Frauenarzt krankmeldung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chrissie88w 31.01.11 - 17:20 Uhr

Hallo
Meine frage ist. Habe mich heute krankgemeldet weil es mir total schlecht ging.nur uebelkeit gehabt und der kreislauf war total nieder. War aber nicht beim hausarzt gewesen. habe morgen einen FA termin kann der mir eine krankmeldung ausschreiben fuer heute??

PS
Bin in der 6ssw

Beitrag von wunschmamiii 31.01.11 - 17:22 Uhr

Hallo!

Normalerweise dürfen Ärzte nicht rückwirkend AUs ausstellen. Wenn du Glück hast, macht er es morgen aber trotzdem.

Gute Besserung

wunschmamiii

Beitrag von chrissie88w 31.01.11 - 17:25 Uhr

ich dachte ja heute das ich noch arbeiten kann nur leider wurde mir nen strich durch die rechnung gemacht.naja ich glaub mein hausarzt macht das nur schaffe ich es morgen leider nicht dorthin. muss nach meinen Fa termin arbeiten. Wollen wir mal hoffen.

lg

Beitrag von winnypooh83 31.01.11 - 17:30 Uhr

Falsch!! Wieder mal ne falsche Antwort, er darf 2 Tage rückwirkend krankschreiben, bin Arzthelferin und weiß es daher sehr genau...

Beitrag von chrissie88w 31.01.11 - 17:32 Uhr

@winnypooh83
Macht das denn mein Fa oder muss ich damit zum HA. zudem koennte ich dann erst am mittwoch. Macht er das dann auch noch rückwirkend??

Beitrag von winnypooh83 31.01.11 - 17:34 Uhr

er wird Dich sicherlich rückwirkend krankschreiben. Und wenn nicht, kannst Du danach immer noch zu einem Allgemeinmed. oder Deinem Hausarzt gehen.

Beitrag von luca-hase 31.01.11 - 19:36 Uhr

Hallo,
bin ebenfalls in der 6.ssw und war heute auch nicht bei der Arbeit - die Übelkeit ist momentan schon schwer auszuhalten -aber wir wissen ja wofür.
Ich hatte bei meiner FA angerufen und soll morgen vorbei kommen - wenn es nicht besser wird -dann schreibt sie mich krank.

Gruß Dagmar

Beitrag von jwoj 31.01.11 - 17:24 Uhr

Brauchst du eine Krankmeldung für einen Tag? Meistens muss man erst am dritten Tag eine Krankmeldung vorlegen, außer natürlich es ist über den Tarifvertrag oder den eigenen Vertrag anders geregelt.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von chrissie88w 31.01.11 - 17:26 Uhr

ja ist nur fuer heute gehe morgen ja wieder arbeiten. Weiss leider nicht wie das bei uns geregelt ist. Dachte auch das ich es erst ab den 3ten tag brauche. nur wollte auf nummer sicher gehen.

Beitrag von jessiinlove82 31.01.11 - 17:26 Uhr

Wenn es Dir wirklich so schlecht gegangen ist, verstehe ich nicht, warum Du nicht direkt beim Arzt warst.
Wenn, dann find ich es schon etwas dreist, es am nächsten Tag woanders zu versuchen.

Beitrag von chrissie88w 31.01.11 - 17:30 Uhr

Hatte heute morgen auf der arbeit angerufen und gesagt das ich eventuell nicht komme. Falls es mir besser geht. Es ging mir leider nur nicht besser. Und mein hausarzt hatte keinen termin mehr frei. auch auf meinen dringen hin das es wichtig ist.
LG

Beitrag von winnypooh83 31.01.11 - 17:38 Uhr

kann es sein, dass Du eine bist, die die Fragen nie wirklich beantwortet, sondern immer nur rummeckert?? Wie hast Du ihr denn jetzt mit Deinem Beitrag hier geholfen??

Beitrag von flugtier 31.01.11 - 19:01 Uhr

Entschuldige....wenn mir kotzübel ist mach ICH mich auch nicht auf dem Weg zum Arzt. Da wäre ich letzte Woche auch nie angekommen heile.
*kopfschüttelt*
Anrufen könnte man ggf....aber so oder so würde ich mich bei Ss-Wehwechen immer vom Gyn krank schreiben lassen!

Beitrag von winnypooh83 31.01.11 - 17:33 Uhr

Der Arzt darf 2 Tage rückwirkend krankschreiben. Manche kommen erst am nä. Tag in die Praxis, weil es Ihnen so schlecht ging, die Praxis nicht mehr auf hatte, überlaufen war, oder, oder, oder....
Denke wenn Du es dem Gyn glaubhaft vermittelst, wovon ich ausgehe, wird er Dich sicherlich mal 1,2 Tage krank schreiben. Und lass Dich hier nicht vollsülzen, von den Besserwissern, Du wirst wohl selbser am besten wissen, wann Du nicht arbeiten kannst....
Alles Gute.

Beitrag von lillibell123 31.01.11 - 17:46 Uhr

Nein, rückwirkend ist es nicht erlaubt, Krankmeldungen auszuschreiben.

Beitrag von winnypooh83 31.01.11 - 17:48 Uhr

natürlich darf er das.

Beitrag von luna280 31.01.11 - 17:49 Uhr

Eigentlich dürfen Ärzte nicht rückwirkend krankschreiben - aber meiner macht das auch immer. Außerdem kannst Du bis zu 3 Tage ohne Km daheimbleiben. Ist Dein gutes Recht. Kannst Dich ja wohl schlecht mit Schwindel ins Auto setzen und zum Arzt fahren!!! Mach Dir keine Sorge!n

Beitrag von winnypooh83 31.01.11 - 17:51 Uhr

denkst du dein arzt macht das immer obwohl er das nicht darf?? nee, ganz sicher nicht, denn dann würde er in Teufels Küche kommen.

Beitrag von juice87 31.01.11 - 18:00 Uhr

der Fa schreibt dich nicht krank..du musst zum hausarzt.so ist das hier bei uns..lg franzi mit finja (fast 3j) und krümmel (13 ssw)

Beitrag von flugtier 31.01.11 - 19:03 Uhr

natürlich schreibt der Gyn krank!
Dafür muss es nicht einmal mit der ss zusamnehängen - bei Erkältungen in der Ss wäre das auch vom Gyn möglich!

Beitrag von flugtier 31.01.11 - 19:05 Uhr

Also - meistens brauchst du die gar nicht für einen Tag.

Wobei das auf den Betrieb ankommt, denn vom Gesetz her heißt es lediglich, dass am dritten Tag die Krankmeldung beim AG liegen muss - die "Floskel", man bräuchte für 1-2 Tage keine AU ist so daher eigentlich nicht richtig - wird aber von vielen AG so geregelt.

Einfach auf der Arbeit nachfragen, bzw. vom Gyn direkt mehrer Tage krank schreiben lassen wenn nötig!