schehre Entscheidung :-(

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von strickmama 30.01.11 - 15:11 Uhr

Hallo

Muß mich nochmal an euch wenden, da ich momentan echt nur noch#heul könnte :-(.

Habe letzten Dienstag erfahren das ich schwanger bin und zwar nicht geplant !
Jetzt war ich auch schon beim FA und sie bestätigte es mir auch das ich es bin und es war auch das Thema abbruch meinerseits, da ich so geschockt war und sie meinte das wir uns in 2 Wochen wiedersehen und ich mir das mal überdenken und mit meinem Mann bereden soll.

Dazu muß ich sagen wir haben schon 3 Kinder (9,7 und 3) !
Jetzt kommt das problem, mein Mann sieht es aus der Sicht, das wir 3 gesunde Kinder haben und wir villeich endlich wieder mehr und flexiebler unternehmungen machen können. Dazu wollte ich endlich in unserm Laden mit arbeiten und ein neues auto habe ich auch bekommen, aber nur mit 3 Sitzen ! Dazu kommt noch wieeder Nacht aufstehen und und und... ihr wisst ja wie es mit einem Baby ist !

Ich bin jetzt inerhalb der Tage auf dem Punkt angekommen, das ich es doch möchte und auch nicht zum Abtreiben möchte. Ehrlich gesagt hatte ich schoneinmal abgetrieben, das war aber als ich 16 war, und da muß ich sagen war es echt sinnvoll und ich habe auch noch nichts für sowas empfunden !
Jetzt ist es aber anderst und wir reden echt jeden Tag darüber und er meint auch, was mich ja grad so fertig macht, wenn ich mich für das Kind entscheide müsse er es so hinnehmen, aber er wolle keins mehr !

Was soll ich jetzt sagen??? Ich finde es gehören ja immer 2 dazu, aber wenn ich es wegmache bin ich unglücklich und wenn ich es behalte habe ich irgendwie ein schlechtes Gewissen.

Oh man, habt ihr nen Tip oder ein paar gute Worte für mich #schwitz

Beitrag von strickmama 30.01.11 - 15:15 Uhr

Wie peinlich, wollte Schwehre Entscheidung schreiben#klatsch

Beitrag von lydiarose 30.01.11 - 15:19 Uhr

Fühl dich erstmal gedrückt von mir!

Einen Tipp habe ich leider nicht für dich. Aber ich kann dir sagen, dass es mir ganz ähnlich erging. Ich wurde mit meinem 2.Kind ungeplant schwanger.Unsere Beziehung war eigentlich ziemlich zerrüttet und ich noch am studieren....wir haben auch überlegt, ob wir abtreiben oder behalten und mein Mann sagte, es wäre besser abzutreiben, da es finanziell eng werden könnte....und dann haben wir geredet und geredet und uns für unser Baby entschieden. Er ist jetzt 14Monate und der Papa plazt vor Stolz. Er schämt sich, jemals solch einen Gedanken gehabt zu haben....rede nochmal mit deinem Mann und versucht ruhig zu bleiben. Ich finde, wenn es finanziell machbar ist, würde ich das Kind behalten. Es wird niemand deshalb verhungern oder sterben...im Gegenteil:Kinder sind eine Bereicherung....Glaube sowieso, dass Männer oft länger brauchen um sich auf das Kind zu freuen/eine Beziehung zu ihnen aufzubauen...

Ich wünsche dir alles Liebe und Gute und hoffe, ich trefft die für euch richtige Entscheidung!

Beitrag von tanja28816 30.01.11 - 15:20 Uhr

Hallo,

ich kann Deine Lage gut verstehen. Ich denke, wenn Du fühlst, dass Du das Kind möchtest, dann behalte es. Du musst in erster Linie diese Entscheidung tragen können. Bedauerlicherweise habe ich vielleicht die falsche Entscheidung getroffen, die ich auch nicht mehr ändern kann. Mein Freud war auch gegen das Kind, wenn auch aus anderen Gründen.

Klar, es wird Veränderungen bringen in Euren Leben, aber das Autoproblem lässt sich lösen und wenn ihr gut wirtschaftet, fängst Du eben später in Eurem Laden an zu arbeiten.

Da ihr schon drei Kinder habt, wird sich Dein Mann bestimmt auch daran gewöhnen noch einmal Vater zu werden. Nach der Geburt könnt ihr Euch dann Gedanken machen, was die künftige Lösung angeht, damit Du nicht nochmal schwanger wirst.

Ich kann Dir nur raten, tu nichts, was Du nicht willst. Denn mit den Folgen musst Du in erster Linie leben. Ich wünsche Dir alles Gute!

Beitrag von angeldragon 30.01.11 - 15:20 Uhr

keinen tipp aber ein paar nette worte vileicht ich sehe du möchtest dein baby dan behalt es auch dein schlechtes gewissen hast du nur wegen deinem mann was kann das kleine den dafür ....

dein herz hat sich doch schon längst entschieden aber wen du schon beim erstenmal keine probleme hattest und ernsthaft ein 2.mal in erwägung ziehst wirst du es wohl auch ohne probleme wieder tun können...

es ist deine entscheidung nicht die deines mannes

er wird sich an das kleine gewöhnen wie an die anderen auch denk daran für männer ist das kleine wesen bei dir kein leben es ist einfach ein nichts leider auch schon für viele frauen geworden

du aber hörst dich so an als währe dein baby für dich nicht ein nichts???

er siehts das baby erst wen es da st er kann es schließlich nicht spüren und wen es da ist denke ich wird er es genauso lieben wie seine anderen kinder
Ďŗäçħę

Beitrag von strickmama 30.01.11 - 16:15 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten, das hat mich sehr gefreut, das mir mal jemand zugehört hat und mich versteht #herzlich

ja, irgendwie bin ich mir innerlich felsenfest das ich es behalten will !! komme aber ständig ins wanken wenn er mit den gebundenheiten und Freiheiten kommt, ist ja nicht so, das es langweilig ist mit dreien#schwitz

Am besten sollte ich stark bleiben und mich nicht beirren lasse, oder?

So am Rande, ist es mir auch zu blöd zu Pro Familia zu gehen und für so ne Abtreibung 500 € zu zahlen ! Wenn alles ok ist.

Naja, in 8 Tagen muß ich wieder zum FA, ich hoffe bis dahin ist mein Kopf klar#aerger

Beitrag von angeldragon 30.01.11 - 16:18 Uhr

du hast noch 8 tage zum grübeln nutze die zeit und höre auf das was dein herz sagt versuche erstmall nicht an deinen mann zu denken du musst doch damit leben :-)

du solltest stark bleiben in deiner entscheidung es ist deine alein


#winke

Ďŗäçħę

Beitrag von tanja28816 30.01.11 - 16:22 Uhr

Wenn Du überzeugt bist, hast Du Dir doch auch Gedanken darüber gemacht, wie es wird noch ein kleines Leben im Haus zu haben. dazu gehört es eben auch, dass sich eine Weile erstmal alles um das Kleine dreht. Aber da Du schon drei Kinder hast, ist das auch nichts ungewohntes für Dich. Schlage Deinem Mann doch vor, solange es Dir noch so ganz gut geht und es mit Euren Kindern klappt, nochmal etwas für Eure Beziehung zu tun. Vielleicht mal nen Urlaub oder öfter mal einen Abend für Euch zwei etc. Ihr könnt die Zeit bis zur Geburt doch bewusst nutzen.

Das Thema Geld sollte für den Abbruch keine Rolle spielen, ausserdem besteht auch die Möglichkeit der Kostenübernahme. Dabei wird Dein eigenes Einkommen berücksichtigt. Aber wie gesagt, lass das kein Thema sein.

Wünsche Dir wirklich alles Gute!

Beitrag von sunflower5 30.01.11 - 16:53 Uhr

Wie du schon sagt: Stark bleiben und lass dich nicht beirren.

Vll könnt ihr diese SS als letzte genießen und euer Nesthäkchen genauso.

Und der Papa kann, weil er ja kein Kind mehr möchte, sich bald einer Vasektomie unterziehen...Das ist doch mal etwas, was MAnn dazu tun kann.

Ich finds unfair, immer alles auf die Frau abzuwälzen und ihr dann noch Vorhaltungen zu machen...

Das Autoproblem ist zu lösen: Inzahlunggeben und einen Van dafür nehmen.
Oder einen Kombi mit sitzbank im Kofferraum, z.B. Passat oder Daimler, das hatte wir so gemacht.

Hey, alles Gute und dass alles ok ist!

sonneblume 5kids

Beitrag von curly80 30.01.11 - 20:49 Uhr


ich möchte dir auch Mut machen zu deinen Gefühlen zu stehen und dein Herz hat doch auch schon längst JA zu dem neuen Leben in dir gesagt.

Das solltest du nicht ignorieren denn dein Herz und deine Seele würden es sicher nicht verkraften wenn du dich gegen das Baby entscheidest und dann könntest du es nicht mehr rückgängig machen und würdest deinen Mann dann höchstwahrscheinlich ablehnen weil er dich indirekt dazu genötigt hat.

er braucht sicher noch etwas länger Zeit aber das is wohl oft so bei Männern.

bleib stark und alles andere wird die Zeit dann mit sich bringen.

ich wünsch dir alles erdenklich gute

Beitrag von susi-schmidt 30.01.11 - 18:03 Uhr

Hallo,,
ja also erstmal musst du es für dich alleine entscheiden
tue aber nix was du irgendwann bereuen wirst,,,und ja warum nen schlechtes gewissen,dein mann war ja dabei,,und muss ja auch zur verantwortung gezogen werden,und wenn ihr schon 3 habt ist doch ein 4 auch nicht so dragisch,,,,gut du wolltest arbeiten gehen,aber dann verschiebste das halt noch um 2 jahre,,ich mein der kleine wurm kann ja nix dafür,und nun ist es passiert,,
ja aber wie gesagt du musst das für dich entscheiden

drück dich ...ganz liebe grüße,,
ps lass mich über deine entscheidung erfahren vielen dank

Beitrag von seluna 30.01.11 - 19:24 Uhr

Hallo,
ich habe gerade vor 6 tagen mein viertes Kind bekommen.
Ohne Partner, wenn du magst habe gerade einen Bericht eingestellt.

Ich hatte ähnliche und auch andere Gedanken, nun ist sie da und ich bin froh das sie da ist.

hör auf dein Herz, der Verstand ist auch nicht immer richtig.

Lg Seluna

Beitrag von salida-del-sol 30.01.11 - 20:46 Uhr

Hallo, liebe Strickmama,
eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht. Denn Deinem Mann ist nicht geholfen, wenn Du dann alle Kraft zur Aufarbeitung der Abtreibung brauchst, und er mit den 3 Kindern alleine dasteht.
Du hast so manchen Puntk aufgezählt, der gegen das Kind zu sprechen scheint. Aber Dein Herz hat ein "Ja" zu diesem Kind gefunden. Höre auf Dein Herz, denn es ist ein wichtiger Teil von Dir. Und ein blutendes Herz kann sehr schmerzhaft sein. Eine Abtreibung macht keine Beziehung besser, demm vermutlich könntest Du es ihm nie verzeihen, dass er Dich um dieses Kind gebracht hat.
Ein schlechtes Gewissen ist fehl am Platz, denn zu einer Zeugung gehören immer 2 Menschen, Zwerge gibt es nicht im Selbstbaukasten.
Es ist ein Unterschied rein generell kein Kind mehr zu wollen, und kein Kind mehr zu wollen, wenn sich eines auf den Weg gemacht hat.
Er will es so hinnehmen, dies ist natürlich eine vage Zusage, aber es ist eine Basis aus der Liebe wachsen kann. Auch Langsamstarter können nachher tolle Väter sein.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von hoffnung2011 31.01.11 - 00:16 Uhr

Du bist mir nicht böse ABEr...ich sag einfach herzlichen Glückwunsch zu neuem Schreihals in eurem Haus. Du hast einen großartigen Mann. Er ist ehrlich und was soll er mehr sagen, vllt dass er dich unterstützen wird....muss er es aber sagen ?

Ihr werdet es schon schaukeln. Wenn du in deinem Herzen so angekommen bist, hat kein weiteres schlechtes Gewissen Sinn..erspare dir diese Kraft und Gedanken für etwas sinvolleres, für das Baby...

vllt könnt ihr nach dem 4ten Kind mehr über eine Endverhütung sprechen, sollte eure Lebensplanung abgeschlossen sein..?!?

kopf hoch, es gehören nur bedingt zwei dazu, weil es die Frau ist, die alles so oder so ausbaden darf#nanana

#winke

Beitrag von meandco 31.01.11 - 10:00 Uhr

andere frage:
warum hättest du schlechtes gewissen ihm gegenüber. er war dabei und hat gesagt, er kann damit leben wenn es nötig ist.

beste voraussetzungen für dich:
denn wenn es dir mit einer abtreibung nicht gut geht ist es nötig ...

und die dinge mit dem auto und dem laden - es lässt sich alles in den griff kriegen. immer ein schritt nach dem anderen, dann zeigen sich auch wieder lösungen und nicht nur probleme #pro
denn: das sind dinge die in deinem kopf passieren (das geht nicht weil ...). dein kopf ist flexibel und kann sich auf neues einstellen und lösungen finden.
liebe für dieses baby empfinden ist etwas was auf einer anderen ebene passiert - in deinem herzen wenn man so will. und das ist viel unflexibler, das leidet noch, wo das hirn schon längst neue wege eingeschlagen hat ...

alles gute - und triff die für dich und dein baby richtige entscheidung
me