Morgen in die Schule - oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von snowwhite1974 30.01.11 - 19:30 Uhr

Hallo,

musste am Donnerstag meine Tochter aus der Schule abholen - Kopfweh und Schüttelfrost. War dann den Tag und den ganzen Freitag im Bett mit Fieber und trockenem Husten. Am Samstag war sie dann wieder auf und heute ebenso - fieberfrei, aber mit Rotz im Kopf, der sich so festgesetzt hat, dass er auf die Ohren geht (klagt beim Schnäuzen über Ohrenschmerzen).

Sie war heute soweit ganz fit, hat auch gegessen, allerdings haben wir es auch ruhig angehen lassen und waren am Samstag nur mal kurz beim Bäcker - ansonsten fand ich es zu kalt.

In der Klasse sind grad viele Kinder krank - ich bin mit nicht sicher was ich morgen mit ihr mache. Wenn wir zum Arzt gehen, heißt es im Grunde auch nur "Virusinfektion" - da wird nichts groß gemacht, es sei denn, es gibt Anzeichen für ne Hals - oder Ohrenentzündung...

Theoretisch kann sie daheimbleiben, weil ich seit gestern abend auch flach liege, war heut den ganzen Tag mit Wärmflasche im Bett, aber ich mach mir immer Sorgen, was man in der Schule so alles verpasst!

Was denkt Ihr - würdet Ihr eure schicken oder erst mal abwarten, ob noch was " nachkommt?"

Gruß snowwhite

Beitrag von milchkuh112 30.01.11 - 19:35 Uhr

Ich weiß nicht was es da zu überlegen gibt, natürlich lasse ich mein Kind dann Zuhause.

Wenn dein Kind noch so verschnupft ist und die Ohren zu sind ist das meiner Meinung nach besser für dein KInd, und natürlich im gleichen Atemzug vieeeeeeeeeeeeel besser für die Mitschüler.

Gute Besserung

Beitrag von anarchie 30.01.11 - 20:34 Uhr

hallo!


Ganz klar zuhause lassen!
Sonst liegt sie übermorgen wieder richtig flach - und es ist auch nicht angenehm, so in der schule zu hocken - und das man alles mitbekommt, bezweifle ich auch stark..

lg

melanie und die 4 Kurzen

Beitrag von gr202 31.01.11 - 09:32 Uhr

Unser Sohn geht heute auch nicht zur Schule, er hatte am Samstag knapp 40 Grad Fieber, gestern mittag war es auch noch sehr hoch, heute ist er zwar nicht mehr so heiß, aber hat ziemlich Husten.

Am liebsten würde ich nicht zum Arzt gehen, er bekommt sowieso nichts verschrieben, was ich nicht eh schon hier habe, aber ich brauche eine Kind-krank-Bescheinigung für meine AG.

Mal sehen, ob ich mich auch angesteckt habe, im Freundeskreis sind viele Eltern direkt mit krank geworden, ist wohl ein recht fieser Virus.

Gruß
GR

Beitrag von tammyli 31.01.11 - 09:58 Uhr

Ich würde sie auf jeden fall einem Arzt vorstellen. Es kann durchaus sein, dass sie die ganze Woche zu Hause bleiben muss. Vor allem sollte sie mal abgehorcht werden. Man weiß ja nie.

Wenn es ihr nicht gut geht lernt sie auch nichts.

Kranke Kinder haben in der Schule nichts verloren, sie sind ansteckend.

Beitrag von sarahg0709 01.02.11 - 15:54 Uhr

Hallo snowwhite,

wenn sie sich wirklich schlecht fühlt, würde ich sie zu Hause behalten.

Die Lehrerin meiner Tochter schickt mir übrigens die Arbeitsblätter, die als Hausaufgabe dran wären, per E-Mail. Die kann sie dann zu Hause machen und versäumt nichts.

Hat sich gut bewährt, als sie 3 Wochen lang mit Windpocken nicht in die Schule konnte.


Liebe Grüße

Sarah