nintendo ds ja oder nein

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von marie170306 31.01.11 - 09:32 Uhr

hallo
meine tochter wird 5jahre und sie wünscht sich sehr ein nintendo ds. ich finde das irgendwie noch zu früh. was meint ihr? so lernspiele gehen ja sowieso nicht, da sie da lesen müssen.
danke für eure meinungen.
lg

Beitrag von thea21 31.01.11 - 09:35 Uhr

Meine Tochter, wir in 10 Tagen 5 Jahre alt und hat von ihrem Papa (bei ihm zuhause) ein DS bekommen. Ich halte davon nichts, finde es unnütz und denke mein kind beschäftigt sich besser und lernt mehr durch Memory, Puzzle, ect pp.

Ich weiß, das er verantwortungsbewusst damit umgeht, was Dauer und co. betrifft, denke aber das es unnütze Geldausgabe ist und zuviel multimedia in dem Alter.

Beitrag von claudi2712 31.01.11 - 09:36 Uhr

Hallo und guten Morgen!

Diesen Wunsch kenne ich. Meine Tochter, ebenfalls 5 Jahre alt, wünscht ihn sich auch. Sollte sie den Wunsch mit 8 Jahren noch immer haben, wird sie einen bekommen. Jetzt, mit 5 Jahren, ist es mir persönlich noch zu früh.

Zum Einen kann sie noch nicht lesen und zum anderen sind jetzt andere Spiele "wichtiger" für ihre Entwicklung.

Warum 8 Jahre? Keine Ahnung, war so rein intuitiv meine Vorstellung vom richtigen Alter. Und sie hat es akzeptiert. Als ihr im vergangenen August die Mandeln entfernt wurden, hatte unser 15jährige Bettnachbarin einen DS dabei. Da war sie natürlich hellauf begeistert. Seitdem besteht der Wunsch...

Viele Grüße
Claudia

Beitrag von glueck2005 31.01.11 - 09:43 Uhr

Hallo,

unsere Maus ist jetzt 5 1/4 Jahre und fragte mich vor ein paar Tagen, was ein Nintendo DS ist.
Ich erklärte ihr, dass das ein kleine Computer ist, auf dem man spielen kann und fragte auch gleich, woher sie das denn kenne.
Ihre beste Freundin (hat drei ältere Geschwister) hat davon erzählt.

Und dann: Mama, darf ich auch einen haben?
Wir: Ja, darfst Du, wenn Du in die Schule kommst.
Seither hat Sie nicht mehr danach gefragt.
Es ist kein Herzenswunsch, weil sie das Ding nicht wirklich kennt und ich hoffe, dass wir das noch ganz, ganz lange verschieben können.

Ansonsten finde ich, mit Eintritt in die Schule, bzw. nach erstem erfolgreichen Eintritt (Ende des 1. Halbjahres) ist ein Nintendo DS o.k.
Jetzt wäre es mir zu früh.

Gruss Diana

Beitrag von salome25 31.01.11 - 10:15 Uhr

Meine Tochter hat auch einen ( 5 Jahre ). Sie spielt am Tag eine halbe Stunde. Mehr darf sie nicht. Verstehe nicht, warum gerade bei Eintritt in die Schule? Gerade dann, wenn es um Hausaufgaben machen geht oder ums Lernen, sollte das Ding uninteressant geworden sein. Das ist ja meist so in diesem Alter. Heute findet sie was gut und spielt gern damit, aber morgen ist es dann wieder was anderes. Und wenn meine Tochter dann im nächsten Jahr zur Schule kommt, wird das Ding nur am WE rausgeholt. Ich habe es ihr nicht gekauft, leider war es die Oma und ohne vorherige Absprache mit mir :-[:-[:-[:-[ Nun ist es aber nun mal da und ich muss da nen Rahmen für schaffen und der wird auch eingehalten. Ich habe mit 7 Jahren meine erste Konsole bekommen, bin weder hyperaktiv noch dumm davon geworden. Trotzdem war ich sehr sauer über dieses "Geschenk"....

lg
salome

Beitrag von katanina 31.01.11 - 10:59 Uhr

Hallo,

meiner Meinung nach ist sie dafür definitiv zu jung. Mein Sohn wird nächste Woche sieben und er wollte einen zu Weihnachten haben wir haben auch lange überlegt sind dann aber zu dem Entschluss gekommen ihm keinen DS zu kaufen. Gut sein kleiner Vorteil ist er kann zwischendurch wenn seine grosse Schwester es erlaubt(und das kommt selten vor) mal ne halbe stunde mit ihrem spielen (sie hat ihren mit 9 bekommen). Wir haben unserm Sohn dann den Leapster von Leap Frog gekauft und sind alle total begeistert. Es ist sowas wie der DS nur das es unserer Meinung nach sinvoller ist. Musst du mal googeln wenn du ihn nicht kennst. Den kann ich dir nur Empfehlen :-) und es gibt ihn in grün und in pink.


LG

Beitrag von buzzelmaus 31.01.11 - 12:49 Uhr

Hallo,

also, meine Tochter (5 Jahre) möchte auch einen haben. Ich hab vorletztes Weihnachten einen geschenkt bekommen und sie darf ihn ab und an mitbenutzen.

Weshalb Lernspiele nicht gehen, verstehe ich nicht ganz, denn es gibt genug für die Vorschule, wo man noch nicht lesen können muss. Und bei langen Autofahrten oder an manchen Regentagen, ist es auch mal eine nette Abwechslung.

Ich finde, dass Du Dich - ebenso wie einige andere hier im Forum - nur teilweise informiert hast. Ist nicht böse gemeint.
Natürlich sollen die Kinder da nicht stundenlang davor sitzen, aber ich finde es nicht schlimm, wenn sie damit umgehen. das gehört heute schon irgendwie dazu - genauso wie der Computer. In Maßen ist doch alles OK?! q#kratz
Wir haben auch eine Wii und mit der spielt sie auch. Aber nur mit uns zusammen und auch nicht so oft. Meistens an Tagen, wo wir alle nicht so recht raus wollen - wie im Moment. Dann machen wir damit Sport udn haben viel Spaß.

Bei uns ist der DS nur phasenweise interessant. Es gibt also auch viele Wochen am Stück, wo Emily kein einziges mal damit spielt. Und wie sollen die kleinen denn einen Vernünftigen Umgang damit lernen, wenn es ihnen von vorneherein verwehrt wird?!
Aber, das ist reine Ansichtssache - wie so oft. ;-)

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von freyjasmami 31.01.11 - 13:45 Uhr

Eine Grundeinstellung zu gewissen Themen hat nichts mit mangelnder Vorabinformation zu tun.

Meine Tochter hat sich auch einen DS gewünscht - weil andere einen hatten.
Sie bekam (oder eigentlich besser wir, denn wir haben ihn für die "Familie" gekauft ;-)) aber erst einen im Dezember 2009 - im April 2010 ist sie 8 geworden. Sie war also schon einige Monate in der 2. Klasse als sie ihn bekam.

Wir haben schon seit Ewigkeiten eine PS2 und bekamen von meinem kleinen Bruder ein paar "Kinder"-Spiele, die er nicht mehr gespielt hat. Sie hat es oft genug versucht, kam aber nicht damit klar, Anweisungen konnte sie damals (wird wohl so etwa 5 Jahre gewesen sein) nicht lesen.

Schon aus diesem Grund gab es die DS erst in o.g. Alter.
Sie hatte die V-Smile Pocket oder wie dieses Teil hieß und auch das fand sie nicht toll.

Die DS schaut sie selten an, meist wenn Freundinnen mit dem Teil hier waren. Sonst schaut sie es manchmal Monate nicht an.

Für mich eine Konsole die man nicht wirklich haben muss.

Die Wii (auch wenn ich sie nicht habe) finde ich da besser, eben wegen den Bewegungsspielen. Man muss nicht immer etwas lernen, gerade heute ist es beinahe genauso wichtig, das die Kids in Bewegung sind.

LG, Linda

Beitrag von buzzelmaus 31.01.11 - 13:56 Uhr

Hallo Linda,

'Eine Grundeinstellung zu gewissen Themen hat nichts mit mangelnder Vorabinformation zu tun. '

Diese Aussage unterschreibe ich sofort!

Aber wenn Du Dir die Antworter von einigen anderen usern durchließt, dann wird oft als Nicht-Kaufgrund angegeben, dass das Kind eh noch nicht lesen kann und es deshalb auch noch keine Spiele spielen kann. Und genau das ist falsch und zeugt für mich von mangelnder Information. Emily hat selbst erst seit kurzem 2 Spiele. Einmal Prinzessin Lillifee zur reinen Unterhaltung. Und dann noch ein Spiel von der Sendung mit der Maus. Dabei kann sie auch noch nebenbei etwas lernen.

Ich persönlich sehe den DS und auch alle anderen Konsolen nicht als Lernhilfe oder Vorbereitung auf die Schule an. In erster Linie soll es den Kindern Spaß machen.

Wir haben auch seit Ewigkeiten eine Playstation 2 zu Hause - hab ich mir vor über 10 Jahren mal gekauft. Damit könnte Emily überhaupt nicht spielen, weil sie mit dem Controller noch etwas überfordert ist. Aber wahrscheinlich wäre das auch nur eine Frage der zeit gewesen. :-D Die kleinen lernen ja immer so schnell.
Wir haben sie dennoch nie dran gelassen. Erst so seit nem 1 Jahr ist das Thema DS & Co. bei uns aktuell und wir lassen sie in Maßen gewähren. Einen eigenen DS bekommt sie aber auch noch lange nicht. Da es meiner ist, kann ich es sehr viel besser dosieren. Und wenn sie ihn nicht sieht, vermisst sie ihn auch nicht ;-).

LG Susanne