Was muss sein, damit man wieder schwanger werden darf (oder kann)?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von coringel 31.01.11 - 16:08 Uhr

Einen schönen Nachmittag wünsche ich Euch!

Ich bin erst in ca. 10 Tagen wieder beim Arzt, und möchte dann dort auch nochmal nachfragen, aber vielleicht weiß ja jemand von Euch Bescheid, und hat schon einmal einen Arzt gefragt.

Ich hatte vor 3 Tagen eine AS, und nun sagte ein Arzt, man solle 3 Monate warten, und der andere, man solle eine Periode abwarten. Wir werden uns an Zweiteres halten.
Aber warum sagt man, dass man in einer gewissen Zeit nach einer FG nicht schwanger werden darf? WArum kann es schnell zu einer erneuten FG kommen, wenn es sich dann - falls es gleich geklappt haben sollte - um ein ganz anderes Ei mit etwas anderen Genen handelt? Die Frage hört sich etwas blöd an...)
Also, der HCG-Wert sollte wohl auf null sein, weil sonst kein Eisprung statt findet, richtig? Was muss sich sonst noch zurück gebildet haben, wo muss der Körper noch bereit sein?
Psychisch wäre ich jetzt sofort für eine weitere Schwangerschaft bereit.

Nach meiner letzten FG (ohne AS, 5. SSW.) wurde ich gleich wieder schwanger, ohne Periode dazwischen, also waren da mein Körper und mein Geist bereit dafür. Was ist bei der Ausschabung anders?

Ach, ich blick gar nicht mehr durch! Aber ich möchte das irgendwie verstehen, auch wenn ich mich beim Thema Kinderplanung jetzt einfach auf mein Gefühl verlassen werde.

DANKE!

Coringel

Beitrag von allie80 31.01.11 - 16:25 Uhr

Hallo Coringel,

tut mir leid, dass du eine FG hattest.

Also ich hatte auch eine AS und die Ärzte haben bei mir gesagt, dass man ca. 2 Mens abwarten sollte, bevor man wieder einen Versuch startet. Grund dafür ist, dass die GM bei AS richtig ausgeschabt wird (so wie der Name schon sagt). D.h. es entstehen offene Wunden. Es braucht - wie alles - seine Zeit, bis die Wunden wieder verheilt sind. Der HCG-Wert sollte auch wieder auf null zurückgehen, der Körper, sowie Geist und Seele sollten sich erstmal regenerieren, damit man wieder eneuen Mut schöpft und positiv an einen neuen Versuch rangeht.
Allerdings sagen auch viele Ärzte, dass die Frau gerade nach einer AS die ersten 6 Monate sehr gut fruchtbar ist, weil der Körper noch auf ss eingestellt ist.

Mein Rat an dich: Nehme dir Zeit und setz dich nicht unter Druck. Es soll beim nächsten Mal doch auch klappen...

Viel Glück dir!

Allie mit einem #stern ganz fest im #herzlich

Beitrag von mimi2606 31.01.11 - 16:43 Uhr

Hi,

muss mich meiner Vorschreiberin anschließen, eine AS ist dann schon etwas mehr. Ausserdem hat man uns gesagt, dass die GM noch so weich ist, dass es vielleicht sein kann, dass der Embryo nicht richtig gehalten wird.

Also wir warten auf jeden fall 2-3 Zyklen, möchte das nicht noch mal mitmachen was ich jetzt gerade durch mache!

LG Miri mit 2#stern fest im #herzlich

Beitrag von coringel 31.01.11 - 16:49 Uhr

Ja, mir wurde gar nichts gesagt. Ich konnte mir meinen Teil nur zusammen reimen...

Danke für Eure Beiträge!

Beitrag von lucas2009 31.01.11 - 17:19 Uhr

Bei einer AS ist es einfach so, das du eben erhöhte Entzündungswerte hast. Deswegen soll man warten. Aber ein Monat reicht nach den neusten Erkenntnissen wirklich aus.
Ohne AS braucht man eigentlich gar nicht warten. Habe ich bereits zweimal hinter mir.

Eine #kerze für dein #stern

#liebdrueck LG

Beitrag von jennyf. 31.01.11 - 18:19 Uhr

Hallo!

Ich wollte auch am liebsten gleich wieder anfangen. Mein FA ist der Vater von meiner besten Freundin und er hat mir dann genau erklärt, dass die Wunden zu kleinen Vernarbungen in der Gebärmutter werden und diese müssen vorher abheilen. Es könnte sonst passieren, dass sich das Kind genau auf so einer Narbe einnistet und dann kann es sein, dass es nicht gehalten wird.

Er sagte, er würde seiner Tochter (falls diese in so eine Situation kommen würde) raten, 2 Regeln abzuwarten, dann kann man davon ausgehen, dass alles wieder gut verheilt ist und die Chance das Kind zu halten wieder sehr gut ist.

Ich werde mich schweren Herzen daran halten weil ich möchte dass auch nicht mehr erleben. Außerdem würde ich mir dann die ganze Zeit die Schuld geben weil ich nicht gewartet hätte.

Lg Jenny

Beitrag von lucas2009 01.02.11 - 11:32 Uhr

Das muss auch jeder selbst entscheiden. ich hatte ne FG ohne AS und hatte das GO vom Fa, bin direkt wieder schwanger geworden und es ging schief. Aber in meinen Augen hatte das eine nichts mit dem andren zu tun...
Bei na AS ist das aber sicherlcih ne ganz andre Geschichte.
LG

Beitrag von sterngold 31.01.11 - 18:39 Uhr

ich hatte vor genau 1 woche eine fg in der 7ssw und soll auch 2 mal meine mens abwarten und ich hatte keine as.

lg und es tut mir leid das dir das auch passiert ist.#kerze