Baby schläft ohne Mama nicht ein

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mopsi-mia 31.01.11 - 16:05 Uhr

Hallo;)
Ich brauche dringend einen Rat. Meine Tochter ist jetzt 4 Monate alt und ich würde sie sehr gerne in ihrem Bettchen schlafen lassen. Leider schläft sie weder tagsüber noch Nachts ohne meine Hand nicht ein ;( das kann auf Dauer wirklich anstrengend sein. Tagsüber im Kinderwagen oder im Auto schläft sie super. Zu hause keine Chance, wenn sie es schafft zu schlafen dann höchsten 30 Minuten wenn alles gut läuft in der Regel aber nur 10 Minuten.
Wie bekomme ich sie dazu alleine in ihrem Bett zu schlafen? Noch schläft sie im babybay aber das sollte sie ja nicht für immer machen. Mir wird es sicher schwer fallen, wenn sie aufeinmal nicht mehr bei uns liegt aber man gewinnt ja auch wieder was Zweisamkeit ;)

Beitrag von lucie.lu 31.01.11 - 16:47 Uhr

Hallo,

Hilfe kann ich Dir leider auch nicht geben - bei uns war es so, dass mein Sohn bis zu seinem 1. LJ nur auf meinem Schoß Mittagsschlaf machen wollte, ansonsten schlief er nicht. Nachts dann im Beistellbettchen neben mir, danach (und bis heute) im größeren Bett bei uns im Schlafzimmer, quasi einen halben Meter von mir entfernt.. Er ist 20 Monate alt. An ein eigenes Zimmer ist noch nicht zu denken (jedenfalls nachts nicht), weil er bis auf vielleicht 3x im Monat nicht durchschläft und dann ins Ehebett wandert.
Finde ich persönlich aber nicht schlimm..

O.k., er schläft seit seinem ca. 1. LJ auch alleine ein, maximal muss ich 5 Minuten an seinem Bettchen sitzen, ich lege ihn aber auch wirklich erst dann hin, wenn er müde ist.

LG - Lucie

Beitrag von marysa1705 31.01.11 - 17:30 Uhr

Hallo,

ich denke, Du hast zu hohe Erwartungen an Deine Tochter.
Das Allein-Einschlafen kommt bei den meisten Kindern erst zwischen 2 und 4 Jahren.

LG Sabrina

Beitrag von mopsi-mia 31.01.11 - 19:21 Uhr

Bitte nicht falsch verstehen ich genieße die Zeit mit meiner kleinen Maus sehr. Und es ist natürlich auch für mich schön, wenn sie meine Hand hält zum schlafen. Ich darf dann nur leider auch nicht mehr aufstehen. Sobald ich versuche das Schlafzimmer zu verlassen wird sie wach und das ist nicht immer so leicht umzusetzen.
Vielen Dank für die Antworten

Beitrag von marysa1705 31.01.11 - 21:12 Uhr

In dem Alter hat unser Kleiner immer bei uns geschlafen. Mit dem "Ins-Bett-Bringen" haben wir erst viel später angefangen.
Meistens hat er auf meinem Bauch oder im Tuch geschlafen. Wenn wir dann ins Bett sind, ist er mit uns ins Bett gekommen.
So gab es nie Probleme.

Kann ich sehr empfehlen... :-)

LG Sabrina

Beitrag von brilliantblue 31.01.11 - 17:50 Uhr

Hi!

Wenn Du eine Antwort weißt, sagt mal Bescheid, mein Sohn schläft mit 2,5 Jahren noch nicht alleine ein. Aber ich käme auch nicht auch die Idee, das jetzt schon von ihm zu verlangen.

LG, Brilli

Beitrag von sohappy 31.01.11 - 18:44 Uhr

Also Tim(1 Jahr)schläft auch jetzt noch nicht ohne meine Hand ein- und irgendwie genieße ich das auch. Es dauert eine Weile bis er einschläft und wenn er nachts wach wird holen wir ihn aus seinem Bett in unseres, wir finden das toll und Zweisamkeit haben wir doch auch vorher.
Tips kann ich dir also leider nicht geben- ausser das die Zeitnwo sie dich so intensiv braucht nicht sooo lang dauert und sie mit 16 sicher deine Hand nicht mehr haben möchte zum einschlafen;-)