Da geht ja gar nichts (Waage), ich brauche Tipps

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von ernibert 31.01.11 - 10:54 Uhr

Hallo,

ich bin jetzt seit ca. 3 Wochen dabei, mein Gewicht zu reduzieren:

170 cm, 69,8 kg

Ich hätte gern wieder 60-63 kg, damit habe ich mich wohl gefühlt und meine Sommerklamotten würden auch wieder passen.

Ich versuche abends die Kohlenhydrate weg zu lassen, nur nen Salat und Käse zu essen.

Morgens frühstücke ich normal:
1 Becher Kaffee mit Milch
1 Scheibe Brot mit Käse oder Wurst

Wenn ich zum Sport gehe, trinke ich nur nen Kaffee.
Dann warte ich auch ca. 3 Std., bis ich wieder was esse.

Mittags esse ich normal mit meinem Sohn warm, auch eine normal große Portion und auch alles.

Nachmittags noch nen Becher Kaffee und auch nen Keks.

Abends entweder gar nichts oder ab 17 Uhr eben nur noch Salat oder Käse.

Gestern Abend musste leider eine Tüte Nic Nacs dran glauben, dass braucht ich irgendwie (tolle Ausrede :-[)
Heute auf der Waage habe ich dann die Quittung bekommen. Nämlich, dass ich wieder 900 gr zugenommen habe.

Was kann ich an meinem Essverhalten noch ändern, habt Ihr ein paar Tipps für mich?

LG ernibert#kratz

Beitrag von thea21 31.01.11 - 11:05 Uhr

Hallo,

solch ein permanentes Hinterhersteigen um ein paar lächerliche Gramm, kann irgendwann krankhafte Züge annehmen!

Fakt ist: Wenn es zum Mittag, Speisen alá Spaghetti mit Ketchup gibt, bringt auch die kleinste Portion nichts, wenn so etwas regelmäßig passiert.

Also unbedingt darauf achten, WAS auf dem Teller landet.

Frühstück: Unbedingt reichhaltig und ausgewogen, ein gutes Müsli, Vollkornbrot mit mageren Belägen, kein Problem, ein Kaffee? Kein Problem, sogar 4-5-6 nicht. Auch nicht mit dem klitzekleinen Schuss Milch (ich nehm seit je her fettarme).

Nachmittags mal nen Keks, was heißt das? alle 1-2-3-4 Nachmittage in der Woche? Wirklich 1 Keks?

Wichtig ist, das man sich nicht selbst belügt, wenn man abnimmt, denn sonst bringt das alles nix.

Nachmittags, wenn der Heißhunger kommt, ist es besser Gemüse oder Obst zu knabbern, als ein Stück Zucker (nix anderes ist ein Keks), wo dein Blutzucker nach wenigen Minuten wieder im Keller landet und du Heißhunger provozierst.

Und abends "entweder" garnix essen, bringt genauso garnix!

Dein Körper muss vernünftige Rythmen lernen, sonst stresst er dich immer wieder mit Heißhungerattacken und Co. an.

Das heißt morgens ausgewogen frühstücken, Mittags eine vernünftige Mahlzeit zu dir nehmen (bei mir auf Arbeit zB. meist Salat vom abend, oder ein Brot) und abends deinen Körper auf keinen Fall um die Mahlzeit bescheissen.

Wir essen abends oft gemischte Salate (am liebsten Feldsalat) und damit noch besser sättigt und Eiweiß und Co. bei ist am liebsten mit Pute und Pilzen!

Wir essen oft einfach eine Portion Reis, gekocht, und einen leckeren Fisch dazu. Keine Soßen nix. Schmeckt doll gut und ist gesund und nicht sehr gehaltvoll.

Wir essen oft Gemüsepfannen....

Du siehst also eigentlich, dass du dich nicht sonderlich eionschränken musst.

Hast du zwischendurch Hunger, schneid dir nen Apfel auf, oder ne Paprika...

Und um deine Abnahme zu unterstützen ist alles gut und wichtig, was deinen Grundumsatz erhöht. Das heißt Bewegung und bestenfalls Sport.

Beitrag von jamey 31.01.11 - 11:34 Uhr

was trinkst du denn ausser kaffee den ganzen tag über?

Beitrag von ernibert 31.01.11 - 17:05 Uhr

Hallo,

stilles Wasser!

Beitrag von vam-pir-ella 31.01.11 - 12:29 Uhr

Hallo!

Wir haben genau dasselbe Gewicht, nur dass ich 2 cm kleiner bin als du...

Ich möchte bis zum 1. Mai 6 kg abnehmen.

Mein Plan sieht folgendermaßen aus:

Morgen: Obst mit 4 Kornflocken, fettarme Milch und Kaffee

Mittags: Nudeln oder Kartoffeln mit Gemüse

Abend: Mageres Fleisch mit Gemüse und fettarmen Käse

Dazwischen gibts nix, weil wenn ich einmal angefangen habe mit nem Keks oder so, dann hör ich so schnell nicht wieder auf...

Und da ich zu den Frauen gehöre die an "gefärbte Brühe" glauben trinke ich jeden Tag min. 3 Liter von diesen "Leicht und Fit", "Fühl dich schön", "Munterkeit" usw. Tee´s.

An Sport habe ich mir vorgenommen täglich ne Stunde auf dem Heimtrainer zu verbringen.

Mal sehen, was dabei raus kommt!

Ganz liebe Grüße und viel Erfolg beim abnehmen,

vam-pir-ella

Beitrag von mauseannie 31.01.11 - 17:02 Uhr

Du musst mehr trinken. Wasser am besten. 2 Liter Minimum.
Wenn ich Deinem Essensplan folgen wuerde, waere ich dauerverstopft.
Und gerade vor dem Sport solltest Du was essen. Tausch mal den Toast gegen Muesli, den Keks gegen Obst und den Kaese gegen Gemuesesticks.

Beitrag von ernibert 31.01.11 - 17:07 Uhr

Danke Euch allen,
ich werde Eure Ratschläge versuchen umzusetzen.

LG

Beitrag von smokinaces 31.01.11 - 20:04 Uhr

hallo,

ganz ehrlich meinung???? dein EP ist der letzte schei*. das ist VIEL zu wenig.

wie wäre es erstmal mit einen grundsoliden EP? das wäre zumindest schon ein Anfang?

Dein Stoffwechsel hat sich daran gewöhnt sooo wenig zu bekommen und ist deshalb runtergefahren, was dann daraus resulitert, dass du nciht weiter abnimmst

Beitrag von ernibert 01.02.11 - 09:24 Uhr

Hallo,

ich stehe jetzt gerade auf dem Schlauch#kratz. Was meinst Du mit EP?
Kläre mich bitte auf!

Klar, eigentlich müsste der gesunde Menschenverstand einem deutlich machen, dass ohne Essen auch gar nichts geht und das man sicherlich mit dem richtigen Essen auf Dauer mehr Erfolg hat, als das, was ich da betrieben habe.

Beitrag von schwilis1 01.02.11 - 11:40 Uhr

EP ist wahrscheinlich ernährugnsplan oder essensplan.
ich sag dir wie es bei mir war. ich hab in 5 monaten 30kg abgenommen sogar etwas mehr, ich hab mich nicht getraut mich zu wiegen. ich hab gehungert wie bock. 1x am tag essen. nichts süßes. oder mal so ein minipack chips... aber meistens war es so, ass wenn ich das minipack chips gegessen hatte, ich den rest des TAges nichts mehr aß.
Also generell gilt. ja auch wenn man hugnert nimmt man ab. es wird nur immer weniger... der trend geht nach unten. und wo du vorher 3kg die woche durch hungern weg hattest ist es nach 3 monaten vll nur noch 1 kg... nach 5 max 1/2 etc.

Aber... und das ist das schlimmste daran... hugnern macht deine seele kaputt. ein ausgewogener Plan ist sinnvoll. zumal du aller zeit der welt hast und deine Gesundheit nicht auf dem Spiel steht (anders als wenn du 300kg wiegen würdest, da müsstest du schnell abnehmen um am leben zu bleiben)

deswgeen. take your time. lies vll paul mc kenna... ich mach dich schlank...
ich dürck dir die daumen