Baby will nur bei Mama einschlafen....

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lilli1980 31.01.11 - 12:11 Uhr

Hallo ihr,

meine kleine Maus wird am Mittwoch 5 Wochen alt und seit ein paar Tagen schläft sie nicht mehr alleine ein (auch tagsüber). Sie ist dann hundemüde, ich leg mich zu ihr oder wiege sie im Arm und kaum habe ich sie in ihr Bettchen gelegt wacht sie wieder an und fängt an mit Weinen. Somit komm ich natürlich im Haushalt nicht wirklich voran, bzw. komme kaum zum Kochen.

Kennt ihr das von euren Kleinen auch? Was habt ihr gemacht? Geht diese Phase wieder vorbei?

Lg, Lilli

Beitrag von emmy06 31.01.11 - 12:15 Uhr

das ist völlig normal, ein absolut normales bedürfnis nach nähe der mama....
gab und gibt es auch bei uns und wir behelfen uns mit einem tragetuch. baby schläft an mich gekuschelt und bekommt so seine geforderte, gewünschte nähe und kann hausarbrit erledigen.


lg

Beitrag von lilli1980 31.01.11 - 12:16 Uhr

Das mit dem Tragetuch gefällt ihr auch ganz gut - aber ich kann damit nicht wirklich viel im Haushalt erledigen #gruebel Irgendwie ist da eben immer so ein großes Baby im "Känguruhbeutel" vor mir :-p Aber vielleicht muss ich mich da einfach daran gewöhnen ;-)

LG, Lilli

Beitrag von lea9 31.01.11 - 12:24 Uhr

Du kannst sie auch jetzt schon im Rucksack tragen, allerdings muss dann unbedingt der Kopf mit rein, da sie den ja sicherlich noch nicht alleine halten kann.

Dann hast du das Baby auf dem Rücken und kannst trotzdem was machen.

Allerdings würde ich mir das wirklich von jemandem zeigen lassen, der es schon gut kann oder ausgebildet ist.

Ansonsten mein Rückentragengeheimtipp ist ja der Kanga. Hierzulande nicht besonders verbreitet, aber der absolute Hit. Den hast du in wenigen Sekunden umgelegt und das Baby schlummert selig. Kein Wunder, dass in Afrika hauptsächlich so getragen wird, es ist einfach so praktisch. Und die Dinger kosten gerade mal 10-20€.

Beitrag von ann75 31.01.11 - 12:19 Uhr

Mein Sohn (11 Wochen) ist ab dem dritten Lebenstag auch nicht mehr anders eingeschlafen. Nach einer kurzen Phase des Unmuts und Ändernwollens, habe ich jetzt entschieden, dass es einfacher ist, ihm das zu lassen. Also auch hier: tagsüber schlafen fast nur im Tragetuch, abends stillen und kuscheln, dann ist aber auch schnell Ruhe und er schläft allein im Elternschlafzimmer. Irgendwann legt sich auch das. Beim dritten Kind weiß ich nun, wie kurz diese intensive Phase der Nähe ist und dass man sie ruhig auch geniessen kann, statt damit zu hadern ;-).
Alles Gute,
Anne

Beitrag von hoffnung2011 31.01.11 - 12:26 Uhr

Hi Lilli, es ist im allgemeinen so, dass diese Unruhephasen zwischen der 6 und 8 woche ihren Höhenpunkt haben. Egal aber wie es ist, du kannst das Kind tragen, dann kannst du beides machen, wenn du willst und dein Rücken mitmacht.
Die zweite tolle Möglichkeit ist das Kind zu pucken...z.B. mit sog. Swaddle me. In beiden Fällen sollte sich diese Unruhe dann erledigen.

Ja, meins hat es zum Teil auch, er ist sehr geräuschemfpindlich..

und wieder ich pucke und dann hat er keine Probleme mehr..

Beitrag von lilli1980 31.01.11 - 12:29 Uhr

#danke euch allen.
Dann werd ich wohl einfach das Tragetuch nochmal ausprobieren und schauen, dass ich trotzdem nebenbei den Haushalt erledigen kann ;-)

#winke, Lilli (mit Baby auf dem Arm die total entspannt bei Mama schlummert)

Beitrag von moeriee 31.01.11 - 12:31 Uhr

Hi Lilli! #winke

Hört sich ganz nach dem 5-Wochen-Schub an. Das ist ganz normal und legt sich nach max. zwei Wochen wieder. Bei vielen dauert das Ganze auch nur eine Woche.

ABER: Das Bedürfnis bei Mama sein zu wollen ist ja auch ganz normal und wird immer mal wieder verstärkt auftreten. Für diese Phasen muss man den Haushalt eben Haushalt sein lassen und mal was Schnelles kochen (z.B. Hawaii Toast). Und glaub' mir: Ich koche unheimlich gerne und liebe ein blitzblankes Zuhause. Aber was nicht geht, geht eben nicht. Da müssen wir Mamis leider alle mal durch! Und wer selber Kinder hat, sollte das eigentlich wissen und nicht zu eng sehen. Die Kinder gehen eben vor!

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (8 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von wir3inrom 31.01.11 - 12:59 Uhr

Absolut normal.
Menschenkinder sind Traglinge, keine Insbettleglinge. ;-)
Pack sie dir in ein Tragetuch, dann schaffst du auch deinen Haushalt.

Beitrag von freno 31.01.11 - 14:48 Uhr

hallo

habe meinen die ersten 3 monate fast nur getragen. klar haushalt bleibt liegen, aber genieß es. es wird so schnell anders.

freno

Beitrag von rana1981 31.01.11 - 15:03 Uhr

Hallo Lilli,

herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs!

Meine Maus ist immer bei mir! Ich lege sie nicht weg und sie mag das auch nicht. Sie fängt dann schrecklich an zu weinen. Nachts schläft sie problemlos in ihrem Bettchen und am Tag sitzt sie bei mir im Tuch! Sie ist mir auch wichtiger als mein Haushalt! Mit ihr im Tuch schaffe ich es aber auch problemlos zu kochen oder zu saugen...
Sie hat ein extremes Bedürfnis nach Nähe. Gestern hat sie es geschafft eine Stunde in ihrem Zimmer zu schlafen, aber wenn sie nicht will darf sie immer gerne bei mir sein...
Hört sich an, wie ne Glucke...so ist es aber nicht! Jannika entscheidet, was sie zum Schlafen braucht!

Liebe Grüße Maike