Was geschieht nach dem Mutterschutz mit einer 400,- Euro Stelle??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sully82 30.01.11 - 16:57 Uhr

Hallo,

ich habe einen Sohn der am 1. März 3 Jahre alt wird wird.
Seit er 1 Jahr alt ist gehe ich 2 Nachmittage auf 400,- Euro Basis arbeiten.

Nun ist mein Mutterschutz ja beendet und ich müsste ab dem 28. Februar wieder Vollzeit arbeiten, was ich natürlich nicht tun werde.
Habe mein Vollzeit Vertrag auflösen lasen und werde weiterhin als 400,- Euro Kraft dort beschäftigt sein.

Nun aber meine Frage, falls wir nochmal ein 2. Kind bekommen würden, hätte ich genau den gleichen Anspruch nach 3 Jahren auf meine 400,- Euro Stelle, wie ich es ja jetzt auch auf meine Vollzeit Stelle habe, wenn ich sie wollte oder gelten bei einer geringfügigen Beschäftigung andere gesetzliché GRegelungen.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine #kratz



LG Sully #winke

Beitrag von muffin357 30.01.11 - 20:14 Uhr

du hast genau die gleichen Ansprüche mti einer Ausnahme, - es gibt als Mutterschaftsgeld nur eine einmallige Zahlung von 210 Euro. Aber sonst ist alles gleich, was auch heisst, dass du Elternzeit einreichst und danach wieder den vollen ansrpuch auf den job hast und zurückkehren kannst....

#winke tanja

Beitrag von sully82 30.01.11 - 20:43 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.
Dann bin ich ja sehr beruhigt.

LG Sandra#winke