Nächtliches Schreien ab punkt 23 Uhr?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kati09 31.01.11 - 14:38 Uhr

Hallo zusammen,
unsere Tochter wacht jetzt seit ca. 4 Wochen fast jede Nacht auf. Zuerst schreit sie um 10 Uhr auf und dann ist sie punkt 11 Uhr wach und weint und das geht dann teilweise 4/5 Stunden so. Zwischendrin ist dann mal wieder Ruhe und immer wenn wir dann endlich wieder kurz vor dem einschlafen sind, geht es wieder los. Sie scheint aber wirklich was zu haben, sie zeigt auch immer auf ihr Bett wenn ich sie aufnehme und will weiterschlafen, aber sie kommt nicht zur Ruhe...
Kennt das jemand? Ich bin so langsam echt ausgelaugt...
Danke für eure Tips, Kati

Beitrag von criseldis2006 31.01.11 - 15:51 Uhr

Hallo,

leider kann ich dir keinen Tipp geben was das sein könnte, aber ich bin mal auf Antworten gespannt.

Warum??

Weil du gerade das neue Schlafverhalten meiner Tochter Helena (22 Monate) widergegeben hast.

Bei uns ist es ganz genauso wie bei Euch.

LG Heike

Beitrag von kati09 22.02.11 - 09:20 Uhr

Hallo Heike,
viele Antworten sind ja damals nicht gekommen... Aber: Seit dem Wochenende hat meine Tochter einen neuen Eckzahn und wir haben 2 Nächte durchgeschlafen ;-)
Grüße, Kati

Beitrag von cludevb 31.01.11 - 19:09 Uhr

Uuuuuuh...

... vielleicht ein unentdeckter Anti-Schlaf-Virus der gerad rumgeht *grins*

zwischen 10 und halb 3 nachts wacht Michel auch im 45 Min-Tackt auf, nörgeln, ich hin kurz über den Kopf streicheln - Zack er schläft wieder.
Aber erst seit 4 Nächten.

Keine Ahnung was gerad los ist. hoffe das geht vorbei, denn wie du schon so schön schreibst: ich bin langsam echt ausgelaugt (plage mich gerad auch noch mit ner Grippe rum und bin sowieso ausgelaugt), immer wenn ich gerad 10 minuten wieder eingeschlafen bin (brauch immer min 20 min bis ich einschlafe), gehts wieder los...

aber ganz ehrlich: letzte nacht war um 2 Ruhe weil ich reingegangen bin und ihn mal nicht über den kopf gestreichelt habe sondern ihn hingelegt und angefaucht habe dass jetzt mal schluss ist, mama, papa und lukas sind am schlafen und er solle jetzt gefälligst auch ruhe geben. #schein#schwitz

War pädagogisch wohl eher nicht wertvoll, hatte aber durchschlagende Wirkung, ich bin raus und bis morgens um halb 7 hat er dann durchgeschlafen. #klatsch

LG Clude mit Kidz (4 und 21 Mon) von denen man sonst NIE was nachts hört! :-p

Beitrag von knutschy 31.01.11 - 19:52 Uhr

Hallo,

mach Dir wegen des anfauchens kein Kopf.
Mir ist das auch schon passiert, und JAAAA es war dann auch Ruhe.

Aber ich hab mich hin und hergewälzt und konnte nicht schlafen weil ich schlechtes Gewissen hatte ^^

Und als er dann mal über Wochen hinweg so schrie hab ich die Kinderärztin um Rat gefragt und Sie meinte.

1tes mal reingehen, nochmal zudecken streicheln. Sagen das nun Schlafenszeit ist. Spieluhr auf und wieder raus.

2tes mal nur noch ruhig sagen das nun Schlafenszeit ist, zudecken und raus

falls dann keine ruhe herscht meinte Sie beim 3ten mal darf er ruhig merken das Mama "stinkig" ist Sie gehen rein und sagen in einem "fordernden Tonfall" das RUHE ist und gehen wieder.

Also nicht anschreien oder so, aber ebnd deutlich machen das Mama auch irgentwann nervig wird wenns Sie müde ist.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von cludevb 31.01.11 - 19:57 Uhr

*grins*

tja ich habs gemerkt dass anfauchen zur not auch mal hilft ;) und ehrlich gesagt: schlechtes gewissen hatte ich nicht, ich bin einfach nur poff - eingeschlafen :-P

wenn er denn wenigstens was hätte... aber so schlimm kanns ja nicht sein wenn kurzes übern kopf streicheln hilft... er legt sich dann selbst wieder hin wenn ich reinkome, wartet bis er gestreichelt wurde und schläft weiter *grrr* so langsam denke ich an doofe angewohnheit weil ich das jetzt 3 tage geduldig mitgemacht hatte weil der zwerg die nase dicht hatte und ich weiß dass man dann doof schläft ;)

soo schlimm gehts ihm aber nicht mehr und nasenspray ist auch im einsatz ;-)

mal schaun wies heut wird - ob er wie gewohnt bis morgen früh schläft oder nachher anfängt:-p

LG und Danke Clude

Beitrag von kati09 01.02.11 - 08:55 Uhr

Hallo,
das hat bei uns auch nicht funktioniert. Ich war irgendwann echt sauer und habe ihr dann gesagt, dass alle schlafen wollen. Ich habe trotz allem den Eindruck es stört sie was, sie schreit dann auch von jetzt auf gleich auf und zwischendrin war Ruhe...
Grüße, Kati