FA bestätigt FG....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tigerin08 31.01.11 - 13:08 Uhr

Hallo Ihr lieben,

ich hatte ja hier geschrieben, dass bei mir Blutungen eingetreten sind, und heute bestätigte meine FA, dass da nichts mehr ist. Das habe ich mir auch schon gedacht...Ich bin zwar am Boden zerstört, doch habe ich die Hoffnung auf unser 3. Kind nicht aufgegeben.

Hat denn jemand damit Erfahrung, wann man wieder üben darf? Oder sollte ich jetzt erst einmal warten und in einem halben Jahr wieder anfangen?

Vielen Dank fürs zuhören..

Liebe Grüsse,
tigerin

Beitrag von fantimenta 31.01.11 - 13:09 Uhr

tut mir sehr leid für dich :-(
leider kenn ich mich da auch nicht mit aus,kann dir leider nicht helfen... :-(

Beitrag von waiting.for.an.angel 31.01.11 - 13:10 Uhr

tigerin das tut mir soooo leid für dich #kerze
manchmal ist es echt ungerecht.

ich hab mal gehört,man kann wenn man sich selber das zutraut (vom mentalen her) sofort wieder loslegen bei ES...das der Körper noch auf schwanger sein eingestellt ist,und es dann manchmal schneller klappt.
LG und Kopf hoch!

Beitrag von palomita 31.01.11 - 13:10 Uhr

Achje, das tut mir leid. Wenn alles von allein abgegangen ist, kannst du gleich wieder loslegen. Bei einer Ausschabung rät man, 2-3 Zyklen zu warten (sieht aber auch jeder anders, ich hab mich lieber dran gehalten, weil ja auch seelische Wunden heilen mussten).

Ich wünsch dir viel Glück!

Beitrag von lilja27 31.01.11 - 13:13 Uhr

HUHU

Das tut mir leid für dein sternschen .
IN welcher woche warst du denn?

Ich hatte im Nov eine fehlgeburt in der 6. SSW wir haben gleich mit dme nächsten eisprung weiter geübt , hatte aber nicht geklappt.
Jedoch im 2. ÜZ nach der fehlgeburt durfte ich wieder positiv testen.

Hatte keine ausschabung ist alles natürlich abgegangen deshalb mussten wir keine schonfristen einhalten.

lg und alles gute.

eine #kerze für deinen kleinen #stern

Beitrag von tigerin08 31.01.11 - 13:19 Uhr

Hallo Ihr lieben,

vielen lieben Dank für die aufmunternden Worte....

Ich war jetzt auch in der 6.SSW. Ich muss mich wieder beruhigen und ich denke dann geht es bald wieder besser. Ich brauch keine Ausschabung (zum Glück), denn das würde mich mental aus der Bahn werfen. Dann werden wir es gleich im nächsten Zyklus noch einmal probieren. Vielleicht klappt es ja dann.

Vielen Dank nochmal an euch alle....

LG,
tigerin

Beitrag von schnuffi09 31.01.11 - 13:30 Uhr

Auch mir tut es leid,

möchte dir mit meiner geschichte hoffnung machen,

ich hatte am 30.12.2010 mit plötzlich eintreteten blutungen auch meinen frischen krümel verloren. es ging ohne AS und somit haben mein mann und ich uns gegen eine wartezeit entschieden, denn ich konnte es nicht mit meiner seelischen verfassung verstehen warum ich verhüten soll wenn ich mir doch ein kind wünsche, ich war einfach der meinung wenn der körper meint es geht dann soll es auch so sein.
sicherlich ist es etwas anderes wenn eine AS durchgeführt wird da sich die gebärmutter erst wieder davon erholen sollte.
mein FA meinte er rät zu 2-3 monaten pause, allerdings eher aus psychischen gründen, aber wie gesagt mit verhüten wäre ich auch nicht klar gekommen.

so nun zum eigentlichen teil............ich bin wieder schwanger es hat gleich wieder eingeschlagen, natürlich habe ich angst das es wieder passiert, doch es geht mir anders ... und deshalb bin ich guter dinge.
die angst wäre dieselbe wenn es in 3 monaten wäre.

ich hatte vor meiner tochter auch einen frühabort bin dann 2 monate drauf auch schwanger geworden und es lief alles bestens.

ich wünsche dir viel kraft und glück.

LG schnuffi

ps: sorry wenn ich schnell tippe schreibe ich immer alles klein........scheiß chat syndrom:-p

Beitrag von ramonaji 31.01.11 - 13:30 Uhr

Hallo,

also ich habe gleich nach meiner Ausschabung am 06.11.2010 ( MA in der 14 Woche) wieder angefangen zu üben.
Ich denke der Körper weis selbst wann er wieder bereit für einen Bauchbewohner ist.
Ich hatte in meinem Zyklus vor dem Eisprung Schmierblutungen, hatte ich sonst nie. Bin mal auf diesen Zyklus gespannt, hoffe es ist alles i.O..

Ich drück dir die Daumen, das es bald wieder klappt und dann auch bei dir bleibt.

LG Ramona#liebdrueck

Beitrag von lucas2009 31.01.11 - 13:32 Uhr

Huhu,
erstmal, es tut mir sehr leid, sowas tut sehr weh... fühl dich #liebdrueck
Ich hatte im Dezember nen Abort und den nächsten vor zwei Wochen.
Da es bei mir ohne AS ging, musste ich beidemale keine Pause machen.
Wünsche dir viel Kraft

LG

Beitrag von nike1972 31.01.11 - 13:37 Uhr

Ich weiss jetzt nicht in welcher woche du warst, aber offensichtlich hat dein Körper es selbst geregelt, was natürlich viel besser als eine AS ist (da wäre ein bißchen warten besser).
Ich hatte im Oktober auch einen frühen Abgang und bin gleich im nächsten Zyklus sofort wieder schwanger geworden-heute schon in der 18. Woche.
Warten würde ich nur, wenn dein Kopf oder dein Körper dir sagen, du bist noch nicht bereit...
LG und alles Gute
Nike