Linkshänder - Welche Materialien sind wichtig und sinnvoll?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von engel2405 31.01.11 - 07:58 Uhr

Guten Morgen.

Meine Tochter ist 6 Jahre alt und Linkshänderin. Ich habe mich nie großartig mit diesem Thema beschäftigt, sie macht von Anfang an halt alles mit links und gut ist.

Nun ist sie in der Schule und ich frage mich, was sie alles für Materialien zum arbeiten braucht, die speziell für Linkshänder hergestellt sind?

Sie hat bisher nur eine Linkshänder-Schere und einen Füller für Linkshänder.

Wie ist das denn mit Anspitzern, Stiften, Lineale usw.? Kann sie da die normalen Dinge benutzen oder muss es immer speziell für Linkshänder sein?

Was ist sinnvoll und wichtig und was nicht???

Liebe Grüße, Ina

Beitrag von claudia1500 31.01.11 - 08:06 Uhr

Hallo Ina,

mein Sohn (2. Klasse) ist auch linkshänder und ich habe ihm nur eine Schere für Linkshänder gekauft. Füller benutzen unsere in der Schule noch nicht, aber da bekommt er natürlich auch einen für Linkshänder. Ansonsten habe ich nichts mehr gekauft und er hat keinerlei Probleme.

Liebe Grüße
Claudia

Beitrag von musicalfever4 31.01.11 - 09:38 Uhr

Hallo,
ich bin selbst Linkshänderin und Lehrerin. Ich selbst benutze im Augenblick nichts spezielles für Linkshänder, aber bei Füllern muss man es wirklich ausprobieren. Die Schulfüller sind schon sehr unterschiedlich für Rechts- und Linkshänder. Mein Sohn (1.Klasse und Rechtshänder) hat noch so einen Druckbleistift, mit dem könnte ich auch nicht ordentlich schreiben. Aber z.B. Scheren für Linkshänder HASSE ich, ich kann damit nicht ordentlich schneiden, da die Schneidekante auf der anderen Seite ist. Aber wenn man sich von Anfang an daran gewöhnt ..... Aber, wie gesagt, es geht auch anders.
LG Petra

Beitrag von meringue 31.01.11 - 08:09 Uhr

Hallo, unser Sohn kam immer mit LH-Schere und -füller zurecht. Ich wusste gar nicht, dass es Lineale für Linkshänder gibt. Fängt die Skala dann rechts an???
Ich denke, es ist ganz gut, wenn Linkshänder so weit wie möglich auch mit Rechtshändersachen klarkommen, da sie nun mal verbreiteter sind als solche für Linkshänder.
Bei Problemen kann man ja immer noch nachkaufen.

Beitrag von engel2405 31.01.11 - 08:27 Uhr

Hallo.

Danke für die Antwort.

Ich war vorhin auf der Seite eines Shops für Bürobedarf und da gab es einige Materialien für Linkshänder. Beim Lineal z.B. fängt die Skala rechts an und der Anspitzer wird wahrscheinlich zur anderen Seite anspitzen. Ein Lineal würde ich nun nicht unbedingt sinnvoll finden, aber vllt. so einen Anspitzer?

Ich kam halt ins grübeln wie sie zurecht kommt, wenn sie Dinge anders/komplizierter machen muß, weil sie sie eben anders macht als Rechtshänder - Z.B. einen Stift anspitzen.

LG Ina

Beitrag von claudia1500 31.01.11 - 08:30 Uhr

Huhu,

wie gesagt Stifte anspitzen klappt mit einem normalen ganz prima. Finde vieles ist auch Geldmacherei.

Beitrag von juki 31.01.11 - 08:35 Uhr

Bei meiner Tochter klappt es, wie du vielleicht gelesen hast, nicht mit einem normlan Spitzer, haben es fast ein jahrlang ausprobiert....

LG

Beitrag von claudia1500 31.01.11 - 08:47 Uhr

Gut das Kinder verschieden sind :-)

Beitrag von juki 31.01.11 - 22:55 Uhr

stimmt :-)

Beitrag von juki 31.01.11 - 08:26 Uhr

Huhu...

Kim ist in der 2. Klasse....sie hat einen Füller, eine Schere und einen Spitzer für Linkshänder....habe allerdings erst einen "normalen" ausprobiert, damit kam sie überhaupt nicht zurecht und so habe ich ihr einen für Linkshänder gekauft...
Ah und sie haben einen Spiralblock, da haben wir einen an dem die Ringe oben sind...

LG

Beitrag von luka22 31.01.11 - 08:47 Uhr

Da gibt es unterschiedliche Meinungen. Ich denke Füller und Schere sind unerlässlich, der Rest bei Bedarf. In einem Linkhänderbuch, das mir mal in die Hände gefallen ist, stand, dass man Kinder unbedingt in ihrer Linkshändigkeit untersützen und sie nicht an Rechtshänderdinge gewöhnen sollte. Du kannst es drehen und wenden wie du willst: Wir leben in einer Rechtshändergesellschaft und sie müssen es doch irgendwie lernen. Die Frage der Utensilien ist dabei nicht so schwierig wie anderes. z.B. werden in Deutsch alle Wörter oder Sätze im Heft rechtsseitig von der Lehrerin vorgeschrieben. Das Kind muss die Linie vervollständigen. DAs ist für ein linkshändiges Kind natürlich schwierig, weil es das Wort mit der Schreibhand verdeckt. Aber da kannst du eben nichts machen.

Grüße
Luka

Beitrag von frechdachsie 31.01.11 - 11:00 Uhr

Bei uns hat die Lehrerin auf beiden Seiten das Wort geschrieben, ob das bei allen so war oder nur bei den beiden Linkshändern in der Klasse weiß ich allerdings nicht. Nur bei einigen Arbeitsheften war es doof, da war es nur einseitig.

Bei uns wollte die Schule auch im Vorfeld wissen welche Händigkeit das Kind hat.

LG Frechdachsie

Beitrag von luka22 31.01.11 - 16:16 Uhr

ups...ich meinte natürlich die Lehrerin schreibt es linksseitig ;-) vor!

Grüße
Luka

Beitrag von risala 31.01.11 - 09:08 Uhr

Hi,

ich bin selbst Linkshänder - ich nutze nicht ein Teil, was es speziell für Linkshänder gibt. Im Gegenteil - damit KANN ich NICHT arbeiten.

Schere mag vielleicht noch sinnvoll sein - alles andere ist mMn Quatsch. Der Standart ist rechts - und damit muss man halt als Linkshänder zurecht kommen. Mein Füller (Pelikan, den ich seit fast 25 Jahren habe) ist ein ganz normaler Füller für Rechtshänder - und schreibt immer noch super. Ich kann keinen Unterschied zu den Linkshänderfüllern feststellen (getestet).

Gruß
Kim

Beitrag von seluna 31.01.11 - 09:34 Uhr

Hallo,
ich habe anfangs lediglich den Druckbleistift für Linkshänder gekauft und sie rumprobieren lassen.

Inzw. ist sie in der 3 Klasse, hat eine völlig normale Schere von Lillifee, normales Lineal und auch sonst alles was eben eigentlich für den Rechtshänder ausgelegt ist.
Der Druckbleistift ist eben für Linkshänder und nun macht Sie gerade den Füller Führerschein und auch der Füller ist für Linkshänder.

Ansonsten.... rumprobieren lassen, meine Tochter meldet sich wenn etwas nicht "passt"

Beitrag von zaubertroll1972 31.01.11 - 10:20 Uhr

Entschuldigung aber was sollte denn an einem Lineal oder Stifte für Linkshänder anders sein?
Mag sein daß ich mich mit dem Thema nicht auskenne aber ich habe nie davon gehört daß es dort unterschiedliche Dinge gibt.

LG Z.

Beitrag von frechdachsie 31.01.11 - 10:56 Uhr

Die Skala fängt beim Linkshänder Lineal rechts an und bei Stiften ist es nur relevant wenn Mulden für die Finger eingearbeitet sind.

Meiner hat eine Linkshänder Schere, Anspitzer (hat sich mit dem normalen bald die Finger gebrochen so verkrampft hat er gespitzt) und einen Füller für Linkshänder.

LG Frechdachsie

Beitrag von zaubertroll1972 31.01.11 - 11:05 Uhr

Hallo,

danke für die Infos.
Die Kinder benutzen in der Schule ja eigentlich ganz normale Stifte. Mit eingearbeiteten Mulden habe ich bei Schulkinder nie Stifte gesehen. Außer natürlich Füller.
Das Lineal macht meiner Meinung nach auch keinen Unterschied. Ob die Skala von rechts nach links oder umgekehrt geht. Die Handhabung ist doch gleich.
Schere macht für mich auch Sinn und Anspitzer habe ich nie bedacht.
Wahrscheinlich ist auch einiges Geldschneiderei.....LG Z.

Beitrag von ayshe 31.01.11 - 11:19 Uhr

##
Wahrscheinlich ist auch einiges Geldschneiderei
##
Das fürchte ich auch.

Wirklich, wenn ich bedenke, was mein Mann als LH für 100 Lineale und diverse Geodreiecke und sonstwas für Zeichenzeug hat, nicht sdavon ist extra für LH, auch nicht seine ganzen Anspitzer.

Allerdings benutzt er auch nichtmal den Gemüseschäler, den ich ihm extra für LH gekauft habe, er meint, der wäre blöde.#kratz

Beitrag von frechdachsie 31.01.11 - 11:47 Uhr

Klar wenn das Kind mit den "normalen" Sachen zurecht kommt kauf ich auch nichts extra. Lineal werd ich weiter beobachten ob er eins benötigt, mit dem normalen verheddert er sich beim Zeichnen momentan noch.

Ich finde schön das es sowas gibt, aber nicht jeder benötigt es und unnötig kaufen muss ja nicht sein.

Den Gemüseschäler nimmt meiner auch den normalen bzw der ist beidseitig nutzbar. Und essen kann er nur "richtig" rum ;-)

Grüße Frechdachsie

Beitrag von anarchie 31.01.11 - 15:35 Uhr

In der Schule meiner Kinder, haben sie Schreiblernbleistifte mit Mulden...die es eben für RH und LH gibt...

mein 3,5 jähriger ist LH...er hat bisher nur eine lh-Schere, wobei auch die scheinbar flüssiger als wasser sit: er benutzt genauso doe siener geschwister.;-)

ich werde einfach schauen, wo es Sinn macht.

lg

melanie

Beitrag von ayshe 31.01.11 - 11:16 Uhr

Mein Mann ist absoluter LH.

Er arbeitet auch viel zeichnerisch und benutzt rein gar nichts von diesen Dingen, findet es überflüssig.

Also Schere und Füller, wie du sagst, erscheinen mir schon sinnvoll, aber alles andere?

Beitrag von 3erclan 31.01.11 - 11:24 Uhr

Hlalo

miene hat:

-Lineal
-Spitzer
-Schere
-Füller
-Schreibtischunterlage
-Flasche die sie locker aufbekommt
-Dosneöffner
-Gemüseschäler

lg

Beitrag von s30480 31.01.11 - 11:47 Uhr

Hallo,
mein extrem linkshändiger Sohn, hat für die Schule eigentlich nur eine Linkshänderschere gebraucht, mit einem Linkshänderspitzer kann er definitiv nicht spitzen, haben wir mal ausprobiert.
Er hat auch ein Linkshänderlineal, aber das ist im Endeffekt absolut unnötig...
Aber was ein guter Tipp war ist, beim Block zu schauen, dass die Ringe oben sind...
Sie brauchen demnächst einen Füller, wir werden einfach durchprobieren und welcher ihm am besten liegt, den bekommt er dann, egal ob für Rechts- oder Linkshänder gedacht.
LG Sandra

Beitrag von lucccy 31.01.11 - 12:33 Uhr

Hallo,

außer einem Füller und einer Schere ohne Griffbett (aber keine spezielle Linkshänderschere) würde ich nichts besonderes anschaffen.

Früher oder später lebt man als Linkshänder zwischen vielen Rechtshändern. Je besser man mit normalen Sachen zurechtkommt, desto einfacher ist es, einfach mal das Lineal, den Anspitzer, etc. vom Sitznachbarn/Kollegen/... ausleihen zu können.

Gruß Lucccy

  • 1
  • 2