Nachtschlaf zu früh

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von elchi11 31.01.11 - 16:09 Uhr

Hallo,

was würdet ihr machen?!
Unser Kleiner, 10 Wochen alt, bekommt gegen 16/17 Uhr eine Flasche. Und gegen 18 Uhr wird er so müde dass er schläft. Aber nicht nur eine kurze Zeit sondern er beginnt dann schon seinen Nachtschlaf.
Manchmal kommt er dann in der Nacht, oder er schläft bis 5/6 Uhr durch.

Ich meine dass es fast zu früh für den Nachtschlaf ist. Ich lasse ihn aber.
Vor allem wäre es eigentl. schön wenn er ein Ritual hat, von wegen Flasche und dann ins Bett. Aber da liegt meistens immer 1 Std. oder mehr dazwischen.

Ich hab schon probiert, abends nochmal spazieren zu gehen, da schläft er immer ein, so ungefähr von 16-17 Uhr. Er beginnt aber dann trotzdem gegen 18 Uhr seinen Nachtschlaf.

Meint ihr das ändert sich noch?

viele Grüße
elchi11

Beitrag von flausch 31.01.11 - 18:51 Uhr


Kann sich bestimmt noch ändern oder eben nicht...

Mein Kleiner, 6 Monate, ist ab 18/18.30 Uhr auch sowas von knatschig dass nichts außer ihn in sein Bettchen schlafen zu legen, hilft.

Demnach schläft er natürlich auch nicht bis morgens um 8 Uhr durch. Er kommt dann meistens zwischen 1 und 3 Uhr und will eine Flasche.

Beitrag von sabrina2501 31.01.11 - 22:04 Uhr

Hallo

Meine Tochter ist jetzt schon 15 Monate alt, dennoch schläft sie seit sie 5 Monate abens um 18 Uhr ein und bis morgens zwischen 7 und 8, auch am WE schon mal bis 9 Uhr durch. Das macht sie wie gesagt schon seit sie 5 Monate alt ist.

eine Flasche nimmt sie seit sie 4 Monate alt ist garnicht mehr. Habe dann immer Flaschennahrung mit in den Brei gemacht. aber ich finde es nicht schlimm wenn die Kids so früh schlafen.´Ansonsten versuche doch einfach mal ihn ein bisschen länger zu ziehen, bei jeder Flasche so 20-30 Min so dass er dann abend um sechs die Flasche bekommt und dann ins Bett und schlafen lassen bis er sich das nächste mal meldet.

LG

Beitrag von gingerw 01.02.11 - 12:54 Uhr

Hallo!!!!!

Mir ging es genauso wie dir. Wir hatten zu der Zeit genau dasselbe!!!!

Mittlerweile sind wir so weit, das sie wenn sie um 16.00 was zu essen kriegt und 16.30/ 17.00 Uhr müde wird, wird sie hingelegt wird dann lassen wir sie schlafen bis um 18.30 und schmeißen sie dann nochmal aus dem Bett und füttern sie dann gegen 19. 00 noch mal. Sie schläft dann immer ganz schnell wieder ein und schläft dann bis um 5 / 6 Uhr.

Mit 10 Wochen wäre das net möglich gewesen, da wäre sie, hätten wir sie geweckt, nur am meckern gewesen.

Lass ihm seinen Schlaf so wie er das möchte in dem alter ist das in Ordnung (für uns Mamas nicht aber was will man machen)

LG Janina mit Nathalie 9 Fabian6 und Jule fast 6 Monate