Milchstau

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von celest28 01.02.11 - 08:18 Uhr

Guten Morgen, (vorab meine kleine wird am 04.02. 6 Monate alt)

ich brauche euren rat, meine Hebamme möchte ich nicht wieder "belästigen", weil die mir nicht wirklich hilft....

Ich habe einen kleinen Milchstau in der rechten Brust. Das Anlegen schmerzt sehr, aber ich lege sie immer wieder an und will sie immer so legen das sie die harten knubbel mit dem kinn wegmassiert. Naja Madame will aber nicht so liegen, ich versuche es aber immer wieder. ( Ich habe gestern das gefühl gehabt das nach dem Tirnken noch mehr knubbel da sind und es noch mehr wehtat.....Einbildung??)#schwitz

Manchmal will sie garnicht trinken und als ich meine Hebamme um rat bat, sagte sie nur ich solle abpumpem.
Ok Pumpe besorgt, aber da kommt ja nur ein bruchteil von dem raus was die kleine schafft, ausserdem sind die knubbel immer noch so hart.

Ich wärme gerade und will die kleine anlegen und danach abpumpen. (ich möchte eh einen kleinen vorrat einfrieren, für alle fälle...). Und danach mache ich mir dann mal einen quarkwickel.

Reicht das? Ich meine gibt es noch etwas was ich tun kann? Heiß Duschen hab ich auch schon versucht, aber da kommt nix bei raus.

Menno...und wieso immer an der rechten Brust? Was hab ich der getan? ;)

Vielen Dank auch wenn ihr mir vieleicht alle das gleiche ratet....wollte es auch einfach mal loswerden.

LG Celest

P.S. Habe kein Fieber....daher NOCH alles gut!:)

Beitrag von booty2001 01.02.11 - 08:29 Uhr

Hallo,

ich kann Dir auch nur raten, einen recht recht warmen Lappen aufzulegen und die Brust dann anschließend zwischen Deinen angewärmten Händen zu massieren. Dann kannst Du versuchen die Knubbel auszustreifen.

Später würde ich Quark zum Kühlen auftragen.

Gute Besserung!!

LG

Beitrag von muffin357 01.02.11 - 08:42 Uhr

hi --

wenn Dein Kind nicht so liegen mag, wie die knubbel sind, dann kannst du die knubbel auch während dem Stillen selbst mit dem Finger kreisend massieren, -- so hab ich bisher alle knubbel weggekriegt...

übrigens: abpumpen bringt zwar kurzfristige Entlastung, regt aber die Milchproduktion an und somit hast Du noch mehr Futter für den Milchstau und baust ihn jedesmal wieder auf .... -- ausstreichen ist da wirklich besser -- und hinterher kühlen, ...

alles gute
Tanja