leicht bräunlicher Ausfluss... Sorry!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manu261 31.01.11 - 12:43 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

wie normal ist ein leicht bräunlicher Ausfluss in der Schwangerschaft? Oder muss ich mir da schon Gedanken und Sorgen machen?

Danke und LG,
Manu

Beitrag von bunny2204 31.01.11 - 12:46 Uhr

normal ist da nicht, Gedanken würe ich mir aber auch keine machen. Solange der Ausfluss nur "leicht bräunlich" ist, ist das vermutlich okay. Wenn es mir wird, oder rot, würde ich mal beim FA anrufen.

Ich bekomme mein viertes Kind und hatte in jeder SS bräunlich-rot-rosa Ausfluss.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von blackwitch80 31.01.11 - 12:54 Uhr

Kann mich da meiner Vorrednerin leider net anschliessen!Braun heißt eigentlich altes Blut und ist meistens harmlos aber ebend nur meistens!2008 hatte ich das von Anfang an der Schwangerschaft und auch in dieser!2008 hat es in eine Fehlgeburt geendet und dieses Jahr ist ein Zwilling abgegange!Wo nach leicht bräunlichen Ausfluss einige Tage später richtiges Blut kam!Aber 2008 konnte nie jemand feststellen woher das Blut kam!

Ich würde lieber mal zum FA und das ablären lassen!Es muss nix heißen aber lieber einmal zuviel wie zu wenig!

Beitrag von bambi4486 31.01.11 - 12:57 Uhr

hallo

möchte dir keine angst machen, aber ich würd auf jeden fall bei deinem arzt anrufen! hatte letztes jahr 2 fg die beide mit braunem ausfluss begonnen hatten (12.ssw und 6.ssw)
ich würd auf jeden fall zum arzt!

wünsch dir viel glück und dass es ganz harmlos ist!

bambi

Beitrag von luisami 31.01.11 - 13:19 Uhr

Also ich hatte 3 Wochen lang so einen bräunlichen Ausfluss und es ist alles OK. Mach dir nicht zu viele Sorgen, aber lass es mal vom FA abchecken. Sicher ist sicher! Aber nicht so großen Kummer machen, ja?!

Beitrag von prinzessin5987 31.01.11 - 13:51 Uhr

Hallo Manu,

also ich würde das doch lieber einmal beim FA abklären lassen. Ich habe das auch und war beim ersten mal richtig erschrocken. Bin dann auch zu meiner FÄ und sie untersuchte mich und stellte eine Ektopie am Muttermund fest. Hatte es seit dem Auftreten in der 7SSW jetzt noch öfter, aber meine FÄ sagte zu mir wenn es bei mir also nicht mehr wird muss ich mich wohl oder übel damit anfreunden. Am Anfang war es sehr schwierig, aber jetzt komm ich wenn es auftritt ganz gut damit klar.
Also du siehst es kann etwas harmloses sein, aber nunmal leider nicht immer. Lass es abklären dann hast du Gewissheit.

Liebe Grüße

Beitrag von mandy276 31.01.11 - 15:36 Uhr

Hallo Manu,
ich hatte in der 6 ssw auch bräunlichen Ausfluss, nicht viel aber er war da.
Hab auch mit meiner Ärztin telefoniert und die meinte auch man soll sich nicht zu verrückt machen. Es kann etwas harmloses sein, kann aber auch auf eine FG hinweisen. Sie meinte aber auch nach Ihrer Erfahrung weiß die Natur ganz genau was sie tut. Sie meinte man könnte mir Bettruhe verschreiben und ich könnte Wochen über Wochen liegen aber wenn es sein soll, dann würde es so oder so passieren. Auch eine Bekannte von mir hatte Bettruhe (nach 4 Fehlgeburten) und sie hat auch gesagt, man kann es nicht beeinflussen, trotz Bettruhe hat sie auch ihr 5. Kind verloren. Man kann es eben nicht beeinflussen, zumindest nicht am Anfang der Schwangerschaft, später kann man sicherlich medizinisch schon einiges tun.
Nun ja ich bin in der 7 Woche zur Vorsorge und bei mir hat die Blutung auf einen Abgang eines meiner Zwillinge hingewiesen.
Ich glaube in diesem Fall muss man selbst entscheiden was man macht.
Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, dass es bei Dir harmlos ist.
GLG Mandy