Tyler robbt ;-) Und Frage

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von chris.1984 30.01.11 - 19:04 Uhr

Hallo ihr lieben...

ich melde mich mal mit tollen Neuigkeiten. Auch wenns ein Silopo ist, aber ich freu mich wie ein Keks...

Tyler robbt seit knapp ner Woche. Auf dem Laminat macht er sich es relativ "einfach" und macht fast alles nur mit den Armen. Er zieht sich vorwärts. Aber auf Teppich nimmt er auch die Beine mit ;-)
Er geht jetzt auch immer öfters in den Vierfüßler und wippt dann vor uns zurück. Bin mal gespannt wie lange es noch dauert bis er den Dreh für das richtige Krabbeln raus hat.

Aber ich hab mal noch ne Frage.
Wie viel schlafen eure Zwerge so mit rund 9 Monaten? Oder haben in dem Alter ca. geschlafen?

Irgendwie finde ich das Tyler immernoch ziemlich schläfrig ist.
Er kommt morgens so 7.30 Uhr zur Flasche, schläft dann weiter bis ca. 10 Uhr... 12 Uhr gibt es Mittagessen und dann macht er Mittagstunde so ca. knapp 2 Stunden und so 17 Uhr nach der Obstmahlzeit wird er schon wieder total knatschig und reibt sich nur die Augen... da schläft er meist nochmal ne Stunde und 20 Uhr nach dem Abendessen geht er ganz normal wieder todmüde zu Bett.

War das bei euch in dem Alter auch so?
Also ich find es nicht schlimm, aber bisschen komisch. Kenn das so nicht.

Lg und angenehmen Wochenstart, Chris

Beitrag von bobinha 30.01.11 - 19:38 Uhr

Hi

Mein Sohn hat in dem Alter noch einen Vormittagsschlaf (ca.9.00Uhr) gemacht. Meistens aber nur ne halbe Stunde bis ne Stunde. Dann noch einen Mittagschlaf von ca. einer Stunde. Ist abends um 19.00Uhr rum inst Bett und hat bis um 6.00Uhr oder 7.00Uhr geschlafen.

Den Vormittagsschlaf haben wir abgesetzt als er ein Jahr rum war, weil das Einschlafen länger gedauert hat als das Schlafen selber. Inzwischen ist er bald zwei und will keinen Mittagsschlaf mehr machen.

Gibt solche und solche Kinder. Ich hätte nichts dagegen wenn mein Sohn einen Hauch mehr schlafen würde. Zumindest wenn ich mittags noch eine kleine Pause hätte.

Wünsch euch beim Fortbewegen weiterhin viel Erfolg.

Liebe Grüße Bobinha mit Mr. Ich-schmeiß-Geschirr-kaputt

Beitrag von maschm2579 30.01.11 - 20:34 Uhr

Huhu,

ich sag nur: GENIEß ES

Meine Tochter war zwischendurch auch so und dann hörte das schlagartig auf :-(
Jetzt geht es wieder. Sie schläft von 19.30 bis ca 07.00 und wenn ich sie am WE bei mir schlafen lassen auch Mittags 2-3 Std. In der Krippe mittags nur 1 std

Sonst alles gut bei Euch?

lg Maren

Beitrag von chris.1984 30.01.11 - 20:52 Uhr

Hey... danke für deine Antwort. Na klar, irgendwie genieße ich es schon, aber manchmal ist es auch bisschen blöd wenn man was unternehmen will. Da schläft er dann immer gerade ein, dann müssen wir ihn wieder wecken und aus dem Auto holen usw.
Und eigentlich genieße ich es ja wenn ich ihn um mich habe. Mal sehen wie lange die Schonphase noch anhält ;-)

Ja doch, ansonsten ist alles relativ gut. Mit Maurice ist momentan relativ schwierig, aber die letzte Woche lief auch verhältnismäßig gut. Er soll jetzt nochmal richtig eingestellt werden mit seinen Tabletten, das er sich selber einfach besser unter Kontrolle hat. Und in Therapie soll er jetzt und danach wollen wir sehen, das wir eine Familienkur bekommen. Am besten eine psychosomatische.
Wir machen viel mit Maurice und versuchen ihn wenn nötig rechtzeitig auf den Boden zurück zu holen. Mal sehen.
Ja, und sonst ist alles beim alten. Man lebt so vor sich hin ;-)

Und bei euch???

LG

Beitrag von angelbabe1610 30.01.11 - 22:16 Uhr

Hallo,
schön, dass er robbt. Semih robbt seit er 8 Monate alt war. Etwa 4 Wochen später kam der Vierfüßler (Ende Dez.). Seit Mitte Januar zieht er sich hoch auf die Knie und setzt sich hin und seit heute zieht er sich auf die füße #verliebt. Warte sehnsüchtig aufs Krabbeln. Hoffe, er überspringt es nicht.

Nun zu deiner Frage. Semih wird nächste Woche 10 monate alt und braucht auch tagsüber noch zwei recht lange Schläfchen, sonst ist er mies drauf.
Er schläft, wenn er wie jetzt nicht grad zahnt :-(, von etwa 21/21.30 bis 8/8.30 (mit zwei Unterbrechungen). Dann von 11 bis 12.30 und von 15/16 bis 17/18h. Ich genieße es. Leg mich oft auch hin oder sehe fern oder lese :-). Mach dir keine Gedanken. Es ist allesnormal!
LG Alexia und Semih

Beitrag von hannah.25 31.01.11 - 07:54 Uhr

Hallo Chris,

ich freu mich, dass euer Tyler sich so gut macht und sich so gut entwickelt!
Das liest man hier immer gern und das gibt doch sehr viel Mut für das eigene Kind.

Was das Schlafen angeht, kann ich nicht viel sagen. Per ist erst 3 Monate alt.
Aber ich glaube auch, dass es solche und solche Kinder gibt und du dir da nicht so viele Sorgen machen musst.

Ich wünsch euch weiterhin alles Gute und viel Freude mit dem kleinen Mann!

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm (12 Wochen alt, 30+2)

Beitrag von gille112 31.01.11 - 09:33 Uhr

Hallochris,
also ich habe auch so zwei Vielschläfer Exemplare...Mit 9 Monaten wars so wie bei euch, jetzt mit 18 Monaten (man wo geht die Zeit hin), gehen sie um 19 Uhr ins bett und schlafen meist bis 7.30 Uhr.Um 11.30 wird dann Mittagschlaf gemacht, meist 2-3 Stunden.Also auch noch recht viel.
Genieß es einfach, dann hat man etwas Zeit Kraft zu tanken.


LG Gille

Beitrag von anneli1105 31.01.11 - 13:49 Uhr

Hi

das hört sich doch super an #freu

Also cih hab immer noch so ne Schlafeule :O) Luis pennt mir kanpp 29 Monaten 12 Std nachts und mittags geht ohne 2 Std mittagsschlaf rein GAR nichts!
Sei doch froh, dass er so gut schläft! Und genieß die freieZeit :O)

LG