Erfahrung mit Bromocriptin

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von melanie0402 31.01.11 - 07:26 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hat irgednjemand von euch schon mal Erfahrungen mit Bromocriptin gemacht??????

Beitrag von die-mel 31.01.11 - 07:43 Uhr

Hallo und guten Morgen!

Ich ich ich!

Habe es im November genommen um den Prolaktinwert zu senken. Und hat auch super geklappt. Die Blutwerte waren dann super.
Sollte es dann sofort wieder absetzen.
Ergebnis war dass ich im Zyklus danach wahrscheinlich keinen ES hatte (habe aber nicht richtig gemessen, nur ab und zu).

Habe vorher aber auch LThyroxin erhöht (Hashimoto), daher weiss ich nicht ob die Senkung des Prolaktin von daher kam oder vom Bromo.

Ende der Woche neue Blutwerte. Mal schauen wie es ist.
LG

Beitrag von sanida 31.01.11 - 08:39 Uhr

Guten morgen!

Ich habe letztes Jahr auch Bromocriptin eingenommen um den Prolaktinwert zu senken. Mein FrauenArzt meinte dann,dass es passieren könnte, dass ich jetzt ganz schnell schwanger werde.was dann auch ungeplant zwei Monate später schwanger.hab es leider früh verloren 6.ssw.

Und L-Thyroxin nehme ich auch,aber das ist richtig eingestellt und auch kein Problem.

Viele Grüße und alles Gute.