Frage zum Elterngeld, 2. Kind

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von verena1309 30.01.11 - 13:29 Uhr

Hab mal eine Frage.. dachte ich sei richtig wg des Elterngeld s aufgeklärt aber jetzt hab ich gestern eine alte Kolleginn getroffen u wir haben über Elterngeld beim 2. Kind gesprochen u jetzt hab ich doch wieder Fragen..
Also; war bei meiner ersten Tochter ganz normal arbeiten, hab 1 Jahr Elternzeit gehabt u bin jetzt seit 1 Jahr wieder auf 400€ Basis bei meinem alten Arbeitgeber angestellt..
Wir wollen aber ein 2. Kind u dann würde ich doch nur noch diesen Mindestsatz an Elterngeld bekommen von ca 300€ (weiss jetzt nicht den genauen Betrag), weil ich ja nur noch auf 400€ Basis gearbeitet habe..
Was wäre denn gewesen wenn ich 3 Jahre Elternzeit genommen hätte beim 1. Kind u dann nach 1 Jahr halt wieder auf 400€ Basis.. wäre das dann jetzt anders beim 2. Kind, hätten wir dann mehr Elterngeld bekommen ? Ich hab immer gedacht in der Elternzeit darf ich keine 400€ dazu verdienen..

Beitrag von susannea 30.01.11 - 13:37 Uhr

IN >Elternzeit darfst du beliebig dazu verdienen bis zu 30h/Woche aber nur arbeiten. ALso wäre jetzt natürlich Elternzeit alleien wegen Kündigungsschutz und dem weiteren bestehen deiner Versicherung und deinem Vollzeitvertrag viel besser gewesen.

Du erhältst somit kein Mutterschaftsgeld von der KK, du bist nicht selber versichert, somit auch nicht beitragsfrei weiter versichert.


Elterngeld ist aber von der Eltenrzeit unabhängig bei 400 Euro Einkommen gitbs 388 Euro Elterngeld!

Beitrag von littlequeen 30.01.11 - 13:40 Uhr

Man darf in der ElternZEIT durchaus etwas dazu verdienen, nur wird es solange man ElternGELD bezieht angerechnet (man bekommt dann "nur" noch 67% des Differenzbetrages).

Elterngeld wird berechnet aus dem Einkommen der letzten 12 Monate vor der Geburt, abgezogen werden Monate mit Mutterschutz oder Elterngeld für andere Kinder(da wird aber auch nur der normale Bezugszeitraum berücksichtigt, also 12 Monate oder 14 Monate werden ausgeklammert). Du würdest also für das zweite Kind bei einem vorher ausgeübten 400 Euro Job egal ob du in der Elternzeit für kind 1 bist oder nicht, nur den Sockelbetrag von 300 euro bekommen, da nicht die Elternzeit ausgeklammert wird sondern nur der Bezugszeitraum vom Elterngeld unabhängig von der elternzeit..

Hoffe ich konnte helfen.

Lg littlequeen

Beitrag von littlequeen 30.01.11 - 13:41 Uhr

Nachtrag: ich meinte natürlich du bekommst nur das Elterngeld aus den 400 euro (genaue Zahl weiss ich nicht)

Beitrag von verena1309 30.01.11 - 13:41 Uhr

OK vielen lieben Dank !!! Das hat mir sehr geholfen !!

Beitrag von susannea 30.01.11 - 14:06 Uhr

DAs stimm tnicht, denn sie verdient ja 400 Euro hat sie erzählt, somit wäre sie bei 388 Euro Elterngeld!