War heute beim Kinderarzt, war irgendwie nicht so toll.

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von correy-angel 31.01.11 - 19:27 Uhr

Hallo alle zusammen.

Ich habe am Samstag schon mal gepostet, weil mein Kleiner (11 Monate alt) plötzlich Fieber hatte. Das war Freitag, Samstag und Sonntag immer zwischen 38,5 und 39,7°. Er hat aber sonst weder Husten noch Schnupfen und er ist und trinkt auch ganz normal. Tagsüber ging es ihm eigentlich gut, man hat ihm kaum angemerkt, das er Fieber hat. Nur nachts war er sehr unruhig und hat im Schlaf gejammert.

Heute morgen war das Fieber, bin dann aber trotzdem mal zum Kinderarzt. Sicher ist sicher. Und der meinte das wäre das so ein Drei-Tages-Fieber und das es sein kann das der Kleine jetzt noch so rote Pickelchen am Körper bekommt und dann wäre das bestätigt. Habt ihr davon schonmal gehört?

Als ich fragte ob es vielleicht sein kann, das da die Backenzähne einschießen, war er total abwehrend. Das wäre absoluter Quatsch usw.

Marlon hatte noch nie Fieber und seine ersten 8 Zähne kamen auch ohne Probleme, die waren immer einfach da. Aber jetzt merke ich doch das ihn
nachts was stört beim schlafen.

Was meint ihr dazu?

LG Steffi und Marlon

Beitrag von sterni84 31.01.11 - 19:39 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hatte mit 1,5 Jahren das Drei-Tage-Fieber. Sie hatte 4 Tage lang fast konstant 40 Grad Fieber und es ließ sich kaum senken. Sie war völlig fertig mit der Welt.

Danach bekam sie den Ausschlag und alles war wieder gut.

Warum hälst Du das Drei-Tage-Fieber für so unwahrscheinlich?

LG Lena

Beitrag von correy-angel 31.01.11 - 20:20 Uhr

Ich weiß es nicht. weil ich so das Gefühl habe, das ihm nachts was weh tut. Aber wir fühlen uns ja auch nicht wohl wenn wir Fieber haben.

Naja werde ja sehen ob dieser Ausschlag kommt.

Beitrag von ela_berlin 31.01.11 - 20:56 Uhr

leider wehren die ärzte oft ab, dass die kinder, wenn sie zähne bekommen, oft infektanfälliger sind. bei unseren großen gab es außer fieber noch schlimmen durchfall mit erbrechen. nach zwei tagen war der spuck vorbei.

kann aber auch wirklich das drei tage fieber sein und wenn der ausschlag da ist, dann haste auch gewissheit.

meine mögen es bei fieber immer recht kühl im kinderzimmer. lege sie auch immer ein wenig höher. bekommen sie besser luft.

gute besserung manuela

Beitrag von minap 31.01.11 - 22:10 Uhr

Unser Süßer hatte auch 3-Tage-Fieber. Dann Ausschlag (aber wie). Mit Hilfe von Glbouli hat bei uns aber alles nur 2 Tage gedauert. Geschrien hat er wie am Spieß.

Keine Sorge, das wird wieder. Womöglich ist das Zahnen nicht ganz unschuldig.

Mach ihm bei hohem Fieber Umschläge (aber Achtung, wenn er kalte Füße hat, dann an Stirn oder Bauch, wo er eben ganz heiß ist)

Viel trinken und ganz viel Mama!

Alles Gute!

Beitrag von elofant 01.02.11 - 07:56 Uhr

Unser Sohn hatte auch das 3-Tage-Fieber. Nur leider ohne Ausschlag! Er hat nur einen winzigen roten Punkt auf dem Bauch gehabt. Aber 3-4 Tage konstant richtig Fieber.