können trombose strümpfe gefährlich sein?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von summer-rain 31.01.11 - 14:04 Uhr

huhu #winke

ich arbeite ausschließlich stehend und gehend. am abend schmerzen mir meine beine immer so sehr, besonders die waden. jetzt kam mir in den sinn, dass ich noch "flugstrümpfe" im schrank habe. die hatte ich im letzten jahr für eine sehr lange flugreise in der apotheke gekauft. ich würde sie gerne heute zur arbeit tragen.

kennt sich jemand aus? kann das tragen auch schaden anrichten, meint ihr das hilft?

liebe grüße #klee

Beitrag von muehlie 31.01.11 - 14:16 Uhr

Hm, also ich weiß eigentlich nur, dass man die bei bestimmten Erkrankungen nicht tragen soll. Welche das im Einzelnen sind, weiß ich allerdings nicht.
Wirklich gefährlich sind ansonsten falsch angelegte Kompressionsverbände, aber die Strümpfe werden ja nicht gewickelt.

Wegen der Krankheiten kannst du ja noch mal einen Arzt fragen.

Beitrag von best2108 31.01.11 - 14:25 Uhr

Hi,

bei einer pAVK oder offenen Beinen mit Entzündungen sind Antithrombosestrünpfe kontraindiziert. Sollten die Strümpfe nicht gut angepasst sein, also zu locker sein verfehlen sie ihren Sinn und Zweck, bei Falten können erstrecht Thrombosen entstehen.
Auch sind reine Kniestrümpfe als nicht immer praktikabel zu bewerten, wenn sie insbesonder im Kniekehlenbereich zu eng sind, dann droht ebenfalls eine Thrombose.
Grüße