Wann gibt's bei euch neue Bücher,Spiele,Bastelzeug etc?

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von mermaid2005 31.01.11 - 20:46 Uhr

Hallo zusammen,
naja,ob's unbedingt ein Erziehungsthema ist,weiß ich nicht ganz genau. Wobei es schon auch bissel darauf hinaus geht,daß ich meine Kinder eben nicht zu Konsumgeiern erziehen will.
Also,mich würde mal interessieren zu welchen Anlässen es neue bei euch neue Bücher,CDs,DVDs,Bastelzeug,Gesellschaftsspiele u.ä. gibt.
Meine Große ist jetzt 4,5Jahre, die Kleine 1,5Jahre.Das spielt ja auch noch ne Rolle. Wie gesagt,ich will sie nicht zu Konsumgeiern erziehen,sie aber natürlich in ihren Entwicklungen unterstützen.

GlG

Beitrag von marathoni 31.01.11 - 20:50 Uhr

1. Bücher gibt es bei uns immer und zu keinem Anlass. Ich kaufe sicherlich 1 mal in der Woche ein neues Buch für meine Kinder. Ich leihe aber auch viele Bücher in der Bücherei aus. Bei Büchern bin ich hemmungslos. Ich habe hier aber auch richtige Bücherwürmer, incl. mir.
Bastelzeug steht auch immer zur verfügung. Ist was aus oder wehe ich was tolles kaufe ich es.
CDs und DVDs gibts zu besonderen Anlässen. Spiele eigentlich auch.

Beitrag von sillysilly 31.01.11 - 20:51 Uhr

Hallo

große Geschenke - erfüllen von Wünschen zu Anlässen, Geburstag

aber mal ein Bilderbuch, ein Tischspiel auch mal so, wenn es paßt

Bastelzeug immer wenn wir es brauchen

Hörbücher einfach so - denn das lieben meine beiden Kinder - hören stundenlang Hörbücher und machen z.b. Steckperlen, Malen oder Basteln.
Dieses Verhalten wo sie sich komplett entspannen unterstütze ich gerne, indem sie auch einfach so ein Hörbuch bekommen.


Meine Kinder wissen, daß es nicht immer alles gibt, nicht alle Wünsche erfüllbar sind, und ich auch manches gar nicht erfüllen möchte.


Meine Kinder bekommen ab und zu mal Geld geschenkt, und da können sie sich dann kaufen was sie wollen.
Eben auch Kram den ich nicht kaufen würde --- z.B. so einen weißen Mädchenhund der an der Leine läuft


Grüße Silly

Beitrag von hedda.gabler 31.01.11 - 20:54 Uhr

Hallo.

Bücher, CDs, DVDs und Bastelzeug gibt es zwischendurch (was nicht heißt, dass es die 3 erst genannten Dinge nicht auch zu besonderen Anlässen gibt) ... Spiele, insbesondere Aufwendigere, sind Festtagen vorbehalten (wobei ich auch schon mal ein Größeres an einem verregneten Sonntag aus meinem Geschenkefundus gezogen habe), Kleinere, wie ein Memory oder ein Kartenspiel, gibt es auch schon mal zwischendurch ...

... gerade Geburtstag und Weihnachten sind die Geschenke angesagt, die richtige Herzenswünsche sind und auch so geäußert werden.

Zwischendurch gibt es eben die Dinge, die wir entweder gerade brauchen (wie Bastelzeug) oder auf die wir, insbesondere ich;-), einfach Lust haben ...

... gerade heute wollte meine Kleine gerne nach dem Kindergarten zum Spielzeugladen (so heißt bei ihr KIK;-)) und sich was aussuchen ... war mir recht, da sie jetzt eine Woche sehr krank war und heute den ersten Kindergarten-Tag wieder durchgestanden hat ... es wurde dann ein Mikrophon, an das ich meinen Mp3-Player zum Mitsingen anschließen kann ... das Ding war auf 10,- reduziert ... und das ist für mich okay, wenn ich das Geld gerade habe.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von juniorette 01.02.11 - 08:22 Uhr

Hallo,

so machen wir es auch! :-)

Darüber musste ich sehr grinsen:

" zum Spielzeugladen (so heißt bei ihr KIK)"

Unser Getränkemarkt heißt bei unserem Sohn "der Lolliladen", weil er da immer einen Lolli bekommt ;-)

Ansonsten haben wir noch den "Brötchenladen" (keine einzelne Bäckerei, sondern unser Einkaufscenter, wo es eben AUCH Brötchen gibt), den Wurstladen und den Laden, "wo es immer Brötchen mit Wurst und Zwiebeln gibt" (IKEA #rofl)

LG,
J.

Beitrag von lagefrau78 31.01.11 - 22:56 Uhr

Bücher und Bastelkram gibt es bei Bedarf, alles andere zu besonderen Anlässen.

Gerade bei Büchern bin ich sehr speziell: ich kaufe für mich selbst sehr viele Bücher (viele gebraucht, sonst ist das nicht machbar), also für den Kleinen (4,5) auch. Ich finde es einfach wichtig, dass immer den Interessen entsprechend Lesestoff da ist. Abgesehen davon haben wir einen Bücherei-Ausweis.

Damit er nicht das Gefühl bekommt, ich bringe ihm laufend Geschenke mit, habe ich uns eine "gemeinsame" Bücherecke in meinem großen Regal eingeräumt. Da stelle ich die Bücher hin, die ich außer der Reihe anschaffe, die gehören uns beiden, und er akzeptiert das ohne Diskussion. Er geht immer mal schauen, ob was Neues da steht und genießt es dann total, sich diese Entdeckungen in meinem Bett vorlesen zu lassen. :-)

Für uns ist es eine gute Lösung: er freut sich sehr, verlangt aber nicht, dass ich ihm immer was mitbringen soll.

Beitrag von zahnweh 01.02.11 - 03:43 Uhr

Hallo,

Bücher und Bastelzeug gibt es auch zwischendurch. Bücher sind mir selbst auch wichtig und kaufe ich mir selbst auch im Laufe des Jahres immer mal wieder. Meistens im Angebot.
Bastelsachen sind meistens buntes Papier und später Kleber. Die Scheren (ihre und meine) hat der Nikolaus mitgebracht. Knete hat sie geschenkt bekommen. Stifte ebenfalls. Wobei da auch noch viele von mir da sind.

DVDs hat sie noch keine und wird so schnell auch keine bekommen. Die wären was als Geschenke. Allenfalls, wenn sie krank ist, liegen müsste, aber fit genug ist zum Schauen (z.B. kein Fieber, nach Op mit Bettruhe, Gipsbein oder so was)

Gesellschaftsspiele kaufe ich selbst viele auf dem Flohmarkt oder im Angebot. Wobei ich es so mache:
die meisten packe ich in den Geschenkeschrank. Dort bleiben sie bis zu einem Anlass. Oder ich habe sie mir selbst gekauft. Ich verdiene das Geld - arbeite dafür - , also darf ich auch mal mir was davon kaufen (egal welche Altersangabe draufsteht). Da sie bisher noch Einzelkind ist, hat das noch einen Vorteil: mein Spiel, sie muss mich fragen und ich erwarte, dass sie gut damit umgeht. Ihr Spiel: ich muss sie fragen ;-)
Wobei ich mir auch gerne mal Sachen anschaue im Laden (Bücher) und dann bewusst nicht kaufe und ihr das dann auch sage, dass ich mich gerade dafür interessiert habe, ich mich informiert habe, aber ich nicht alles haben muss und es deswegen nicht kaufe.

Hörspiel CDs mag sie bisher nicht wirklich. Eine hat der Nikolaus gebracht mit Kinderweihnachtsliedern (ist ihr zu "laut") und die ganzen von mir früher mag sie nicht. Noch nicht. ... wenn sie soweit ist, wird sie sich die ausleihen dürfen.
Und die eine hab ich mir selbst gekauft. Ich war neugierig und es war mitten im Jahr.


Anlässe sind für sie: Geburtstag, Ostern, Weihnachten.
für kleinere Dinge auch mal krank sein. (OP, Bettruhe halten müssen bei vollem Bewusstsein ... etc. als sie fast 40°C Fieber hatte und fast nur geschlafen hat,hat sie nichts bekommen) Beispiele: Buch, Hörspiel, später DVD, Mitbringspiel/Kartenspiel das man im Bett spielen kann, Rätselblock, Mini-Lük-Heft.

Beitrag von 280869 01.02.11 - 07:44 Uhr

Bücher gibt es bei uns einmal im Quartal, weil wir im Bertelmann-Club bin.Irgendwie schaffe ich es nie zu kündigen. Da sucht sich immer mal einer ein Buch aus.

Bastelzeug wird immer im Lidl oder aldi gekauft wenn es im Angebot ist oder zwischendurch je nach Bedarf.

CD/DVD wird von mir nicht bezahlt, dafür gibt es Taschengeld. Gesellschaftsspiel sind ja nicht gerade billig die gibt es zu Ostern, Geburstag oder Weihnachten.

Ansonsten bekommen meine Kinder von je her bei jedem Großeinkauf 2,00 Euro dafür dürfen sie sich süßes oder Chips kaufen.Entweder es wird ausgegeben oder gespart, meißt wird es gesammelt und dann was kleines zum Spielen gekauft.

VG 280869

Beitrag von sandra7.12.75 01.02.11 - 08:25 Uhr

Hallo

Bücher leihen wir uns oft in der Bücherei und auch kaufe ich oft welche.
Mein Mann und ich machen es genauso.

Bastelsachen bringe ich oft so mit wie aus dem Aldi wenn da wieder diese Angebote sind oder wenn ich Schreibmaterial für meine Schulkinder brauche.

Letzte Woche waren es neue Wachsmaler usw.

Kleine Spiele wie neues Uno oder Rommy usw. bringe ich auch mal so mit.

Größere Dinge gibt es zu Weihnachten oder zum Geb.

Obwohl ich da auch nicht immer so verfahre.

lg

Beitrag von thyme 01.02.11 - 08:30 Uhr

Ich war in meiner Kindheit eine Leseratte und hatte chronischen Mangel an Büchern. Daher gibts bei uns jetzt ständig neue Bücher. Mein Sohn liest noch nicht selber aber wir lesen jeden Abend etwas vor.
Neue DVDs gibts gelegentlich, vielleicht alle paar Monate oder so, dito Spiele. Spezielles Bastelzeug kaufen wir, wenns was zu basteln gibt, wie Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke. Mein Grosser kann sich mit Papier, Leim und einer Schere sehr gut selber beschäftigen.

LG thyme, deren Kinder gleich alt sind wie deine.

Beitrag von barbarelle 01.02.11 - 09:12 Uhr

Bücher leihen wir und sehr viele in der Bücherei. Als sie kleiner war (nun ist sie fast 9) habe ich welche gekauft und viele. Sie hat zu gern Bücher angeschaut und stundenlang.

Größere spiele zu besonderen Anlässen (Geburtstag, Weihnachten etc.) und Bastelkram wann immer es welchen im Angebot gibt oder Kleber etc. leer sind. Wobei ich mich da immer auf die Angebote bei Discountern stürze.

CD's und Hörspiele bekommt sie auch zu besonderen Anlässen geschenkt. Wenn es welche im Angebot gibt, dann kauf ich diese und gebe sie ihr erst, wenn sie etwas besonders gut gemacht hat.
Als eine Art Belohnung.

Spielsachen wie z.B. Playmobil, Polly Pocket, Barbie etc. sind auch Geburtstagen vorbehalten oder eben anderen Festen.

LG
Barbarelle

Beitrag von jacky1983 01.02.11 - 09:40 Uhr

Nach Lust und Laune. :-)

Ich würde jetzt allerdings nichts großes ''mal eben so'' kaufen.
Kommt aber auch drauf an: Wenn mein Sohn jetzt fahrrad fahren lernen möchte, brauch ich natürlich ein Rad.
Er hat im Oktober Geburtstag und so lange könnte ich dan natürlich nicht warten.

Am WE hat er auch ''mal so'' etwas bekommen.
Wir waren auf ner Babybörse und ich sah ein großes Flugzeug und das hab ich mit genommen... Einen Stand weiter war ein ''Bayblade'' und auch das habe ich mit genommen. :-D

Beides hat er bekommen, als wir zu Hause waren.
Klar, ich hätte auch bis Ostern warten könen, aber dafür waren mir die Spielsachen zu groß.
Bayblade ist im Kiga gerade aktuell, er spielt das da gerade ne Woche oder so... Das Ding war mit 2,- echt günstig und er hat sich gefreut.

Bücher gibt es auch mal so.
Hauptsächlich Pixi Bücher.
Wir sammeln gerade Lauras Stern.

Es gibt nicht oft was zwischendurch... Kommt immer auf die Situation an.

gruß Jacky

Beitrag von kleinemiggi 01.02.11 - 11:26 Uhr

Meine Maus ist erst 11 Monate alt, dennoch sind mein Mann und ich einer Meinung. Wir brauchen keinen Geb. oder andere große Feste um ihr was zu kaufen... Und das werden wir auch so machen. Was ich nicht machen werde, meinem Kind alles zu kaufen. Sie soll die Grenzen lernen und wissen, dass man nicht immer alles haben kann und haben muss. Auch wenn wir die finanzielle Möglichkeit haben.

Mein kleiner Bruder bekommt alles. Weil er die "großen Geschenke" immer zu Weihnachten und zum Geburtstag bekommt. Er ist jetzt knapp 11, hat 3 Spielekonsolen, Nintendo DS, PSP, und was es nicht noch alles gibt. Er bekommt zig Pakete zu den Festen und ich finde es absolut übertrieben.

Schenken gern, aber in Maßen. Und ich halte auch nichts von diesem Elektronikkack. Ich möchte, dass meine Kinder die Dinge zu schätzen wissen und dass es für sie nicht selbstverständlich ist.

Beitrag von line81 01.02.11 - 12:26 Uhr

Hi,

also bei uns gibt es...

Mal- und Bastelzeug: wann immer es benötigt wird oder mal im Angebot ist

Bücher: Zu besonderen Anlässen Geb., Weihnachten, Ostern, Kindertag, Nikolaus. Nach der OP neulich hat er auch 2 neue Bücher von mir bekommen. Pixi Bücher gibt es ganz selten mal zwischendurch von uns und fast wöchentlich von Omi.

CD/DVD: gibt es im Original zu besonderen Anlässen. Allerding läd mein Männe viel aus m Netz oder wir borgen uns welchen mit anderen Kindern und brennen diese #hicks, so dass es das dann zwischendurch gibt.

Gesellschaftsspiele: auch nur zu besonderen Anlässen.

Auch das neue Fahrrad wird bis zum Geburtstag warten müssen...

Allerdings gibt es zum Geb. oder Weihnachten NIEMALS Klamotten oder Möbel für die Kinder. Die gibt es immer quasi zwischendurch.

LG Line

Beitrag von erdbeertiger 01.02.11 - 12:28 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es Spielzeug "eigentlich" nur zu Weihnachten und zum Geburtstag.

Normales Bastelzeug haben wir immer vorrätig (Scheren, Malpapier, Buntstifte, Wasserfarbe, Bastelkarton, Knete usw.). Das wird meistens dann aufgefüllt, wenn es Sonderangebote gibt. Dann gibt es auch mal "besonderes" Bastelzeugs außer der Reihe (Sticker, Dekoblumen usw.). Das ist dann Gemeinschaftsware und gehört keinem spezifischen Kind...

Zum Geburtstag und zu Weihnachten gibt es von uns Eltern immer ein großes Geschenk, plus Kleinigkeiten. Das können dann CDs, Bücher, DVD, Puzzle, besonderes Bastelzeug (eigene Filzstifte, Glitzerstifte, Fingerfarben, Playdoh-Knete, Bastelsets) aber auch neue Turnschuhe, Rucksack o.ä. sein. Eine von diesen Kleinigkeiten gibt es auch meist zu Ostern oder zum Nikolaus.

Aber natürlich gibt es Ausnahmen, wo es mal außer der Reihe was gibt. Wenn ich z.B. Bücher für mich kaufe, dann dürfen sich die Kinder auch was aussuchen. Wenn wir im Urlaub bummeln gehen, gibt es auch mal ein Buch für die Kinder, oder Sandspielzeug, oder ein Puzzle. Wenn jemand eine besondere Leistung erbracht hat (Seepferdchen bestanden, Zeugnisse bekommen, o.ä.) gibt es auch gelegentlich eine Kleinigkeit.

CDs und DVDs kaufe ich auch mal außer der Reihe und "horte" sie, so dass z.B. wenn die Kinder krank sind oder eine längere Autofahrt ansteht, unverhofft etwas neues auftauchen kann...

Ja so handhaben wir das - die Kinder kommen auch gut damit klar, wir haben eigentlich auch kein Gequengel beim Einkaufen...

LG

Erdbeertiger

Beitrag von knueddel 01.02.11 - 13:57 Uhr

Hallo,

Bücher kaufe ich die allermeisten gebraucht auf dem Kindertrödel oder auch, wenn unsere Bücherei mal wieder Büchermeile veranstaltet.
Cd´s , wenn ich welche auf dem Trödel gefunden hab, gibt´s manchmal zwischendurch, zu Nikolaus oder jetzt zu Osternh wird es auch wieder welche von Oma und Opa geben.
Allerdings nehme ich die ganzen Sachen vom Trödel immer erst mal in meinen Vorrat und sie bekommt immer mal wieder was davon, ich deklariere das aber auch nicht als Geschenk oder sage explizit, dass ich ihr das mitgebracht hab.

Gesellschaftsspiele fangen wir gerade erst unser erstes an, ist auch gebraucht, ich habs jetzt rausgeholt, weil sie es so langsam versteht und die Geduld aufbringt.

Größeres Spielzeug , egal ob neu oder gebraucht, gibt´s zu besonderen Anlässen, also Geburtstag oder Weihnachten. Ostern und Nikolaus gibt´s was Kleines.

Bastelmaterial gibt´s immer wieder, wenns halt alle ist.
Laufrad hat sie bekommen, als sie fahren wollte und ihr Wutsch zu klein war. Wenn ich dann bis zum Geburtstag warten lasse finde ich das unnötig, sowas hole ich auch immer gebraucht.

LG Cindy

Beitrag von kathrincat 01.02.11 - 14:16 Uhr

bücher und co gibt es dann wenn wir was sehen, was uns gefällt

Beitrag von sue20 01.02.11 - 18:48 Uhr

Solche Dinge gibt es immer mal wieder und Bedarf keinen Anlass....
Bücher sowieso-meine Tochter hat kurz nach Weihnachten ca. 5 neue Bücher bekommen(zu Weih. auch schon zwei)-eben weil der Entwicklungschritt zu sehen war.
Jetzt werden diese erst mehrmals gelesen....

Bastelsachen kaufe ich nach Bedarf,auch was ich gerne basteln möchte.

Mit CDs und DVDs sieht es anders aus-Bedarf zwar auch keinen bestimmten Anlass,aber gibt es seltener als Bücher/Bastels.

Generell gibt es diese Dinge auch zu besonderen Anlässen-Sind tolle"Lückenfüller".

Ich kaufe mir regelmäßig solche Sachen und warte auch nicht auf einen Anlass.genauso werde ich es mit z.B. einem Farhrrad halten-wenn es ansteht werde ich nicht ein halbes JAhr warten,sondern so wie jetzt machen: Kind kann noch kein Fahrrad fahren,idealer Zeitpunkt ist, der Frühling, um zu üben-also bekommt sie zu Ostern ein Fahrrad.....

Dadurch werde ich meine Kinder nicht! zu "Konsumgeiern" erzogen!Da Bedarf es etwas mehr!

Vg Sue

Beitrag von at_me 01.02.11 - 18:50 Uhr

Bücher, DVD, CD, Spielzeug gibt es bei uns nur an den üblichen Feiertagen. Zwischendurch leihen wir uns so etwas in der Bücherrei aus.

Nur Bastelzeugs gibts bei Bedarf. Fahrad dann wenn es benötigt wird, da kann ich schlecht auf einen Feiertag warten, da wir auf die Räder angewiesen sind.

Beitrag von tibu79 02.02.11 - 19:40 Uhr

Meine sind ca 3,5 J u. knapp 2J.
Habe letzten Herbst festgestellt, dass die vorhandenen Bücher fast nur noch für den Kleinen zu gebrauchen waren, weil der Große so nen Entwicklungssprung gemacht hat.

Also gabs jeden Sonntag nachmittag und/oder bei schlechtem Wetter ein Buch (teils auch vom Flohmarkt), um den Bestand aufzufrischen.

Die Freude war riesig. Inzwischen gucken beide nur noch die "fortgeschrittenen" Bücher an, der Kleine hat gleich mitgezogen.

Kann bei Entwicklungsschüben nicht warten auf Weihnachten oder Geburtstag im September.

DVDs u.co, auch Lego gibts nur zu Anlässen. Geschenke von Verwandten, nur weil sie zu Besuch kommen, gibts auch nicht - schließlich sollen sich die Kinder auf den Besuch freuen u. nicht drauf lauern, dass es jedes mal was gibt.:-p

#winke