Utrogest?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nazli-85 31.01.11 - 18:48 Uhr

Hallo ihr lieben,

wuste nicht ob ich hier oder im schwangerschaftsforum schreiben sollte!#zitter

habe von meinem Gyn. Utrogest bekommem. Soll ich jetzt bis zur 14. SSW nehmen. Habe meinen Gyn extra gefragt wie ich es einnehmen soll und er meinte mit viel wasser schlucken.
Ich habe hier sehr oft gelesen, dass ihr es Vaginal nimmt!

Also wie nimmt ihr Utrogest und wie geht es euch damit?

PS: Ich hab bis jetzt keine negativen anzeichen!

LG und Danke

Nazli

Beitrag von jwoj 31.01.11 - 18:52 Uhr

Die Frauenärzte raten im Allgemeinen dazu es vaginal zu nehmen, da es zum einen viel weniger Nebenwirkungen hat (meistens keine sogar) und andererseits genau dort ankommt, wo es hingehört und nicht den Umweg über den Magen gehen muss, was den Magen unnötig belastet.

Ich habe Utro das erste Mal oral eingenommen und musste es wegen der Nebenwirkungen sehr schnell wieder absetzen. Die Nebenwirkungen bei dir können sich noch einstellen.

Du kannst die Tabletten problemlos auch vaginal einführen. Steht zwar nicht in der Packungsbeilage, aber es gibt keine Extra-Zäpfchen für die vaginale Einnahme. Sprich mal deinen FA drauf an, der wird dir das gleiche sagen.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von nazli-85 31.01.11 - 18:57 Uhr

Ok, danke für deine Antwort. Ich frage dan meinen Arzt mal. Habe jedoch erst in zwei Wochen einen Termin! Wenn ich neben wirkungen spüre, dann probier ich es mal vaginal!

Beitrag von junimama2011 31.01.11 - 18:58 Uhr

Die selbe Frage stell ich mir jetzt auch. Habe heute Utogest verschrieben bekommen. Soll 2 st. vor dem schlafengehen Vaginal einführen.Und als ich dann im Beipackzettel gelesen hab mit viel Flüssigkeit einnehmen war ich etwas irretiert. Aber gut , hab jetzt hier gelesen das viele es Vaginal benutzen .Werde es dann auch so machen;-)

Beitrag von jwoj 31.01.11 - 19:00 Uhr

Ja, ich war damals auch total irritiert und habe alle verrückt gemacht "falsche Tabletten geholt, ich brauche doch die zum Einführen!!!" :-p
Die Frauenärztin hat mich dann damals aufgeklärt, dass man genau die, die man auch mit Flüssigkeit einnimmt auch vaginal einführen kann.

Beitrag von junimama2011 31.01.11 - 19:03 Uhr

Is ja witzig . Nun ja , hoffen wir mal , das nach 4 jahren üben und 3 fg es endlich hilft #verliebt

LG Nina #winke

Beitrag von jwoj 31.01.11 - 19:05 Uhr

Oh je! Na da drücke ich aber ganz fest die Daumen!!!!#pro

Beitrag von junimama2011 31.01.11 - 19:07 Uhr

Danke , ist sehr lieb !

Beitrag von shiningstar 31.01.11 - 18:56 Uhr

Ich würde es vaginal nehmen... Ist zwar Kleckerkram (nimm immer eine Slipeinlage) aber es wirkt schneller dort wo es wirken soll.

Beitrag von nazli-85 31.01.11 - 19:03 Uhr

Mein arzt meinte 3 mal am Tag 1 nehmen. Soll ich dan Abends im Bett die letzte einführen oder ein paar stunden früher? Läuft da nicht mehr raus wie rein?
Interesant das mein doc nichts gesagt hat!

Beitrag von momo3103 31.01.11 - 21:24 Uhr

hallo!

mein FA sagte mir, ich solle es vaginal nehmen, und ich fahre super damit, keine Nebenwirkungen, nur ein bisschen mehr Ausfluss (vom Trägermaterial), aber das ist mir egal.

lg