Was kann das sein... sind zur Zeit ratlos... Wachstum???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mamamandy25 30.01.11 - 23:07 Uhr

Hallo,

weiß gar nicht wie ich das richtig beschreiben soll... unsere Tochter wird in 2 wochen 5 Jahre.... letzte woche hatte sie eine Bindehautentzündung die ist aber so gut wie weg... nun zu unserem Problem... sein 3 oder 4 Tagen ist jeden Abend/Nacht Theater.... nun ja Theater ist vielleicht ein bisschen falsch ausgedrückt.... ich versuche es mal zu beschreiben.... sie ist den ganzen Tag ganz normal drauf, spielt, lacht, macht faxen, malt, bastelt, singt, tanzt, spielt mit ihrem Bruder was so fast fünfjährige immer machen. Aber jeden Abend nachdem wir sie ins Bett gebracht hat fängt sie spätestens gegen 22 uhr an zu weinen, zu zittern und meist erbricht sie auch ein bisschen... wir kuscheln dann kurz mit ihr, versuchen sie zu beruhigen sie legt sich wieder hin und schläft sofort weiter.... die Nacht über weint sie ganz oft und wenn ich dann in ihrem Zimmer bin merke ich das sie meist im Schlaf weint ich wecke sie dann meist und beruhige sie... und bleibe dann meist noch bei ihr bis sie wieder friedlich schläft... früh ist sie dann wieder ganz normal und wenn ich dann frage was los ist meint sie immer unterschiedliche sachen, mal tut der hals die nacht weh, mal der bauch...

kann das ein wachstumschub sein????
Sorry wenn es ein bischen länger geworden ist, ich hoffe jemand kann mir einen Tipp geben, was ich da machen kann....

Beitrag von steff2201 31.01.11 - 07:30 Uhr

Hallo,

hört sich komisch an. Vielleicht ist es ein Schub aber vielleicht verarbeitet Deine Tochter auch etwas. Gibt es Veränderungen für Deine Tochter, die sie eventuell verarbeiten könnte? Vielleicht wird sie auch krank? Ich würde mal mit dem Kinderarzt sprechen.

Alles liebe und das es Deiner Maus schnell wieder besser geht!

LG
Stefi

Beitrag von carmelita34 31.01.11 - 11:25 Uhr

Hallo,

ich würde dem Kinderarzt die Symptome schildern.

Erbrechen und zittern lassen mich aufhorchen, lass es abklären.

Alles Gute!

Liebe Grüße

Carmelita #sonne