Selbstbehalt des Kindesvater- ALG 2 ?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von sranda76 31.01.11 - 22:26 Uhr

Hallo

Ich hatte heute mit meinem Ex- Freund eine Unterhaltung wegen seinem Selbstbehalt. Ich bin der Meinung, das er einen Selbstbehalt von 890€ hat, doch er meinte es wären nur 770€. Stimmt das? Er ist ALG 2 Empfänger und zahlt trotzdem noch den Unterhalt für unseren Sohn.

L.G.
Sandra

Beitrag von hedda.gabler 31.01.11 - 23:02 Uhr

Hallo.

Bei Erwerbslosen beträgt der Selbstbehalt in der Tat 770 Euro.

http://www.scheidung-online.de/selbstbehalt.html

Gruß von der Hedda.

Beitrag von sranda76 31.01.11 - 23:39 Uhr

Hallo Hedda

#danke für deine Antwort, dann hatte er ja doch Recht.

L.G.
Sandra

Beitrag von lassmichclonen 01.02.11 - 07:21 Uhr

Hallo,

Seit 01.01.2011 hat sich einiges geändert- aber noch nicht entgültig.

Hier ein Link: http://blog.beck.de/2010/08/18/hoeherer-selbstbehalt-ab-01012011

Grüße

Beitrag von hedda.gabler 01.02.11 - 07:29 Uhr

Okay, dann wären es bei einem Erwerbslosen 30,- mehr.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von harveypet 01.02.11 - 13:03 Uhr

Wie zur Hölle zahlt er bei ALG2 denn von den 359€ Unterhalt???????????

Beitrag von sranda76 01.02.11 - 13:59 Uhr

Hallo

Das weiß ich nicht, das sagt er mir nicht, habe selbst schon mal gefragt. Hatte ihm angeboten, das ich Unterhaltvorschuss beantrage, aber das wollte er bisher nicht, er meinte er schafft es auch so. #kratz Ich bekomme 133€ monatlich für unseren 5 jährigen Sohn.

L.G.
Sandra

Beitrag von harveypet 01.02.11 - 14:03 Uhr

Er zahlt also genau die Höhe des UVG, denk dran das er wenn der Junge 6 Ist 180,--€ zahlen muß um wenigstens das absolute Minimum zu leisten.

Beitrag von sranda76 01.02.11 - 14:28 Uhr

Ja ich hatte mich schon schlau gemacht, aber er meinte, er belässt es bei 133€ monatlich, da er ja nur ALG 2 hat. Ich selbst gehe voll arbeiten und bekomme überhaupt keine finanzielle Unterstützung und bin auch auf jeden Cent angewiesen. Kann er denn einfach so sagen, das ich mit 133€ ab oktober 2011 mich zu frieden geben muss, wenn unser Sohn 6 jahre alt wird? Ich selbst komme für unseren Lebensunterhalt komplett alleine auf, auch für die Kita, das sind im Monat auch 250€.



Beitrag von harveypet 01.02.11 - 14:34 Uhr

tritt dem faulen Hund auf die Füße das er sich nen Job sucht un dwenn er ab dem Geburtstag nicht mehr zahlt dann eben UVG

Beitrag von ppg 01.02.11 - 17:46 Uhr

Du kannst ruhigen Gewissens den UVG beantragen- der KV muß ihn NICHT (!!!) zurückzahlen, da er zahlungsunfähig ist.

Und von seinem Existenzminium braucht er auch keine Zahlungen leisten. Stattdessen kann er ja gerne seinem Kind mal dann und wann was kaufen.

Ute