Krankenversichtungsbeitrag absetzen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von diana1101 30.01.11 - 22:17 Uhr

Hallo,

unsere Tochter ist freiwillig gesetzlich versichert und wir haben letzten Freitag einen Brief von der KK bekommen wo drin steht, das wir die Krankenversicherungsbeiträge von unser Tochter vollständig von der Steuer absetzen können.

Jetzt sagt mein Mann aber das er nicht wüsste ob dies überhaupt geht, das unsere Tochter ja noch keine eigene Steuererklärung abgeben müsste.. und er meinte dies sein ein Standartbrief.
Ich meinte dazu nur, warum sollte die KK uns sonst diesen Bescheid schicken, wenn die weiß das dies eh nicht möglich ist.. Die KK weiß doch das unser Kind erst 20 Monate alt ist.

Weiß jemand von Euch darüber Bescheid? Oder kann mir eine Auskuft geben?

Werde morgen mal beim Finanzamt anrufen und nachfragen.. aber mir juckt es jetzt schon in den Finger.. - sorry.

LG Diana

Beitrag von seikon 30.01.11 - 22:38 Uhr

Nein, nicht euer Tochter kann die Beiträge absetzen, sondern ihr könnt sie bei eurer Steuererklärung mit geltend machen.
Das mindert EURE Steuerlast, nicht die deiner Tochter ;-)

Beitrag von diana1101 30.01.11 - 22:44 Uhr

*lach*

Danke.
Das unsere Tochter die Beitrage nicht selbst geltend machen kann ist ja eigentlich klar..

Hab mich irgendwie falsch ausgedrückt..

Mein Mann meinte eigentlich auch eher, das er nicht weiß ob wir die Beitrage mit anrechnen lassen können... aber anscheinend können wir das wohl..



Beitrag von kati543 30.01.11 - 23:25 Uhr

Die Krankenkasse hat Recht. Ihr könnt die Versicherungsbeiträge bei der Steuer absetzen. Es ist völlig egal, wie alt die versicherte Person ist. Das Ganze kommt natürlich in eure Steuererklärung. Aber da eure Tochter freiwillig gesetzlich versichert ist, ist doch sicher einer von euch beiden privat versichert, oder? Dann setzt ihr doch ohnehin auch für euch die KV jedes Jahr von der Steuer ab.

Beitrag von smartysandra 03.02.11 - 15:58 Uhr

klar könnt ihr als eltern das absetzen, ihr zahlts ja auch ;-)