der unterschied zwischen der menschheit und meiner mutter .......

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von aubergine 31.01.11 - 14:02 Uhr

ja den wollt ich jetzt mal erklären.... :


also wir ziehen nächsten we um.... bin jetzt schon total entnervt... so nun die ansicht der menschheit :

- oh weh ihr zieht um....bitte versprich mir dass du dich schonst, geh am besten weg und mach nichts !!!!!!

meine mutter :

ihr zieht um ! vor 6 jahren ist du 4 wochen vor der geburt alleine umgezogen und hast alle kisten geschleppt und es ist nichts passiert...also kannst du das jetzt ja wohl auch tun....



hmmm ok


lg #ei#ei (25.ssw)

Beitrag von nisi1982 31.01.11 - 14:07 Uhr

#klatsch

Nicht hinhören! Ohren auf Durchzug schalten, auf den Rest der Menschheit hören! Da kann man wirklich nur den Kopf schütteln!

Bitte schone Dich!

Alles Liebe für die Schwangerschaft
nisi

Beitrag von schnucki22 31.01.11 - 14:08 Uhr

Oh da hast du aber eine nette Mama, ich hoffe du hörst nicht auf sie und hast genug andere Hilfe.

Beitrag von aubergine 31.01.11 - 14:09 Uhr

ja hab ich ;-) gott sei dank.....

Beitrag von elfe85 31.01.11 - 14:10 Uhr

oh, jaaa!!

solche meldungen kenn ich.
sicher macht man es auch alleine ´wenn einem nichts anderes übrigbleibt, aber erstens sind

6 Jahre auch ein unterschied
Zweitens:
Muss man ja nichts herausfordern wenn man nicht unbedingt muss
und zu guter letzt:

ist es ja wohl ein Unterschied ob man einen Einling oder Zwillinge bekommt.

Am besten ignorieren und zeig deiner Mutter, das du ihre Einstellung nicht gut findet.

Wünsch euch alles Gute für den Umzug.

LG elfe mit Chiara*05+jana*08+ Bauxi 23SSW

Beitrag von krisziska 31.01.11 - 14:53 Uhr

grins - ja Deine Mama - die "Beste" der Welt ... obwohl, naja, vllt. auch nicht immer ...

hör auf "den Rest der Welt" oder noch besser
hör auf Dein Bauch :-)

Sicherlich bist Du ein Organisationstalent und
prima im Deligieren der Arbeiten,
dein Großer wird mit Freuden anpacken :-)
> nimm Dir ein Beispiel an ihm und heb nichts was er nicht auch tragen würde !

Ich bin vor 2 Wochen umgezogen ...
... damals wusste nur meine beste Freundin und mein zukünftiger Schwager davon ... und jedesmal wenn ich eine große Kiste in der Hand hatte wurde ich - vor allem - von meinem Schatzi strafend angesehen.

Oh - ich fühlte mich sooooo hilflos!
Das war in der 7. SSW.

Ich weiß aber bereits heute,
dass wir in rund 5 Monaten wieder umziehen werden.
Was dann sein wird?
Hoffentlich bin ich ein Organisationstalent (argh - ich hasse zusehen) oder habe mich an die "Hilflosigkeit" gewöhnt ...
Obwohl man mich wohl eher einsperren muss ...

LG
Tina

Beitrag von flugtier 31.01.11 - 15:17 Uhr

Das ist fast so gut wie meine Oma

"Ach - früher hat man auch nicht so'n Geschiss gemacht. Da hat man bis zum Schluss auf dem Feld gearbeitet, das Kind bekommen und danach ging's weiter!"

;-) :-p

Amüsieren und wenn es zusehr nervt einfach trocken einwerfen "Ja - damals hat man auch schwangeren Contagan empfohlen weil es gut ist"

#drache (hat bei mir noch jeden zum schweigen gebracht...selbst meine SchwiPa, der ganz empört fragt, wozu man denn ne Hebamme und Nachsorge braucht +lol+)