Kind und zu hoher Ruhepuls- Fieber-Frage dringend..

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von caffi 30.01.11 - 21:54 Uhr

Hallo,
meine Tochter- 8,5 Jahre- hatte heute schon nen leichten Durchhänger, dass ich dachte- entweder wird sie krank, oder aber sie ist aufgeregt, weil sie Morgen den ersten Tag an der neuen Schule ist. Sie hat sich sogar mittags hingelegt und ist eingeschlafen.. Nachmittags war sie bei nem Geburtstag eingeladen- alles gut bis dahin, ich hole sie ab, und da klagt sie über Kopfschmerzen, weint, als wir zu hause sind nur rum, Bauchschmerzen ect... Fieber gemessen- nur leichtes Fieber- 38,4.. Nicht weiter wild, aber als ich mit ihr dann im Bett gekuschelt habe-sie ist auch wirklich sofort erschöpft eingeschlafen, da hatte ich die Hand auf ihrem Oberkörper und merke ihr Herz rasen...habe mal gezäht in einer Minute: 130.... ist das nicht zu hoch? Oder ist das in Anbetracht von leichtem Fieber und wahrscheinlich der Aufregung wegen Morgen im Rahmen???
Bin gerade etwas unsicher...Insegesamt dachten wir, dass sie wieder sehr sensibel auf die neue Situation (Schulwechsel) reagiert, und deswegen diese körperlichen Symptome hat- sprich Kopfschm. Fieber Bauchweh... sie ist da sehr empfänglich für psychosomatische Beschwerden... deswegen ists dann wenn sie mal krank ist erst schwer oder spät zu erkennen, dass sie dieses Mal wirklich was hat..
Also ist die Frage nach dem hohen Ruhepuls nicht die einzige..
De zweite Frage ist nämlcih, ob es wirklich durch psychischen Stress möglich ist Fieber, usw. zu bekommen?
Danke schon einmal für Eure Antworten..
LG caffi

Beitrag von sabbel1983 31.01.11 - 15:02 Uhr

Hallo, ob das Fieber mit dem bevorstehenden Schulwechsel zusammen hängt, kann ich dir leider nicht beantworten.
Aber der erhöhte RuhePuls kann mit dem Fieber zusammen hängen. Mein Sohn hatte im vergangenen Jahr einen Fieberkrampf und war zur Beobachtung im KH. Dort war er am Pulsmesser angeschlossen. Bei 40 Fieber hatte er eine RuhePuls von 160 im Alter von knapp 2 Jahren.... Erschrecken. Bei Fieberanstieg, stieg auch der Puls auf 180 - 200.

Fieber ist ja etwas wogegen sich der Körper wehrt. Daher auch der höhere Puls...

Hoffe ihr hattet eine Ruhige Nacht und der Kleinen (großen) geht es besser.

liebe Grüße