Taufpate werden oder nicht....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chinchilla0581 31.01.11 - 09:47 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
bin ziemlich verzweifelt. Ich hab 3 sehr gute Freundinnen, die leider untereinander nicht so warm miteinander sind. Ich bin jetzt in der 19 ssw und alle wollen Taufpatin werden. Eine von den 3 ist schon Trauzeugin, eine andere soll es laut meinem Mann und mir werden zusammen mit einem sehr guten Freund von ihm und die Dritte. Bei dieser ist mein Mann komplett dagegen. Ja und jetzt geht schon das Gerangel der anderen beiden los.
Meine Freundin die Taufpatin wird weiß es schon. Freut sich sehr. Die anderen beiden wissen es noch nicht und ich hab solche Angst es Ihnen zu sagen....
Was soll ich nur tun. Bin echt verzweifelt!

Viele Grüße
Chinchi

Beitrag von nalle 31.01.11 - 09:50 Uhr

Ich hätte gar keine von den dreien genommen.

Bin da eh eine von der Sorte die NICHT beste/gute Freunde als Paten nimmt ;-)

Was Du tunst kannst,kann Dir wohl niemand sagen.Das ist Deine entscheidung :-p


lg

Beitrag von chinchilla0581 31.01.11 - 10:40 Uhr

Problem ist nur ich habe keine Geschwister und auch keine Familie mehr und bei meinem Mann ist ein Bruder und Oma/Opa da die alle drei sehr weit weg wohnen. Und ich möchte einen Paten der auch was mit dem Kind unternehmen kann.
Leider alles sehr schwierig!

Beitrag von nalle 31.01.11 - 10:44 Uhr

Es spricht ja nichts gegen gute Freunde,wenn sie denn dann auch IMMER gute Freunde bleiben. Und wenn nicht dann den Streit NICHT übers Kind austragen und auch dann noch wissen dass sie Paten sind !


Ich würde wenn ich in so einer Situation bin und will unbedingt Taufpaten nehmen alle drei nehmen ;-)

Dem Kind zuliebe müssten sie dann so erwachsen sein und zu recht kommen untereinander/miteinander ;-)



lg

Beitrag von nana13 31.01.11 - 11:32 Uhr

Hallo,

Ich nehme mal an das die 3 wissen das es die anderen auch noch evt, paten sind.

so die eine war ja trauzeugin, also kan die noch auf ein evt weiters kind warten, die andere wil dein mann nicht, und das wäre für mich grund genug nicht zunehmen.
das müssen sie verstehen alle könne es ja eh nicht werden.

bei den taufpaten muss man meines erachten ein gutes gefühl haben, sonst wird das nichts.

meine freundin bekommt demnächst auch ein baby, und habe mit einer evt patenschaft geliebtäugelt, aber es wird jemand anders, und das ist völlig ok.

lg nana