verstopfung bei stillkindern?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von anilem2 30.01.11 - 20:19 Uhr

woran kann es liegen? ich weiss stillkinder können 10 mal am tag oder einmal in 10 tagen aber wenn durchs anregen durchs fieberthermometer was rauskommt ist ja definitiv was im darm drin, der stillstuhl ist eher breiig und braun nicht wie gewohnt flockig und gelb, was kann man noch tun? kümmelzäpfchen helfen nicht
habt ihr einen tipp?

Beitrag von rmwib 30.01.11 - 20:32 Uhr

So.

1. pul Deinem Kind bitte nicht grundlos mit einem Fieberthermometer im Po rum, da wirds mir immer ganz anders, wenn ich sowas lese #schwitz

Und dann erzähl doch erstmal ein bissel mehr.
Wie alt ist Dein Kind, wie oft macht es denn die Windel voll, war es vorher öfter/seltener, quält es sich dabei #bla#bla#bla?

Beitrag von ninikuh 30.01.11 - 20:40 Uhr

Sorry frag für ne Freundin, die Hebamme hat ihr das empfohlen mit dem Thermometer, er ist 8 Wochen alt.seit 2 Tagen ist es noch schlimmer als es eh schon war, er mag wohl nicht trinken immer nur etwas dann brüllt er viel wenn er drückt, wenn es dann raus ist trink er gut

Beitrag von anilem2 30.01.11 - 20:56 Uhr

Hallo, Wind Salbe, Kümmel Zaepchen, Bäuchlein öl, alles schon probiert. Schon immer Schwierigkeiten, er drückt und weint, dadurch trinkt er schlechter. Wollte morgen zum Arzt, dachte evtl hat jemand noch nen tip , 7 Wochen alt. Lg