Ich krieg einfach keine "festen" Zeiten hin - wie macht ihr das bloß?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von marylebone 31.01.11 - 18:54 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist jetzt fast 9 Monate und hat bis jetzt noch nie durchgeschlafen. Das stört mich mittlerweile auch gar nicht mehr so, ich schätze mal, ich hab mich damit abgefunden, irgendwann wird auch er durchschlafen :-) Er darf dann einfach zu uns ins Bett und dann ist gut. Meine Frage ist aber dennoch folgende: ich lese und höre immer, dass möglichst feste Essens- und Schlafenszeiten (nicht stur dran festhaltend unbedingt, aber so grob schon) den Kleinen beim Lernen des Schlafens helfen. Ich krieg das aber irgendwie nicht hin. D.h., den ganzen Tag über ist alles super, aber gegen Abend hin ist der Wurm drin. Hier kurz unser Ablauf i.d.R.:

6.30 Uhr Wachwerden
7.30 Uhr Flasche
(8-13 Uhr Kita: hier schläft er vormittags auch normalerweise 1-2 Stunden und isst so um 12 Uhr ein Breigläschen)
14-15.00 Mittagschläfchen
15.00 GOB
18.00 Milchbrei

So, und da ist dann unser Problem. Nach seinem Mittagschläfchen und dem GOB ist er in der Regel nur noch ca. 2 Stündchen fit. Ab 17 Uhr reibt er sich schon wieder die Äuglein und quengelt. Die Tage hab ich ihm dann einfach um 17 Uhr schon mal seinen Milchbrei gegeben und dann war er um 18 Uhr im Bett - dann war er jedoch um 22 Uhr wieder hellwach und gut drauf ;-)
Ich hab immer gehört, zwischen den Schlafphasen sollte das Kind ca. 3 Stunden wach sein (in seinem Alter), vor der Nacht aber die längste Wachphase haben, also am besten 4 Stunden - davon sind wir ja weit entfernt! Wenn ich ihn "hinhalten" will, ist er zu müde, um überhaupt noch seinen Milchbrei vernünftig essen zu können und jammert eigentlich nur auf dem Arm. Das kanns doch auch nicht sein? Heut hab ich ihm um 17:45 seinen Brei geben wollen, er hat vielleicht 1/4 gegessen und dann nur noch Augen gerieben und gequengelt. Jetzt lass ich ihn gerad ne Weile auf dem Sofa schlummern. Mein Gefühl sagt mir aber, dass das auch blöd ist. Jetzt werd ich ihn um 19:00 spätestens wecken und dann noch mal versuchen, ihm seinen Abendbrei anzubieten.

Sorry, dass das so lang geworden ist. Aber ich hab das Gefühl, ich hab irgendwie ein Brett vorm Kopf oder so und seh einfach die Lösung nicht für uns. Hat hier jemand einen Tipp?

Beitrag von jessie27 31.01.11 - 19:09 Uhr

Hallo!

Ich lasse meine Kleine so zwischen 16 und 17 Uhr, wenn sie müde wird, noch mal kurz schlafen. Meist 15-30 Minuten.
Damit ist sie dann so "fit" , dass sie noch bis 19 Uhr durchhält, bis sie ins Bett geht.
Die 3-4 Stunden wach sein vorm Nachtschlaf kriegen die meisten nicht hin...

LG, Jessie

Beitrag von goejan 31.01.11 - 19:44 Uhr

hi du...ich machs auch so, wie jessie geschrieben hat. meine maus macht im regelfall von 12-14uhr mittagsschlaf. (sie ist 6,5monate alt). logisch dass sie um 17uhr echt müde ist. also darf sie da nochmal 15-30min. ein nickerchen machen und dann weck ich sie wieder. dann wird gealbert, gespielt bis um 6/halb sieben...3x die woche baden dann und dann flasche (geb ich ihr abends noch) und dann bett bis zum nächsten morgen 6 oder 7uhr. heut hat sie z.b. von 11uhr bis 13.15uhr geschlafen...war wohl k.o. also gabs dann erst mittagsgläschen, sie hat von 16.45 bis 17.10uhr geschlafen und liegt jetzt aber seit 19uhr wieder im bett. wobei ich sagen muss, dass es von anfang an so war, dass das abends ins bett gehen problemlos war und ohne gemaule. einfach glück.

Beitrag von fanti8 31.01.11 - 20:26 Uhr

Hallo du,

meine Große hat auch um 17 Uhr immer noch eine halbe Stunde geschlafen und war dann um 19:30 - 20 Uhr wieder im Bett. Außerdem hat sie wie dein Kind auch morgens und mittags 1,5 Stunden geschlafen. Vielleicht hilft es euch ja wirklich, wenn ihr nachmittags noch eine Schlafeinheit einlegt? Ich mußte zum Glück fast nie wecken, würde das im Notfall aber tun, wenn du möchtest, dass er nicht zu spät ins Bett geht.

Mein Kleiner war da ganz anders. Den durfte ich wirklich mit 9 Monaten nach 16 Uhr nicht mehr hinlegen, sonst hatten wir eine Nacht zum Tage machen Aktion. Da habe ich auch endlich begriffen, warum es diese Meinung gibt, dass Kinder vor dem Nachtschlaf ihre längste Wachphase haben sollen. Die hatte meine Tochter nie und hat trotzdem schon immer viel besser geschlafen als ihr kleiner Bruder.

Euch ein gutes Gelinge, was auch immer ihr versucht, alles Liebe, Fanti

Beitrag von schwilis1 31.01.11 - 20:29 Uhr

bei uns hat sich das so mit 1 jahr von selber eingespielt. dann war er je nachdem bis wann er geschlafen hat halt auch bis 22.00 uhr wach.
ich hab immer reagiert wenn er müde war. ihn immer hingelegt. mir war das nämlich zu blöd ständig ein quengelndes bündel rumschleppen zu müssen.
jetzt mit 15 monaten ändert sich sein schlafverhalten mal wieder. er wird schon um 7 uhr wach (davor um 8) möchte schon um spätestens 12 wieder schlafen und ist dann bis um 19 oder 19.30 wach

Beitrag von tragemama 31.01.11 - 21:05 Uhr

Ich hab noch nie am Schlafverhalten manipuliert und meine Kinder immer schlafen lassen, wie sie eben wollten. Insgesamt sind wir damit sehr gut gefahren und ich glaube nervenschonender als sämtliche Bekannte, die sich zu viel Kopf gemacht haben...

Beitrag von incredible-baby1979 31.01.11 - 21:36 Uhr

Hallo,

wir haben nie am Schlafverhalten von Julian manipuliert. Wenn wir gefragt wurden "Wann wollt ihr ihn denn ins Bett legen?", haben wir immer geantwortet "Wenn er müde ist" #rofl.
Dein Sohn ist nach dem Essen um 17:45 Uhr eingeschlafen? Lass ihn doch schlafen. Und warum muss er dann noch was essen? #kratz

Julian geht meist so um diese Zeit ins Bett und schläft dann bis ca. 7/7:30 Uhr.

LG,
incredible mit Julian (22 Monate) im Schlummerland

Beitrag von tinaundronny 31.01.11 - 21:36 Uhr

hallo, ich habe meine kleinen auch immer dann schlafen lassen wann sie es wollten. Das pegelt sich dann von selbst ein. Versuch mal den Mittagsschlaf früher zu machen. und dann lege ihn zwischen 16 und 17 uhr nochmal hin. dann ist er erstmal wieder gut drauf und dann power ihn total aus... glaube mir er wird schlafen wie ein engel