Flüssigkeit in der Gebärmutterhöhle????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von mohrle14 31.01.11 - 16:19 Uhr

Hallo allemann,
bin eigentlich eine eher stille Leserin, aber jetzt hab ich auch mal eine wichtige Frage.war heute an ZT9 zum US, supertolle follies, aber eben auch ein klein wenig Flüssigkeit. da sagte die Assistenzärztin, das der TF dann nicht stattfinden wird#heul. Aber sie wird das mit den Ärzten besprechen.
Wie kann das denn sein???? Hatte das Gefühl, sie war eh überfordert. Sie sagte noch, das der Embryo sich dann nicht einnisten kann.
Hatte das jemand schon mal????
Hab so Angst, das alles umsonst war.
PU ist Mi um 8Uhr, TF am FR.
Vielen lieben Dank für Eure Antworten.
#herzlich Sabrina

Beitrag von katici 31.01.11 - 16:23 Uhr

Ich selbst hatte das noch nicht, aber es ist wirklich so, dass das die Einnistung sehr unwahrscheinlich macht.
Sei froh, dass es gesehen wurde, denn jetzt kann man noch einfrieren oder was dagegen tun.Zum Beispiel puntieren.
Wichtig ist auch,dass abgeklärt wird, woher die Flüssigkeit kommt? Sind deine Eileiter durchlässig?Manchmal füllen die sich mit Wasser und dieses fließt dann zurück in die Gebärmutter.
Sei nicht traurig, du bist dort in guten Händen. Auch wenn einem manchmal die Ergebnisse hart vorkommen, das ist leider etwas, mit dem wir auch umgehen müssen.
lg
und viel Erfolg

Beitrag von mohrle14 31.01.11 - 16:28 Uhr

Lieben Dank, bin eher positiv eingestellt. die Ärzte machen das schon, ich denke , das doch alles stattfinden wird. Nur manchmal hab auch ich ein bischen Angst.
#herzlich Sabrina