Fieber und fit dabei,wer noch??Antibiotikum?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schoko74 30.01.11 - 13:52 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist 15 Monate und hatte am Donnerstag 40 Fieber, das war Freitag auch noch so.Ich war auch noch Freitag früh beim Arzt.
Nun soll ich morgen wieder kommen, wenn es nicht weg ist..
Dann würde ich ein Antibiotikim bekommen.Das Fieber geht manchmal auf 39 hoch. Ích gebe ihm aber nichts mehr dagegen, da er total fit ist und spielt.Man sieht es ihm auch absolut nicht an.Nun weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll...einfach weiter abwarten??Es wird ja besser...
Ich dachte schon, unser Therometer sei kaputt, weil er total normal ist und alles machen möchte..aber wenn ich bei mir messe, stimmt das schon..#kratz
Ab wann spricht man von Fieber, weiß das jemand??

danke fürs antworten...

Liebe Grüße
Michaela

Beitrag von bonsche 30.01.11 - 13:55 Uhr

hallo michaela,

ab 39 grad spricht man von fieber. ich würde ihm dann auf jeden fall was geben, auch wenn er auf dich einen fitten eindruck macht.

liebe grüsse, ivi & finn (der seit gestern auch mit fieber über 40 grad zu kämpfen hat und hofft, dass die zäpfchen anschlagen.)#herzlich

Beitrag von anela- 30.01.11 - 14:03 Uhr

Nur weil jemand 39 Fieber hat, muß man doch nicht gleich was dagegen geben? Generell ist Fieber "gut" für den Körper.

Beitrag von bonsche 30.01.11 - 14:08 Uhr

und wozu gibt man die fieberzäpfchen?;-)

liebe grüsse, ivi #herzlich

Beitrag von anela- 30.01.11 - 14:26 Uhr

Fieberzäpfchen gibt man, wenn es den Kindern sehr schlecht beim Fieber geht oder für die Nacht. Ansonsten ist es besser die Kinder fiebern zu lassen. Die Gabe von Fieberzäpfchen ist sehr anstregend für den Körper - das schnelle Absenken der Temperatur und dann wieder Ansteigen.

Die erhöhte Temperatur versetzt das Abwehrsystem in Alarmbereitschaft, unterstützt es bei der Bekämpfung von Krankheitserregern und Entzündungen. Fieber muss daher nicht um jeden Preis sofort bekämpft werden. Zäpfchen sollten nur angewandt werden bei hohem Fieber (über 39.5° C) oder bei Schmerzen des Kindes. Sie senken das Fieber nicht dauerhaft sondern nur kurzfristig. Bleibt das Fieber nach 1 Zäpfchen unten ist dies ein Zeichen dass der Körper das Fieber nicht mehr benötigt (das Fieber wäre auch ohne Zäpfchen schonend von alleine gesunken).

Fieberzäpfchen senken zwar das Fieber, dieses schießt nach Abklingen des Wirkstoffes aber sofort wieder hoch. Das ist ein kreislaufbelastender Vorgang und ständiges Fiebersenken ist unnatürlich. Meist ist das Fieber für die betreuenden Personen viel belastender als für den Patienten selbst.

Beitrag von xyz74 30.01.11 - 15:18 Uhr

Fieber ist wichtig für ein gesundes Immunsystem.
Bevor man sein Kind mit Chemie vollpumpt (Paracetamol belastet zb die Leber) solltet man eher zu anderen Mitteln (Wadenwickel oder Einläufe) greifen wenn das Fieber tatsächlich gesenkt werden muss.
Frühestens ab 40 Fieber macht das aber Sinn.

Beitrag von whiteangel1986 30.01.11 - 14:08 Uhr

#pro ich bin der selben meinung! :-) Wenn das kind sich wohlfühlt und das fieber nicht steigt wieso dann nicht fiebern lassen

Beitrag von whiteangel1986 30.01.11 - 13:57 Uhr

also fieber ab 38.5°C, ab 39,5°C glaube ich ist hohes fieber. Allerdings hatten wir das letzte woche auch, heute ist es aber nichtmehr ganz so hoch. Ich habe meinem kind auch nichts gegeben, da er munter war und völlig normal.

Weshalb will dein kinderarzt antibiotika verschreiben? Hat dein kleiner was mit den mandeln? EIn infekt? ,....?

Bei nur fieber-> antibiotika? scheint mir etwas komisch...

Beitrag von anela- 30.01.11 - 14:09 Uhr

Unsere Kinder hatte auch gerdade knapp 1 Woche Fieber. Unsere Tochter (4,5) von DI bis SO und unser Sohn (17 Monate) von SA-DO. Beiden ging es tagsüber auch ganz gut und gegen Abend ging das Fieber dann wieder hoch bis 39,8. Ich habe sie am Tag fiebern lassen und abends zum schlafen ein Zäpfchen gegeben bzw. Fiebersaft.

Hat er sonst noch etwas außer Fieber (Schnupfen etc)? Warum soll er bei Fieber Antibiotikum bekommen? Ich würde damit noch warten.


"Die normale Körpertemperatur liegt bei Kindern etwa zwischen 36,5 und 37,9 Grad. Als erhöhte Temperatur gelten Werte über 38 Grad, erst ab 38.5 Grad sprechen Ärzte von Fieber. Hohes Fieber liegt vor, wenn die Körpertemperatur über 39 Grad steigt. An sich ist Fieber eine normale und sinnvolle Reaktion des Körpers: Die erhöhte Temperatur versetzt das Abwehrsystem in Alarmbereitschaft, unterstützt es bei der Bekämpfung von Krankheitserregern und Entzündungen. Fieber muss daher nicht um jeden Preis sofort bekämpft werden. Allerdings kann Fieber über 39 Grad den Organismus kleiner Kinder stark belasten. Je nach Allgemeinzustand sollte es dann durch Medikamente oder andere Mittel (etwa Wadenwickel) gesenkt werden."
http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:PKWwlTweUMwJ:www.rund-ums-baby.de/gesundheit_baby/fieber.htm+erh%C3%B6hte+Temperatur+fieber+baby&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de

Beitrag von schoko74 30.01.11 - 14:40 Uhr

Hallo!

Danke für Eure Antworten....

Ihm wurde Blut abgenommen am Freitag und die Ärztin sagte, daß eine Entzündung im Körper ist.Sie konnte aber noch nichts genaueres sagen.Irgendein Wert war nicht ok, deshalb das Antibiotikum....

Michaela

Beitrag von schwilis1 30.01.11 - 17:00 Uhr

ich würde nichts geben. mein kleiner ekommt was gegen die shcmerzen, wenn ich denke dass er schmerzen hat. ansonsten finde ich es normal wenn ein kind mit 40 grad fieber matt ist und nicht durch die gegend fetzt. hat es schmerzen bkeommt es was. kann es vor lauter fieber nicht schlafen oder trinkt nichts mehr bekommt es auch was.
also wenn du dir unsicher bist o du was gegen sollst und dein kind fit ist, dann kannst du es auch lassen. fieber ist gesund und sehr guter mechanismus des körpers um viren zu töten, da die wenigsten hohe temperaturen gut abkoennen,
also lass ihn fiebern. und gib was wenn du meinst er hätte schmerzen