Läuse...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anja293 30.01.11 - 14:07 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Meine Kleine (2 Jahre) hat schon wieder Läuse. Das letzte Mal hatten beide Mädels welche im September, seither durchsuche ich die Haare der Kinder fast täglich. Aber bitte, warum schon wieder? Wir leben wirklich sehr reinlich, die Kinder bekommen 2 - 3 x pro Woche die Haare gewaschen, alle paar Tage neue Bettwäsche, auch die Kleidung wird täglich gewechselt und andauernd wasche ich. Auch die Wohnung wird mehrmals die Woche gesaugt, gewischt etc... Und trotzdem jetzt schon wieder diese miesen Tiere. Im Kindergarten hing auch kein Schild dass Läuse unterwegs wären. Ich finde das so furchtbar mit diesen Tieren. Habe sie natürlich sofort mit Läuseshampoo behandelt und meine große Tochter sofort mit dem Läusekamm gekämmt und untersucht, sie hat jedoch keine Läuse und keine Nissen. Jetzt ist wieder den ganzen Sonntag putzen und waschen angesagt... Hat irgendjemand einen Rat für mich, wie man diesem Parasitenbefall vorbeugen kann, vielleicht was homöopathisches oder ähnliches?
Viele Grüße

Beitrag von kathrincat 30.01.11 - 14:15 Uhr

das hat damit doch nicht zu tun, im kiga sind nun mal kinder die sie immer wieder anbringen. wir haben aus der apo. eine anti laus spr. damit sprühe ich meine morgens vorm kiga die haare ein, bis jetzt hatten wir noch keine, obwohl es läuse im kiga gab.

Beitrag von sillysilly 30.01.11 - 14:15 Uhr

Hallo

wenn es wirklich etwas gäbe - hätte sich da bestimmt schon herum gesprochen.

Freunde von uns haben täglich Abwehrspray gegen Läuse drauf - tja von denen ihren Kindern haben meine Kinder Läuse bekommen.
Wahrscheinlich rochen unser Läuse nur ein bißchen anders :-p


Läuse sind immer und überall unterwegs - man kann sie sich quasi überall einfangen, wo die Kinder die Köpfe zusammen stecken......
und es gibt Kinder die "ziehen" Läuse an, haben es öfters.

Läuse haben - hat in keinster Weise mit Sauberkeit zu tun, sondern einfach mit "Pech gehabt"

Putzen und Waschen ist Ok, aber man muß auch nicht panisch sein. Neueste Untersuchungen zeigen, daß sich Läuse kaum vom Kopf bewegen und so sogar bei starkem Befall nicht freiwillig vom Kopf bewegen.

Wichtig sind Haarbürste, Mützen, Autositz, Fahrradhelm - alles wo direkt mit dem Kopf zu tun hat.

Grüße Silly

Beitrag von ninna68 30.01.11 - 15:08 Uhr

Hallo,

ich verstehe deine Hektik nicht.

Du rauchst nicht alles zu waschen etc. Die Läuse und Nissen leben in den allermeisten Fällen auf dem Kopf des Menschen. Wenn deine Große keine Nissen/Läuse hat, ist es doch ok.

Häufiges Haarewaschen hilft auch nicht gegen Läuse, eher im gegenteil! Man kann allerdings Weidenrindenshampoo aus der Apotheke anwenden. das finden die Viehcher wohl so eklig, dass sie eher nicht auf den Kopf gehen... es riecht aber auch für Menschen nicht wirklich toll.

Also: tief durchatmen und regelmäßig mit dem Läusekamm durch die Haare gehen. Wenn du dies auch regelmäßig machst (ich jetzt immer am Wochenende) kann wenig passieren: Läuse werden rausgekämmt und Nissen entfernt. Neue Tierchen können nicht geschlechtsreif werden und dann ist der Spuk vorbei.

Im Kindergarten haben sie nur auf meine ausdrückliche und mehrfache Bitte ein Schild hingehängt... ich glaube, die haben keine lust mehr, da Läuse ja nur in den Kindergartenferien ausgehungert werden und sich manche Eltern nicht wirklich kümmern.

LG Ninna

Beitrag von silbermond65 30.01.11 - 15:12 Uhr

Läuse haben absolut nichts damit zu tun,wie reinlich bzw. in deinem Fall ja schon fast übertrieben sauber man lebt.
Wahrscheinlich "stehen" die Biester auf bestimmte Gerüche oder so...ich weiß es nicht.
Meine Tochter geht seit letzten August in den Kiga.Seitdem gab es in ihrer Gruppe schon mehrmals Läuse und meist hat es tatsächlich die selben Kinder getroffen.
Ich hab jetzt 3 Kinder und die sind gottseidank immer verschont geblieben.
Wahrscheinlich Glück ,aber ich hoffe das bleibt so.
Vorbeugen kannst du da glaub ich nicht.

Beitrag von leomia 30.01.11 - 19:26 Uhr

....hallo
Läuse mögen nicht den Geruch sondern ernähren sich vom Blut. Deswegen haben manche Menschen noch nie welche gehabt und die anderen deren Blut ihnen zusagt ständig.

Beitrag von silbermond65 30.01.11 - 19:32 Uhr

Und wieder was dazu gelernt. Danke dir !

Beitrag von zwillinge2005 30.01.11 - 16:08 Uhr

Hallo,

unsere Kinder bekommen nur 1x pro Woche die Haare gewaschen, ich putze nicht täglich die Wohung und wir hatten noch keine Läuse. Und die Bettwäsche wird nur alle 2 Wochen gewechselt.

Deine Reinlichkeit in allen Ehren - wenn Du sonst keine Verpflichtungen hast - weiter so.

LG, Andrea

Beitrag von winnie_windelchen 30.01.11 - 18:37 Uhr

Hi, wir haben sie auch schon wieder. Kaum waren sie weg, waren sie auch wieder da und das nachdem meine Maus 7 Tage nach der ersten Gesundschreibung und durchgehender Behandlung seit ende Dezember, wieder in die KiGa ging.

Mir sagte man des öfteren das Läuse sich nur auf sauberen Köpfen wohl fühlen. ;-)

Und was deine Reinlichkeit angeht -> ich bin auch so. Warum? Weil es so empfohlen wird und man es so machen soll. In jeder Packungsbeilage steht das, jede Apothekerin sagt es und andere empfehlen es einem auch, kann also nicht falsch und wie es andere nennen, übertrieben sein.

Ich sauge, auch ohne Läuse die Wohnung 3x wöchentlich, wischen maximal 2x die Woche, liegt aber auch daran das wir Haustiere haben.

Die Wäsche wasche ich nach jeder Behandlung mit dem Medikament, wir nehmen InfectoPedicul oder so ähnlich, das momentan aller 4-5 Tage und aller zwei Tage machen wir eine Essig-Haar-Kur (auch danach wasche ich die Kopfkissenbezüge), dieser löst den Kleber womit die Nissen an den Haaren kleben und man kann sie mit einem "Metallnissenkamm" dann ganz leicht entfernen aber wie schon geschrieben, all die Arbeit nützt nix wenn es andere Mütter nicht auch so machen.

Zur Vorbeugung wüsste ich nichts, aber es soll ja so ein Spray geben, das werde ich uns morgen noch besorgen.

Lg

PS.: Ich schreibe im übrigen die ganze Zeit in der wir/uns Form, dabei habe ich seit meinem Teenyalter, keine mehr gehabt.

Beitrag von widowwadman 30.01.11 - 18:54 Uhr

Hast du dein Kind wegen Laeusen echt daheim gelassen?

Beitrag von silbermond65 30.01.11 - 19:08 Uhr

Dürfen bei euch die Kinder trotzdem in den Kiga?
Hier dürfen sie erst wiederkommen,wenn das Attest vom Arzt läusefrei bescheinigt.

Beitrag von widowwadman 30.01.11 - 19:40 Uhr

Ja, in unserer KiTa ist das erlaubt, ansonsten koennten viele Eltern ja ihre Arbeit gleich aufgeben. Und wieviel Unterricht wuerden Schulkinder verpassen?

Laeuse sind laestig, aber nicht gefaehrlich, deshalb faende ich ne Quarantaene echt uebertrieben.

Beitrag von winnie_windelchen 30.01.11 - 19:23 Uhr

Es wäre verantwortungslos es nicht zu tun. Mittlerweile ist es bei uns im Kiga sogar schon so weit das wir vorrige Woche einen Zettel unterschreiben mussten wo drinnen stand das nun auch die Betreuer befugt dazu sind auf den Köpfen der Kinder nach Läusen zu suchen und dementsprechend einzugreifen, weil eben viele entweder es geheim halten oder nichts dagegen tun.

Für manche Mütter/Väter steht sogar der Job auf dem Spiel, nämlich wenn sie dauern Kasse machen müssen weil ihr Kind aus dem Kiga ausgeschlossen wird, da es die Läuse nicht los bekommt, so ist es bei mir und ja ich weiß, ein Arbeitgeber kann einen nicht einfach deswegen raus schmeißen, bei einem 1,- Job funktioniert das aber.

lg

Beitrag von widowwadman 30.01.11 - 19:43 Uhr

Und eben deshalb finde ich die Quarantaene bei Laeusen uebertrieben. asind ja nicht gefaehrlich, nur laestig. Und gehen halt in KiTas soviel herum, dass man da ja dauernd fehlen wuerde, wenn man sich deshalb ne aerztliche Bescheinigung holen muesste.

Laeusemittel gibt's bei uns auch rezeptfrei, da swuesste ich nicht warum ich da meine und die Zwit meines Arztes verschwenden sollte.

Beitrag von winnie_windelchen 30.01.11 - 19:52 Uhr

Meine Maus geht seit ihrem 3. Geburtstag in die KiTa, sie wird im April 5 und hat im Dezember letzten Jahres das erste mal Läuse gehabt, also können sie nicht durchweg im Kiga vorhanden sein. Bei uns erkennt man das auch anhand eines Schildes wo drauf steht was gerade für Erkrankungen im Kiga endeckt wurde oä. und wir sind rund 150 Kinder.

So lange wie ein Kind Läuse hat (ich rede nicht von Nissen) hat es meiner Meinung nach nichts in einem KiGa zu suchen.

Wenn ein Kind nur Nissen hat und durchweg in Behandlung ist, ist das etwas anderes.

Für mich aber vorallem für meine Maus wird es langsam aber sicher zur Quälerei und ein Spass ist es wirklich nicht. Für die Zwerge selbst ist das kratzen lästig, dh. so harmlos ist es nicht.

Viele Menschen nervt ein einziger Mückenstich und genau dieselbe Wirkung hat ein Lausbiss auch. Ich hatte früher auch welche und weiß wie unangenehm das ist und klar ist auch das es heute oft übertrieben wird, das streite ich nicht ab.

Aber die Kinder deren Mütter wirklich rein garnichts dagegen tun,....naja, das kann ich hier nicht schreiben. ;-)

Lg

Beitrag von silbermond65 30.01.11 - 19:06 Uhr

Und was deine Reinlichkeit angeht -> ich bin auch so. Warum? Weil es so empfohlen wird und man es so machen soll. In jeder Packungsbeilage steht das, jede Apothekerin sagt es und andere empfehlen es einem auch, kann also nicht falsch und wie es andere nennen, übertrieben sein.

Mag sein,daß es so empfohlen wird bei Läusebefall.
Die TE hat diesen Wasch- und Putzwahn aber anscheinend immer.

Beitrag von winnie_windelchen 30.01.11 - 19:25 Uhr

Ok, das kann sein, habe ich überlesen aber vieleicht ist sie ja auch nur so reinlich seitdem sie bereits in ihrer Familie im September Läuse festgestellt hat. Ok, wäre wirklich etwas zu übertrieben wenn die Zwerge Läusefrei sind aber wenn man sie hat, kann es nicht schaden. :-)

lg

Beitrag von widowwadman 30.01.11 - 18:52 Uhr

Laeuse haben nichts mit Reinlichkeit zu tun, und Homoeopathie wird dir da auch nicht weiterhelfen. In Kindergaerten und Schulen machen die immer wieder mal die Runde, und die Kinder stecken einander halt an.

Da muss man halt durchatmen, den Laeusekamm rausholen und sie bekaempfen.

Vorbeugen kann man so gut wie nicht, ausser dem Kind erklaeren, dass man Muetzen nicht tauschen sollte etc.

Beitrag von leomia 30.01.11 - 19:15 Uhr

hallo..... mach dir keinen Kopf darüber das es an dir liegen muß, das ist nämlich nicht so. Es sind vielmehr die jenigen Eltern daran schuld die weder im Kindergarten noch in der Schule bescheit geben das ihre Kinder Läuse haben, weil was könnten denn die anderen Eltern von einem denken.... ich habe das Spiel auch durch. Meine Kleine (2) ist seit September im Kindergarten nach 2 Wochen hatten wir das erstemal Läuse,hab im KiGa bescheit gegeben und darauf bestanden das ein Zettel ausgehängt wird, dieser hing genau 24h und dann war er wieder weg. Das gleiche Spiel in der Schule... man sagte mir es sei nicht mehr "Meldepflichtig" . Nachdem wir in 9 Wochen 3 mal Läuse hatten und ich kurz vorm ausflippen war hab ich das Gesundheitsamt eingeschaltet und siehe da, wir haben keine Läuse mehr. Seit dieser Zeit benutzen wir das Shampoo Läuseschreck....

Viele Grüße

Beitrag von ninna68 30.01.11 - 20:34 Uhr

Link für alle Putzwütigen, die meinen alles waschen und ständig saugen zu müssen: (mir hat es keine Apothekerin gesagt bzw Packungsbeilage)

http://www.kopflaus.info/behandlung/sonstiges.html

Beitrag von viviana2006 21.01.12 - 15:50 Uhr

Hallo, ich kann deinen Ärger sehr gut verstehen. Aber mal an alle. Läuse haben definitv was mit Unsauberkeit zu tun. Die Kampagne: Läuse gehen eher auf gewaschene Köpfe, wurde nur ins Leben gerufen, damit sich niemand mehr schämt einen Lausbefall zu zugeben, wie es früher üblich war. ABER trotzdem können sich auch die hygienischen Kinder anstecken, leider. Denn der Laus ist es egal ob gewaschenes Haar oder nicht. FAKT ist. Eine LAUSeweibchen legt ihr erstes Ei nach 8 Stunden. D.H. wascht ihr eurem Kind die Haare gründlich nach dem Kindergarten. Dann wascht ihr die Laus ab. Die Läuse waschen sich raus, die Eier nicht mehr. Wer sein Kind den ganzen Tag im Kindergarten hat, kann leider nicht so viel tun. Also in der Lausezeit jeden Tag den Kopf waschen und worauf ich schwöre. Essig!!! Halber Becher Wasser, halber Becher Essig nach dem wachen ins Haar und dann Fönen. Geruch verfliegt für den Menschen ganz schnell, die Läuse hassen ihn aber!!!! Außerdem Haarspray aufs Haar soll auch helfen.