengelernt hat sie die kleine trotzdem nicht. Das tut mir so weh...