Puky Laufrad - welche Größe kaufen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ronjas_ma 30.01.11 - 12:45 Uhr

Hallo,

unser Sohn wird in vier Wochen zwei Jahre alt#torte und nachdem sein Puky Wutsch langsam langweilig wird, habe ich gedacht, dass er sich über ein Laufrad freuen könnte. Jetzt habe ich gesehen, dass es die ab 85 cm (ab 2 Jahren) und auch ab 90 cm (ab 2,5 Jahre) gibt. Mein Sohn ist 92 cm groß. Kaufe ich das größere Laufrad oder sollte er sich an das ab zwei Jahren erst irgendwie gewöhnen? Irgendwie bin ich verunsichert#kratz. Ich will aber auch nicht zu Ostern schon das nächste kaufen müssen. Wenn das Laufrad den Sommer übersteht, hätte ich nix dagegen#;-). So, dann erzählt mal, was Ihr machen würdet. Es wäre übrigens sein erstes Laufrad.

LG
Saskia

Beitrag von raevunge 30.01.11 - 12:55 Uhr

Für mich klingt das so, als wenn ihr mit dem größeren besser bedient wäret, aber an deiner Stelle würde ich in ein Fahrradgeschäft gehen und das mal ausprobieren. Da kannst du dich auch beraten lassen.

Mein Kleiner ist grad 2 geworden und bekommt bald das kleinste Puky-Laufrad, er ist aber auch ein echter Winzling, somit müsste das reichen - wenn er überhaupt schon raufpasst ;-)

Beitrag von whiteangel1986 30.01.11 - 13:15 Uhr

also wir haben das größere ausprobiert. Da ich wie du das gleiche problem hatte. Mein sohn ist 2j und 4m und 96cm groß. Bei den meisten händelern steht die mindest sattelhöhe dran, mess diese doch mal an denem kind ab. Vielleicht als vergleichmaß euer puky wutch?

Also ich würde das größere nehmen, wenn es wirklich noch etwas zu groß ist, dann verschenkt es eben zu ostern ;-) es liegt doch ohnehin noch schnee. Dann wird wohl selbst am anfang der wärmeren tage das puky wutsch reichen? oder dreirad als zwischenlösung? Wenn ihr sowas schon habt.

LG

Beitrag von fbl772 30.01.11 - 13:17 Uhr

Hallo Saskia,

alle Puky Laufräder lassen sich sowohl am Lenker als auch am Sitz verstellen. Von daher passt das kleine Laufrad ganz sicher auch über den Sommer.

Wir haben auch das Kleinste, trotzdem unser Kleiner sehr groß und kräftig ist. Der Vorteil kleiner Räder: die Kleinen werden noch nicht ganz so schnell - sehr wichtig weil mit 2 Jahren die Reaktionsfähigkeit in der Regel noch nicht so weit ist, um bei größerer Geschwindigkeit reagieren zu können und nicht zu vergessen die Mama, die hinterherrennen muss ....

Unser Kia empfiehlt übrigens ein Laufrad erst um den 3. Geburtstag herum wegen der Verletzungsgefahr aufgrund der noch nicht ausreichenden Motorik. Es gibt sicher auch Kinder die weiter sind, aber das muss man halt als Eltern einschätzen.

VG
B

Beitrag von meioni 30.01.11 - 13:45 Uhr

meine große hatte mit etwas über 1,5 jahre ein laufrad bekommen und kam sehr gut damit klar. sie war aber motorisch auch sehr weit. wir hatten auch eins von kettler 10 zoll ist das gewesen. sie muß ungefähr 85 cm gewesen sein, denn zum 2ten geb. war sie 90 cm. alles war auf der tiefsten stelle gestellt und es passte gut und wir haben es dann immer höher gestellt. jetzt mit fast 3,5 jahren würde ich denken immer noch passen aber sie fährt schon länger fahrrad und das laufrad wartet jetzt auf dem sommer auf den kleinen ;-)
also ich würde dir auch zu den größeren raten und es auf der niedrichsten stufe denke ich mal wird es passen. und wie schon vorgeschlagen würde ich einfach mal in ein fahrradgeschäft probesitzen machen.

Beitrag von suse.79 30.01.11 - 14:10 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte mit ca. 20 Monaten das Kettler-Laufrad bekommen, weil es lt. Stiftung Warentest das beste war, und es auch nur 10'' Räder hatte. Da er nicht besonders groß war, passte es, wie angegossen. Er konnte vom ersten Tag an super damit fahren, da er mit beiden Füßen fest auf dem Boden stand. Das klappte so prima, dass mir manchmal Angst und Bange wurde, wenn ich sah, wie er teils Schrängen hinunter rannte. Es ist ein tolles Gleichgewischtstraining. Mit 2,5 Jahren fing mein Sohn mit dem 12'' Puky-Fahrrad an, ohne Stützräder. Innerhalb weniger Stunden konnte er alleine Fahren. Selbstverständlich musste das Aufsteigen und Bremsen noch geübt werden.

Wenn Dein Sohn also nicht ganz auf das Laufrad passt, würde ich das kleinere nehmen. Mein Sohn ist nun über drei Jahre alt, und kommt noch immer mit dem 10'' Laufrad klar.

Viel Freude mit dem Laufrad - und den Helm nicht vergessen! ;-)

Viele Grüße
Suse

Beitrag von loonis 30.01.11 - 15:10 Uhr




Meine Kleine war zum 2.Geb. 92 cm u. wir haben gleich das Puky LR1
gekauft...

LG Kerstin

Beitrag von ronjas_ma 30.01.11 - 15:49 Uhr


#danke für Eure Antworten! Dann werden wir wohl das größere Laufrad kaufen.

LG
Saskia

Beitrag von maschm2579 30.01.11 - 16:14 Uhr

Hallo,

auf jeden fall das Puky LR1 also das mit 12 Zoll. Bei dem kleinen kommt er nicht vorwärts.
Wir hatten erst das kleine und jetzt das große mit 90 cm.

Ich habe es ohne Bremse genommen. Die können sie eh nicht betätigen.

lg maren