Märzis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von patjoe 31.01.11 - 10:42 Uhr



Hallo liebe Märzis

noch ein paar Wochen dann haben wir es geschafft und dürfen unsere Krümmelchen in den Händen halten.

Wie geht es euch?

Mir geht es bis jetzt super, bekomme meinen Haushalt noch gut gemeistert, es geht zwar alles im Schneckentempo aber brauch noch keine Hilfe.

Habe bis jetzt 10 kg zugenommen, worauf ich richtig stoltz bin denn habe mit ein paar mehr kg auf der Waage schon angefangen und bin trotz Schwangerschaft nicht auseinandergegangen wie eine Hefeteig sondern habe einen schönen runden Bauch bekommen uff ;-)

Macht ihr euch schon gedanken über die geburt?

Habe schon ein wenig Angst vor den Schmerzen und weil ich nicht weiss was auf mich zukommt. Wie geht es euch dabei

würde mich auf ein paar nette Antworten freuen und wünsche euch noch einen schönen sonnigen Tag #winke

Beitrag von frog79 31.01.11 - 10:51 Uhr

#winke,

ich weiß, zwar was auf mich zukommen könnte;-), doch jede Geburt verläuft anders, somit habe auch ich immer mal Momente in denen ich BAmmel bekomme, doch die sind normal. Wenn ich Angst bekomme, dann denke ich sofort an den Moment wenn unsere Maus geschlüpt ist und ich sie auf den Bauch gelegt bekomme. Wie wird sie aussehen, duften etc....ach Mensch da kommen mir schon fast die Tränen#verliebt.

Ansonsten bin ich bei 13 kg mehr auf den Rippen und bin damit auch recht zufrieden.

Beschwerden habe ich mit meinem Bauch bzgl. einer vergangenen Bauch-OP und sonst eben, nicht mehr viel Essen können und nachts tun mir schnell die Hüften vom Seitenliegen weh, das hatte ich z.B. in der ersten Ssw garnicht.

Naja genießen wir die Wehwehchen, denn ehrlich gesagt als unsere Große geboren war habe ich die Bauchbewegungen noch sehr lange in mir vermisst.

Alles Gute und LG, frog79

Beitrag von heson 31.01.11 - 10:51 Uhr

Guten morgen!

Nun, ich hatte in den vergangen Wochen einen extrem ausgeprägten #putz Putzfimmel (Nestbautrieb). Meine Mum hat mir zwar total viel dabei geholfen, aber ich glaube, ich habe mich dabei körperlich etwas übernommen und ziemlich ausgepowert #schwitz.

Ich habe bis jetzt 15 Kg zugenommen - im Gegensatz zu den 26 Kg, die ich in der ersten SS zugenommen habe, bin ich damit auch recht zufrieden :-)

Ansonsten bin ich seeeehr ungeduldig. Wünsche mir jede Minute, dass das Kind doch kommen möge. Aber ich glaube, das liegt einfach daran, dass ich weiß, was auf mich zu kommt. Ich weiß jetzt um diese Erleichterung, wenn die riesige Kugel da vorne auf einmal weg ist. Und ich weiß um die Erleichterung, wenn du dieses kleine Wunder in den Armen hälst, es gesund und wunderschön ist ....

Hach, ich bin total unleidig eigentlich und will einfach nur das Baby in den Armen halten!

Dir auch noch einen schönen Tag :-)

Beitrag von mien 31.01.11 - 11:01 Uhr

Moin!

Ich habe heute morgen mit schrecken festgestellt, das ich nun auch ein UFU bin und Sonntag schon in den MUSCHU gehe.#schock
Ich habe bis jetzt 7 Kilo zugenommen.Hatte auch vorher schon etwas mehr Kampfgewicht #schwitz

Meine Bauchbewohnerin ist recht ruhig die ganze ss über ab und zu hat sie mal ihre 2 Minuten aber das weniger.
Ich bin noch nicht aufgeregt bz. der Geburt. Es macht mir angst,das ich nicht aufgeregt bin.Dabei kann ich es nicht abwarten unser kleines Wunder nach langem warten endlich in dem Arm halten zu dürfen.

Lg Mien und "Miffi"

Beitrag von heson 31.01.11 - 11:11 Uhr

UFU??? Was'n DAS? :-)

Ach aufgeregt ... aufgeregt bin ich eigentlich auch nicht. Weil mir mittlerweile alles egal ist, wie sie da rauskommt ist mir nun auch egal, hauptsache sie kommt mal bald überhaupt da raus! Mach dir keinen Kopf, die Nervosität stellt sich aber garantiert noch ein. Aber ich denke immer, wenn man sich das Kind sooo sehr wünscht ... warum soll man sich nen Kopf vor der Geburt machen? War dann ja schon vorher klar, dass das Kind irgendwie auch wieder raus muß. Aber wenn es so weit ist ... also mir ging beim Gang ins Krankenhaus damals der Arsch schon auf Grundeis :-) Aber in der Relation gesehen ist das ja mal kurz, im Gegenzug kriegste da was wunderbares dafür. Da hält man das alles gern aus!

Beitrag von chrisi230480 31.01.11 - 10:58 Uhr

Hallo ;-)

mir geht es so wie Dir. Fühle mich eigentlich ganz wohl. Es wird zwar langsam etwas anstrengend aber noch schaffe ich alles ohne Hilfe. Ich habe nur schon seit der 22. SSW sehr häufig Übungswehen, die teilweise sehr unangenehm sind. Habe bisher 8 kg zugenommen, worüber ich auch total froh bin. Das Kinderzimmer ist soweit fertig und ich kann es kaum erwarten unsere Kleine endlich im Arm zu halten ;-)

Ich versuche die Gedanken an die Geburt zu verdrängen, weil ich auch ein wenig Angst davor habe. Ich versuche es einfach auf mich zukommen zu lassen, denn raus müssen sie ja irgndwie kommen :-p

Die Kliniktasche ist auch schon gepackt. Ich hoffe nur, dass unsere Kleine die nächsten 4 Wochen noch drin bleibt.

Wünsche Dir alles Gute.

LG
Chrisi

Beitrag von sally87 31.01.11 - 11:01 Uhr

Hallo,
mir geht es leider nicht gut.Wir werden wohl ein Februari werden.
Hier ist unsere Geschichte:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=49&tid=3006732

Lg
sally87

Beitrag von .ita. 31.01.11 - 11:14 Uhr

Alles Gute dir!

Beitrag von sally87 31.01.11 - 11:18 Uhr

Vielen Dank.Wir haben um jeden Tag gekämpft.Ich wollte wenigstens bis zur 34+0 kommen.Aber leider werden wir das definitiv nicht mehr schaffen :-(.

Lg
sally87

Beitrag von estherb 31.01.11 - 12:53 Uhr

Liebe Sally,

ich musste in den letzten Wochen auch viel Angst haben, weil ich seit 24+0 liegen musste wegen MuMu-Verkürzung, hatte aber zum Glück keinen Trichter und bei mir hat es sich stabiblisiert. Bin jetzt 33+5 und schaffe es wohl aus der Frühchenzeit heraus.

Aber du hast es doch wirklich sehr weit geschafft, die 33. SSW hat deinem Kind sehr viel gebracht. Die Schallgrenze 30. SSW ist vorbei. Jeder Tag, jede Stunde in deinem Bauch hat der Kleinen geholfen. Sie wird fit sein, du wirst sehen. Selbst wenn es für diese Lungenreifespritze nicht mehr reicht: Die Lungen sind jetzt auch von selbst schon recht weit entwickelt.

Ich drücke dir alle Daumen, ihr seid sicher gut aufgehoben in eurem KH.

Alles Gute und Liebe, Esther

Beitrag von samafe75 31.01.11 - 11:14 Uhr

Huhu...

uns geht es soweit auch ganz gut - obwohl es so ausschaut, dass wie den März nicht mehr schaffen werden. ;)
Bin aber seit gestern in der 36. SSW und muss nur nach mit viel liegen, Magnesium und Bryophyllum bis Ende der Woche durchhalten - dann darf er kommen. :)

Habe bisher 15kg zugenommen - was mehr ist als ich erhofft habe, aber ok - Hauptsache dem Kleinen geht es gut. :)
Und naja hatte vorher auch etwas Untergewicht. ;)

Hilfe brauche ich im Moment bedingt, eben weil ich nicht mehr so viel machen soll. :( das ist manchmal etwas frustrierend.
Und bei dem Wetter (Kälte) vor die Tür zu müssen, ist manchmal schon eine richtige Herausforderung. Also Klamottentechnisch - bis ich mich in die ganzen Schichten und Stiefel gequält habe, bin ich sowas von fertig und ausser Puste, das geht mal gar nicht. :D

Naja Kizi ist sogut wie fertig, Tasche steht gepackt im Schafzimmer und so langsam bin ich echt aufgeregt.
Aber ich freu mich schon sooooo sehr. Naja und der Geburt schau ich derzeit eher neugierig entgegen ;)
Raus muss er ja eh....

Euch noch entspannte und beschwerdefrei Restwochen :)
Liebe Grüße
Bine

Beitrag von grachtenela 31.01.11 - 11:32 Uhr

Huhu :D

Also mir geht es mal so mal so :-D Aber das liegt an den Smphyseschmerzen und den schmerzen am Steißbein :-D Teilweise wackel ich wie ne 90 jährige auf einer Eisschicht :-D

Haushalt klappt soweit ganz gut. Halt auch recht langsam, aber es geht noch :-D Ich darf mich auch nicht zu sehr ausruhen :-D Da hätte mein Kleiner Mann (fast 3) glaub ich was gegen :-D

Was mein Gewicht angeht bin ich super Glücklich. Ich hab bisher nur 1 Kg zugenommen, muss aber dazu sagen, das ich vorher schon ne Molli-Mama war/bzw ja auch bin ^^

Aber vor der Geburt selber bekomme ich langsam echt angst. Unser kleiner muss via Kaiserschnitt das Licht der Welt erblicken. Und ich hab aufgrund der Krampfadern die ich bekommen hab in dieser SS panische Angst davor das da viel schief geht. Ich weiß Unsinn und jede Geburt egal ob Spontan oder Kaiserschnitt hegen Risiken, aber ich hab wirklich angst, das ich aus der Narkose nicht wieder aufwache. Hatte noch nie eine. #zitter

Aber sonst fühle ich mich wohl und könnte Bäume ausreißen. Diese Energie setze ich aber in einem #putz-Wahn um. Den ich eh schon seid ner Weile hab :D Denke der Nestbautrieb :-D

Ich wünsche euch Märzies alles alles liebe :-D

Beitrag von tomdin 31.01.11 - 11:47 Uhr

Huhu,

ja soweit geht es mir gut. Abgesehen vom Sodbrennen, und den üblichen Wehechen eben. ;-)

Heute morgen hab ich die babyklamotten sortiert und meine KH Tasche gepackt (wobie mir hier immer noch die Hälfte fehlt)

Zugenommen hab ich knapp 13 kg, as aber ok ist.

Ich glaube ja auch ganz stark, dass wwir ein FebruarKind bekommen. Die Ärztin meinte zwar, dass noch alles zu ist unten rum, aber von meinem Gefühl her, sag ich dass wir den März auch nicht mehr schaffen.

Wir werden sehen. Am8.2. hab ich Geburtsplanungsgespräch. Mal sehen was die sagen.

Ansonsten hoffe ich, dass es nicht wieder eine Einleitung wird, wie bei der Großen!

LG Dini 35 +0