Tagwache in der Nacht...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von ca2005 01.02.11 - 07:04 Uhr

Hallo,

Mein 6 Monate alter Sohn hat bisher recht brav geschlafen. Zum stillen ist er 1-2 x gekommen und danach weitergeschlafen. Einschlafen am abend ist (meist) kein Problem und dauert nicht all zu lange.
Seit rund 4 Wochen ist es jedoch so dass er rund 3 Nächte/Woche (oder mehr) mehrmals aufwacht und munter ist. Und das für rund 1-2 Stunden. Mal lustig, meist aber grantig und schwer zufrieden zu stellen.
Heute Nacht hat er es getopt, indem er nach Mitternacht 2 Stunden wach, eine Stunde Schlaf, wieder zwei Stunden wach, 1,5 STunden schlaf und seit dem munter...
Habt ihr ideen? bzw. kennt ihr solch ein Verhalten?
Das "tolle" ist noch dazu dass wenn er weint er nat. seine zwillingsschwester aufweckt :-)

glg
CA

Beitrag von wmbaby2006 01.02.11 - 19:02 Uhr

Wir haben seit Anfang des Jahres das gleiche "Theater" mit unserer morgen 6 Monate alten Tochter. Bis zum Jahreswechsel kam sie einmal die Nacht, kurz gestillt und sie schlief weiter - manchmal schlief sie auch ganz durch. Dann begann es mit 2-3 mal die Nacht und seit einer Woche schläft sie maximal 1 Stunde am Stück aber auch nur 2 x pro Nacht. Ansonsten wacht sie nach 15-20 Minuten wieder auf, weint, will auf den Arm und gestillt werden. Ich fühle mich schón wie ein wandelnder Zombie.
Meine Hebamme meint, das wäre ein Wachstumsschub, Entwicklungsschub und wahrscheinlich auch die Zähne...egal wie, einen Tipp habe ich leider nicht, ich denke wir müssen da irgendwie durch. Hoffen wir, dass es sich bald wieder ändert.

Schön, wenn man hört, dass man nicht allein mit seinen Problemen ist ;-)

P.S. Wenn Du ein "Wundermittel" gefunden hast, lass es mich bitte wissen

Lg Nicola

Beitrag von ca2005 01.02.11 - 21:00 Uhr

Hallo

Danke für deine Antwort - wie du geschrieben hast ist es schon mal "schön" zu wissen dass man nicht alleine dasteht.
Wie so vieles wird das auch nur eine PHASE sein, eine die ich von meiner älteren Tochter garnicht kenne und die hoffentlich bald vorbei ist.
das mit dem Entwicklungsschub habe ich mir auch schon gedacht, da er(beide) viel neues lernt und während des Tages zu 95% zucker ist und fröhlich...und das passt halt leider nicht wirklich zusammen ;-)

Alles Gute und auch dir viel Kraft !

GLg CA