Kann ich meinen Eintopf einfrieren?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von kleinekecki 31.01.11 - 14:21 Uhr

Hallo Zusammen,

ich bin mir nicht sicher, ob ich meinen Eintopf einfrieren kann. Ich habe den Eintopf aus frischem Gemüse gekocht, aber das Fleisch war vorher bereits unverarbeitet eingefroren. Kann ich das jetzt trotzdem wieder einfrieren? Weiß das jemand?

Danke für eure Hilfe!

Gruß, kleinekecki #sonne

Beitrag von murmel22 31.01.11 - 14:26 Uhr

Also ich würde sagen: Klar kannst du es einfrieren. Machen wir auch.
Es gibt aber noch ne 2. Möglichkeit: schick mir den Eintopf. ;-) #mampf Ich liiiiiiiebe Gemüseeintopf!! #koch

Aber grundsätzlich kannst du den Eintopf ruhig einfrieren.

LG

murmel, die wohl gleich auf Krücken loshumpeln wird um Gemüse einzukaufen

Beitrag von kleinekecki 31.01.11 - 14:33 Uhr

Hallo Murmel,

danke für deine schnelle Antwort! Schön, denn ich habe mich etwas verschätzt und es ist sehr viel (aber auch sehr lecker) ;-) geworden.

Ein Eintopf mit Möhren, Kartoffeln, Kohlrabi, Zwiebel, Rindfleisch und Hackbällchen. Normalerweise kommt noch ein Glas Bohnen dazu, das habe ich schon weg gelassen da es sonst noch mehr gewesen wäre...

Liebe Grüße und gute Besserung!

kleinekecki #sonne

Beitrag von murmel22 31.01.11 - 18:04 Uhr

Mmmhh, das hört sich aber lecker an. Das werde ich auch mal ausprobieren. Magst du mir das Rezept dafür mal geben? Ich koche immer nur "gewöhnliche" Gemüsesuppe - also mit Möhren, Kartoffeln, Sellerie, Erbsen.

LG
murmel

Beitrag von kathrincat 31.01.11 - 14:43 Uhr

klar kannst du!