Bitte dringend Ratschlag

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von stoffelschnuckel 30.01.11 - 15:44 Uhr

Hallo zusammen.

Mein großer (vor einer Woche 6 geworden) ist gestern aufgewacht und klagte über Bauchweh. Husten aht er schon ein paar Tage.
Jedenfalls hat er gestern gebrochen und sehr starken Durchfall (extrem wässrig)
Gestern ABed war er dann sehr warm und hatte erhöhte Temperatur (38,4) Heute morgen hatte er 38,8 und cih habe ihm ein Fieber Zäpfchen gegeben.
Gerade hatte er eine Temperatur von 39,0.
Er ist total schlapp, verweigert das Essen und trinkt nciht wirklich viel...
Habe kein Telefon momentan (seit heute morgen kaputt:-[ ) und kann somit auch nicht im KH anrufen.
Ihm geht es wirklich schlecht und ich überlege ins KH zu gehen.
Allerdings habe ich hier noch einen 7 Wochen alten Säugling.
Habe kein AUto und hier in der Nähe auch NIEMANDEN der mich fahren kann (dauert zu lange zum erklären warum)
Was soll ich nun machen.
Seit 5 minuten liegt er nun im Bett und schläft.

Bitte gebt mir einen Tip

lg stephie mit krankem eric (6jahre) und lachendem jona (7wochen)

Beitrag von cori0815 30.01.11 - 16:01 Uhr

hi Stephie!

Du musst deinen Sohn unbedingt zum Trinken bekommen. Ich mache es immer so: ich stelle einen Kurzzeitwecker auf 5 Min. und dann gibt es alle 5 Min. im Medikamentenbecher 3-5 ml einer Lösung, die den Flüssigkeitsverlust auffangen soll und vor allem bei Fieber dafür sorgt, dass das Kind nicht austrocknet.

Normalerweise würde ich aus Instand-Reisschleim, milden O-Saft und 1%igem Salzwasser eine Lösung zubereiten.

Da du aber vermutlich keinen Reisschleim da hast, würde ich Fencheltee nehmen, einen guten Löffel Traubenzucker (oder richtigen Zucker) und eine Prise Salz reintun und davon eben alle 5 Min. einen 3-5ml-Hub trinken lassen.

Am besten den Wecker immer gleich wieder anstellen, wenn du ihn ausstellst, damit er dann gleich in 5 Min. wieder klingelt. So geht es bei uns den ganzen Tag, wenn die Kids Magen-Darm haben oder so hoch Fieber, dass sie das Trinken vor Mattigkeit ganz vergessen. Und durch den 5-Min.-Trick geht es ihnen meist schon bald viel besser, zumindest vom Kreislauf her.

Lg
cori

Beitrag von stoffelschnuckel 30.01.11 - 16:56 Uhr

Danke für deine ANtwort, werde das mit den 5 minuten versuchen

Beitrag von sternchen730 30.01.11 - 16:04 Uhr

Hallo,
natürlich bin ich kein Arzt und kann Dir keine perfekte-allgemeingültige Anzwort geben.
Aber nach dem was Du schreibst, würde ich ruhig bleiben.
Er hätte Dir doch bestimmt gesagt, wenn ihm Ohren, Hals oder sonstwas doll wehgetan hätten, oder?
39,00 ist jetzt erstmal nicht so besorgniserregend.
Wenn er friedlich schläft- lass ihn schlafen.
Wenn er mal für heute nicht viel trinkt und isst, auch okay...
ICH würde erst mal abwarten, es ihm gemütlich machen und ihm geben, worauf er Lust hat...eine Buchstabensuppe, eine Limo oder so...
Wenn Du Dir GROßE Sorgen machst, besorg Dir Hilfe.
Versuch die Situation mal NEUTRAL zu beurteilen. Wenn er ein fremder Junge wäre oder der Sohn der Nachbarin, was würdest Du ihr raten??
Gruß, sternchen#stern

Beitrag von stoffelschnuckel 30.01.11 - 16:57 Uhr

Auch dir danke für deine ANtwort.
Werde ihn zum trinken bewegen und hoffen es klappt.

Der letzte Satz in deinem Beitrag hat mich sehr beruhigt.
DANKE dafür

Beitrag von phili0979 30.01.11 - 18:11 Uhr

Fahr ins KH oder bitte einen Nachbarn darum telefonieren zudürfen!

Also wenn man mal von dem Husten den er schon länger hat absieht, bleiben Fieber, Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall und Nahrungsverweigerung!
Ich weiß ja nicht wie es bei euch war, bei mir waren genau das die Symtome einer akuten Blindarmentzündung und da ist sofortiges Handeln angesagt!!!


Es ist sicher hart mit einem 7 Wochen alten Baby, aber bestell ein Taxi und fahr mal in die Notfallpraxis! Lieber einmal zuviel fahren als dass es zu einem Durchbruch kommt.

Lg Philine

Beitrag von erstes-huhn 30.01.11 - 18:21 Uhr

Trinken, steht jetzt ganz oben !!!

mische:
1l Fencheltee (oder nur abgekochtes Wasser)

dazu 8 Teelöffel Traubenzucker einen Teelöffel (nicht gehäuft) Salz

ist dies kalt kommt noch 200ml Orangensaft dazu

alles gut mischen, dann anbieten, dieses Getränk bringt die verlorenen Elektolyte zurück. Als es meinem Sohn schlecht ging (Maren-Darm-Grippe) hat er sich zwei Tage fast nur davon ernährt.

Beitrag von zahnweh 30.01.11 - 20:39 Uhr

Hallo,

LÖFFELweise zu trinken geben, statt viel auf einmal rät unser KiA. Also immer wieder Löffchelchen.

Spuckt er noch? Dann wäre ein Arzt sinnvoll.
Hast du ein Handy oder Nachbarn von denen du wenigstens kurz telefonieren könntest?