7,5 Monate - Frage zu Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pony75 31.01.11 - 13:32 Uhr

Hallo Mädels,

Luis ist jetzt 7,5 Monate alt. Mitte Dezember bin ich mit Beikost angefangen. Inzwischen ißt er mittags Gemüse-Kartoffel-(manchmal)-Fleisch-Brei und abends Reisflocken mit Premilch und etwas Obst. Allerdings ißt er nicht gerade große Mengen. Mittags kommen wir etwa auf 100 g und abends auch ungefähr. Ich biete ihm mittags ca. 15 Min. später noch eine Flasche an und die nimmt er auch gerne und trinkt ca. 150 ml. Abends gibt es vorm Schlafen auch noch eine Flasche. Wasser zu den Mahlzeiten trinkt er leider noch nicht wirklich gerne ;-)

Nun meine Frage. Wann versuche ich denn mal nachmittags den GOB? Damals bei Linn war eine Mahlzeit ersetzt und dann gab es die nächste. Aber diesmal bin ich irgendwie unsicher. Linn hatte damals aber auch immer wenig gegessen. Hmm oder einfach die Flasche mittags nicht mehr anbieten und gucken, wie er reagiert? Steh ein bißchen auf dem Schlauch. Ich denke den GOB würde er sicher gerne essen ;-)

LG von Rebecca, die sich auf Eure Tips freut ;-)