Die Kaiserschnittgeburt von unserem Keks ;)

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von melli.87 31.01.11 - 14:08 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich möchte auch mal von meinem Geburtserlebnis erzählen und evtl Mädels mit einem WKS erreichen.
Als ich wusste, dass ich schwanger bin, kam fr mich nur ein KAiserschnitt in Frage.
Diese Entscheidung bereue ich so sehr :(
Am Donnertsg den 20.1. musste ich um 10 Uhr ins KH zur Geburtsbesprechnung. Alles war geklärt und in trockenen Tüchern. Am nächsten Tag musste ich schon um 6:30 nüchtern im Kreissaal erscheinen.
Es wurde ein ctg gechsriebn, Blut abgenommen und mir ochmal der Ablauf erklärt.
Ich hatte panische Angst, als es runter in den OP ging.
Meine Nerven lagn echt Blank. Ich bin ein absoluter Schisser was sowas betrifft ;)
Mir wurde eine PDA gesetzt bzw eine Spinale und meine Beide haben sofart angefangen zu kribbeln. (Das tat kein Stück weh) dann wurde mir ein Katheter gesetzt und ich wurde mit einem grünen Tuch abgedeckt.
Dann erst durfte mein Freund rein.
Ich war so nervös und hatte total Angst. Dann ist mein -kreislauf abgeschmiert und mir wurde was für den Kreislaufaufbau gespritzt. Davon hab ich super Kopfschmerzen bekommen, so dass ich dafür auch noch einen Tropf bekam.
Es dauerte garnicht lange, vilt 5 Minuten, da hat der Kleine angefangen zu schreien. Da ist auch schon die Hebamme mit ihm an uns vorbei gelaufen. Ein paar minuten später hatte ich ihn dann auf der Brust und die Ärzte waren schon wieder dabei mich zu nähen.
Dann wurde mir so schlecht, dass mein Freund das Kind nehmen musste und ich erstmal gespuckt hab.
So nach gefühlten 10 Minuten war ich dann fertig mit allem und konnte hoch in den Kreissaal, wo ich dann noch zu beobachtung 2std bleiben musste, bevor ich aufs Zimmer kam.
Im großen und ganzen war es ok.
Ich fand es nur nicht besonder schön.
Der Op war kalt, es waren unmengen von Menschen da (glaub so 9 oder 10) e war laut, hell und richtig ungemüdlich,
Aber jetzt ist der Kleine ja da und im Nachhinein meinte der Arzt, es wäre eh ein Kaiserschnitt geworden, weil er die Nabelschnur 2 ml um den Hals gewickelt hat.

Ich wünsche euch eine schönere Geburt. Wirklich :)

Beitrag von jiny84 01.02.11 - 17:31 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zum Sohnemann.
Naja nicht immer muss es ein KS werden,nur weil die Nabelschnur um den Hals liegt,mein Sohn hatte sie auch 2 mal drum und ist spontan geboren,hängt halt immer davon ab,wie lang sie ist ;-)

Aber auch bei dir bin ich neugierig, Größe??Gewicht?

Beitrag von melli.87 10.02.11 - 14:43 Uhr

49 cm und 3240g
:)