Warum träume ich immer von ihm?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von extraum 30.01.11 - 13:28 Uhr

Hallo,

es ist sehr eigenartig. Ich träume immernoch sehr oft von meinem Ex-Freund.

Unsere Beziehung ging vor 10 Jahren (!) im Bösen auseinander. Wir waren ca. drei Jahre zusammen und in der Zeit nicht wirklich glücklich miteinander. Als wir zusammenkamen war ich gerade mal 20 Jahre alt und sehr von diesem Mann fasziniert. Er war 7 Jahre älter.

Im Laufe der Beziehung erzählte er mir von seiner Drogenkarriere. Im Grunde hat er an Drogen alles genommen, was ihm unterkam. Dadurch wurde er psychisch krank. Mal unsicher und sensibel, dann wieder dominat und aggressiv. Er fühlte sich in Anwesenheit Fremder sehr unwohl und lebte eher zurückgezogen. Wir sind selten zusammen ausgeangen, höchstens mal ins Kino. Wir waren in den drei Jahren nicht ein einziges Mal zusammen im Urlaub. Wenn ich ohne ihn ausgehen wollte (immerhin war ich ja erst 20 Jahre alt), hat er mir eine riesige Eifersuchtsszene gemacht. Ich bin trotzdem ausgegangen, fühlte mich aber den ganzen Abend lang schlecht. Irgendwann bin ich nicht mehr weggegangen. Ich hatte keine Lust auf Streß.

Nach drei Jahren überwiegender Tiefen und seltener Höhen ging die Beziehung in die Brüche. Im Nachhinein muss ich ehrlich sagen: Gott sei Dank! Nach der Trennung hatten wir sporadisch Kontakt. Der Kontakt ging meistens von ihm aus. Ich meldete mich nur, wenn es unvermeidbar war, z.B. wenn ich noch was von ihm hatte oder er was von mir.

Ich lernte kurze Zeit später meinen jetzigen Mann kennen. Wir führen eine liebevolle glückliche Beziehung und haben zwei tolle Kinder. Trotzdem träume ich mehrmals monatlich von meinem Ex! Ich habe absolut gar kein Interesse mehr an ihn und ehrlich gesagt möchte ich gar nicht wissen, wie es ihm geht und was er so macht!

Warum um alles in der Welt träume ich noch von ihm??? #augen

Hat einer eine Idee? #gruebel

Beitrag von phoeby1980 30.01.11 - 17:24 Uhr

ja hin und wieder träum ich auch noch von meinen ex. zwar selten aber es kommt vor.
ich denke mal, du hast das ganze vielleicht noch nicht verarbeitet.
ich weiß ja nicht, was du von ihn träumst, aber vielleicht ist es etwas was du bei deinen jetzigen mann vermisst, auch wenn du ihn liebst.

vielleicht solltest du mit ihm nochmal kontakt aufnehmen evtl mal treffen um zu sehen das er doch nicht der traummann ist, für den du ihn in deinen träumen hälst.

leider kann ich dir keinen anderen rat geben. aber ich drück dir die daumen, dass alles wieder gut wird!!

Beitrag von extraum 30.01.11 - 21:35 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort.

Ich träume verschiedene Situationen mit meinem Ex. Mal schlendern wir Arm in Arm durch die Stadt (was in den drei Jahren Beziehung nie vorkam), mal ist es ein Sextraum (wobei ich sagen muss, dass der Sex mit ihm eher mittelmäßig war).

Dass ich nochmal versuchen werde, Kontakt aufzunehmen ist absolut ausgeschlossen. Zum einen lebe ich mittlerweile ganz woanders, zum anderen haben mir die früheren Kontaktaufnahmen großes Unbehagen beschert.

Ausserdem wüsste ich nicht, wie ich das meinem Mann erklären sollte. So ganz nach dem Motto: "Schatz, ich treffe mich nächste Woche mit meinem Ex, weil ich in den letzten 10 Jahren mehr von ihm als von dir geträumt habe und ich herausfinden will, warum er mich immernoch verfolgt." #kratz

Neee, gar keine gute Idee ;-).

Liebe Grüße,

träumerin

Beitrag von phoeby1980 31.01.11 - 09:32 Uhr

ja kann ich gut verstehen, mit dem nichttreffen! würd ich wahrscheinlihc auch nicht machen.

aber vielleicht versteckt sich unter deinem ex im traum ja dein jetziger schatzi! vielleicht erkennst du ihn bloß nicht!?

ist schon eigenartig mit dem träumen!

Beitrag von mauseannie 30.01.11 - 17:29 Uhr

Du hast die Beziehung nicht verarbeitet. Kurz nach der Trennung hast Du Deinen Mann kennengelernt und hast damit alles verdraengt. Das was wir vermeiden, kontrolliert uns. Eine Beziehung muss verarbeitet werden - eine so schwierige noch viel mehr. Da Du das nicht gemacht hast, bringt Dein Unterbewusstsein es immer wieder hervor.

Beitrag von extraum 30.01.11 - 21:41 Uhr

Eigentlich habe ich nicht den Eindruck, dass ich irgendwas verdrängt hätte... #gruebel

Wenn es aber tatsächlich so ist, was kann ich machen, damit diese Träume aufhören? Eine Psychotherapie? Oder muss ich das jetzt ein lebenlang hinnehmen? Immerhin geht das ja schon seit 10 Jahren so!

Beitrag von mauseannie 30.01.11 - 23:25 Uhr

Weder noch. Du solltest Dich einfach nur wirklich damit auseinandersetzen, was in der Beziehung schief gelaufen ist, was es mit Dir emotional gemacht hat etc.
Wiederkehrende Traeume oder Traummotive sind immer ein Zeichen fuer Sachen, mit denen Du nicht abgeschlossen hast.
Nimm Dir Zeit fuer Dich, geh spazieren oder kuschel Dich ins Bett, was immer Dir lieber ist. Analysier die Beziehung, frag Dich wieso Du Dich ihn ihn verliebt hast, frag Dich, wieso Du Dich entliebt hast etc. Dabei wirst Du frueher oder spaeter auf den Punkt stossen, der Dich nicht los laesst.
Dann kannst Du, so albern Dir das vorkommen mag, ein Ritual ausdenken, mit dem Du es bewusst loslaesst. Ich weiss, klingt komisch, aber sowas hilft viel mehr als blosses Beschliessen, dass jetzt etwas abgeschlossen ist.

Beitrag von extraum 31.01.11 - 10:58 Uhr

Danke für deine Antwort.

Ich werde mir deinen Rat zu Herzen nehmen und versuchen, mich intensiver damit auseinanderzusetzen.

Liebe Grüße,

träumerin

Beitrag von mauseannie 31.01.11 - 13:59 Uhr

Wuensch Dir ganz viel Erfolfg. :-)