Sodbrennen und Einschlafprobleme

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flamingoduck 31.01.11 - 13:30 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe auch noch einmal eine Frage:

Am 24.02. habe ich ET - also fast alles geschafft und wir freuen uns schon.

Nur habe ich seit einigen Tagen das problem, dass ich nur noch im Stundentakt einschlafen kann.
(Ok - bald ist es eh rum mit dem Durchschlafen, aber trotzdem ;-))

Zu allererst habe ich echt fieses Sodbrennen, obwohl ich schon alle Tips probiert habe (Haselnüsse oder Leinsamen kauen, etc).
Milch kann ich nicht trinken - ich habe keine Intoleranz (Joghurt, Buttermilch, Käse vertrage ich wunderbar), aber bei Milch kriege ich Brechreiz, seit ich ein kleines Kind bin....*komisch*

Buttermilch und Joghurt habe ich versucht - nützt nichts.

Das Brennen hält mich oft wach.

Zudem kommt hinzu, dass mein "Entchen" immer nachts sehr unruhig wird und im Bauch rumstrampelt.
Besonders das seitliche Liegen passt ihr gar nicht - es kommt mir vor, als ob sie sich dagegen wehrt.

Wie war/ist das bei Euch?

Habt Ihr Tricks, wie ich die letzten Wochen noch halbwegs ok herumkriege?

Ich will auch nicht jede Nacht durch mein rumwälzen meinen Schatz aufwecken - er hat einen verantwortungsvollen Job und muss immer schon um 5 Uhr aus den Federn....

Vielen Dank für Eure Tips und LG

flamingoduck (mit "Entchen" inside#ei)

Beitrag von jwoj 31.01.11 - 13:33 Uhr

Schade, dass du keine Milch trinken hast. Mir hat das damals sehr geholfen.
Was das Liegen angeht, ich habe wirklich zum Schluß im Sitzen geschlafen. Also alles am Rücken gestapelt was ging und irgendwann geschlafen. Seitlich liegen konnte ich auch nicht. Das aufrechte Schlafen hat auch gegen Sodbrennen geholfen.
Aber deinen Schlafrhythmus wirst du nicht ändern können. Das hat wohl die Natur so eingerichtet, dass man dann nur noch stundenweise schlafen kann, um sich schon mal umzustellen :-D

Viele Grüße!#winke

Beitrag von shiningstar 31.01.11 - 13:34 Uhr

Man darf Rennie in der Schwangerschaft nehmen, hilft mir wunderbar gegen Sodbrennen (ich versuche es erst mit Milch, hilft aber nicht immer, gegen Haselnuss bin ich allergisch usw.)

Beitrag von tonip34 31.01.11 - 13:39 Uhr

Hi, bei mir hilft Rennie super, 2 vor dem Schlafengehen und dann habe ich Ruhe in der Nacht !

lg toni

Beitrag von izzi33 31.01.11 - 13:47 Uhr

Also mein Rezept gegen Sodbrennen habe ich durch Zufall gefunden.
Ich leide zu Zeit an Verstopfung und trinke deshalb Sauerkraut saft #zitter dabei habe ich festgestellt das mein Sodbrennen weg geht #huepf. Schmeckt scheußlich aber bei mir wirkt es wirklich Wunder.