kaum da, schon wieder weg :-(

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sweetheart12109 30.01.11 - 19:37 Uhr

Hallo,

ich weiss nicht was ich sagen soll....ich bin sooo unendlich traurig !!!!!!!
Die kurve sah so toll aus, bei ES+14 einen zarten pos sst (10er) bei ES+15 viel deutlicher ( 10er) und der gyn bestätigte an dem donnerstag meine ss. heute wäre ich 4+4 !
Ab Freitag wurden meine brüste wieder weicher, konnte wieder gut auf der seite schlafen.
Ab samstag hat es mich immer leicht gefröstelt.
Hatte noch von babytest 6 sst-streifen, hab die dann auch noch am freitag und samstag gemacht- die wurden aber nicht mehr...dann habe ich mir gestern abend im real noch den testamed geholt und heute morgen gemacht...man kann die linie nur noch erahnen!!!!
Ich bin sooo am Boden zerstört !!!!!!! Warum?????
Dachten, endlich nach 13 Zyklen haben wir es geschafft und jetzt das.....
Rufe morgen früh den Gyn an 1. frage ich nach meinen werten( von donnerstag blutabnahme) und 2. sage ich von dem neg test und lass mir noch mal blut abnehmen.
Ich hab jetzt nur so wahnsinnige angst vor einer ausscharbung, den mein mumu ist fest zu,Tempi noch oben und keinerlei anzeichen auf einen abbruch...
wer von euch hat den schon eine ausscharbung hinter sich bringen müssen und worauf sollte ich ich einstellen??

Beitrag von schnullerbacke07 30.01.11 - 19:43 Uhr

das tut mir leid, ich weiss wie du dich fühlst. ich habe es auch anhand der ss-test festestellen können. sie wurden nicht positiver sondern gingen wieder ins negative zurück.

jetzt aber mal etwas zur ausscharbung.

1. wenn du nicht getestet hättest, wärst du doch eigentlich noch der annahme du seist schwanger.

2. dauert es manchmal ein paar wochen bis es abgeht.

man muss eben etwas gedult haben.
wenn du kein fieber oder sowas bekommst
musst du keine ausscharbung machen lassen.

die blutungen kommen
bestimmt in den nächsten tagen.

wenn der hcg wert schon gefallen ist, dann wird die blutung bald losgehen.

wünsche dir alles gute und für das nächste mal
VIEL GLÜCK

Beitrag von sweetheart12109 30.01.11 - 19:46 Uhr

ich danke dir für deine antwort.
habe im netz mich erkundigt und da steht, das man fast immer eine ausschabung machen muss.
ich hoffe du hast recht und ich bekomme bald meine mens....das wäre mir nach "intakter ss" am liebsten

Beitrag von junimama2011 30.01.11 - 19:52 Uhr

Hallo , das tut mir sehr leid ! #liebdrueck
Aber man muß nicht immer eine Ausschabung machen. Ich brauchte nie eine !
Klär das alles erstmal mit Dein Gyn ab .Der wird Dir dann alles erklären.

LG Nina

Beitrag von sweetheart12109 30.01.11 - 19:53 Uhr

darf ich fragen, wie weit du da warst und hattst du blutungen oder wie hast du es festgestellt??

Beitrag von unipsycho 30.01.11 - 19:54 Uhr

nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

jetzt sprich doch nciht gleich von einer ausschabung.
morgen kannst du zum FA und den kannst du nochmal fragen.

wie hat der in der 4. ssw deine schwangerschaft bestätigen können?
da sieht man doch noch gar nichts. #kratz

ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst. aber letzten endes musst du warten. und vor der 8./9. ssw würde ich ohne blutung auch keine ausschabung vornehmen lassen - das ist aber meine persönliche meinung.weil meine hebi sagte, dass es öfters mal vorkomme, dass babys bis zur 9.ssw "übersehen" werden.

ich hab ne ausschabung vornehmen lassen (10.ssw, ist aber in der 5.ssw schon gestorben) und die OP an sich ist nicht so schlimm, wird ja in vollnarkose vorgenommen und ich hatte auch gar keine schmerzen, mein körper ist noch ein bisschen durcheinander, aber ich bin guter hoffnung, dass sich das wieder gibt :-)

aber noch ist es ja nicht so weit.
hab geduld. lenk dich ab.
klar ist es für einen das wichtigste der Welt, aber dir bleibt nichts anderes übrig als zu warten, es kann keiner in deinen körper reinschauen.

Beitrag von ulilis 30.01.11 - 20:01 Uhr

Hallo,

du bist ja noch sehr frisch schwanger und er Testamed ist ein 25er. Vielleicht war der auch für dich einfach zu früh.
Lass morgen beim FA einen BT machen ( soll es im Labor mit EILT abgeben, dann geht´s schneller), dann weißt du bescheid.

Uli#winke

Beitrag von sweetheart12109 30.01.11 - 20:11 Uhr

leider nein,
heute ist ES+19 !!!
hab am donnerstag auch mit nem testamed getestet und der war minimal strärker als der von heute.
das sagt mir, ich kann da nicht mehr viel hoffnung haben.

Beitrag von sweetheart12109 30.01.11 - 20:09 Uhr

er hat den punkt gesehen und sagte noch zu mir: wow, seit 20 jahren das erste mal, das er anfang der 5 woche schon so differenziert sehen konnte.
zwar noch keine richtige fruchthöhle, aber der punkt war schon da :-(
Hab das auch mit nach hause bekommen.
mit dem übersehen würde bei mir wahrscheinlich erst gar nicht soweit kommen. das hcg steigt ja nicht weiter bzw würde ich fast sagen , es sinkt.
der testamed 25er am donnerstag war minimal stärker als der von heute und ich denke , das spricht für sich........leider!!!

Beitrag von kiss83 30.01.11 - 20:32 Uhr

Hallo.

Genau, warte doch erst mal noch ab, denke nicht das schlimmste, denn die Hoffnung strirbt zuletzt!! ;-)
Ich hatte Anfang Dez eine Ausscharbung in der 8.ssw, hatte keine intakte Schwangerschaft. Habe in der 7.ssw starke Blutungen bekommen, die Ärzte haben mir zur Ausscharbung geraten, da ja weiterhin der Kinderwunsch besteht und wenn sich noch Restgewebe in der Gebärmutter befindet kann es zu einer Entzündung kommen, was dann zu Komplikationen kommen könnte.
Doch dennoch würde ich erst mal abwarten und einmal zu deinem FA gehen, mal sehen was der sagt.

Drücke beide Daumen.

Beitrag von sweetheart12109 30.01.11 - 20:52 Uhr

ich würde so gern kühlen kopf bewahren...glaub mir...

aber wenn kaum noch hcg da ist-dann kann man nicht mehr hoffen.
ich bin ja wohl nicht mal auf die 50 gekommen, warum fange ich nicht an zu bluten?? meine tempi ist auch noch so hoch...
ZB in VK
och man, könnte so losheulen.....als ob ich das nicht sowieso schon den ganzen tag mache...

Beitrag von sawadee79 30.01.11 - 21:10 Uhr

Hallo sweetheart,
ich mache gerade genau das Gleiche durch wie du - hab Montag positiv getestet, Donnerstag war NMT, der Strich war deutlich sichtbar, aber aus meiner Sicht zu schwach für NMT. Und siehe da - Freitag und Samstag wurden meine Tests immer schwächer :-(
Ich warte jetzt auch nur noch auf die Blutung. Wünsche mir nur noch, dass es losgeht...
Morgen gehe ich zur FÄ...
Ach ja, es war schon mein drittes Mal. Beide Male bin ich ohne Ausschabung hingekommen, das Gewebe ging vollständig ab, HcG auf Null zurück. Bei dir wird es sicher auch so sein, das ist in dem frühen Stadium der Normalfall.
Ich wünsch dir alles Gute.