Der 4. Babymonat (eventuell SiLoPo)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nalle 01.02.11 - 08:23 Uhr

Guten Morgen ;-)

Hab gerade Newsletter bekommen zum Thema 4.Monat.

Da Sky heute 16 Wochen ist und somit im 4 Lebensmonat.

Und ich dachte mir ich zeig Euch das auch mal :-p



Der 4. Babymonat
Dein vier Monate altes Baby
Die Beziehung zu Deinem Baby wird immer stärker. Ihr lernt jeden Tag neu voneinander. Du bist der Bodyguard Deines Kindes. Du bist der Dolmetscher. Du bist der Seelsorger. Du bist der Ernährer. Du bist der Spaßbringer. Man kann zusammenfassen: Du trägst im Moment richtig viel Verantwortung. Diese Aufgaben können einen schnell mal überfordern.

Viele Frauen haben ein Idealbild der perfekten Mama im Kopf. Eine wunderschöne, immer gut gestylte Frau, die stets lächelnd durch die Gegend läuft und ihre Familie und den Haushalt perfekt versorgt. Die Klamotten sind sauber und ordentlich, die Haare und das Make-up sitzen perfekt. Was klingt wie ein Märchen, ist auch eins. Keine Mami der Welt ist wie eine Mama aus der Werbung. Die Durchschnittsmutter hat keine Stylistin, die sich um die passende Kleidung und die Frisur kümmert. Sie hat auch keine Person, die das Licht richtig setzt, damit das Doppelkinn und die Schwangerschaftsstreifen im Nichts verschwinden.

Genauso fehlen das ständig schlafende Baby und der Model-Ehemann, der nach einem 12-stündigen Arbeitstag noch einen Strauß Rosen mitbringt. Der normale Alltag ist nicht märchenhaft, sondern anstrengend. Er ist grob strukturiert, aber nicht komplett planbar. Weder das Kind, noch der Partner sind perfekt. Aber sie machen Dich dennoch glücklich!


Motorik
Dein Baby wird immer stärker
Dein Baby wird spätestens am Ende des vierten Monats in der Lage sein, seinen Oberkörper selbstständig hochzustemmen. Im Laufe der Zeit wird es seine Ärmchen und Händchen als zusätzliche Unterstützung nutzen. Die Koordinationsfähigkeiten sind noch stark eingeschränkt, aber die Entwicklung lässt hoffen. Dein Baby wird beginnen Gegenstände fest in der Hand zu halten und es in die andere Hand zu nehmen. Dieses Umgreifen ist ein sehr großer Erfolg für Dein Kind. Das Spielen mit Deinem Kind wird immer spannender.


Schlaf
Der Mittagsschlaf kann verkürzt werden
Dein Baby schläft immer noch gerne und lange. Es kann aber gut sein, dass der Mittagsschlaf zu lang dauert und Dein Baby deshalb in der Nacht hellwach wird. Wenn Du die Schlafphase am Mittag verkürzt, kannst du Dein Baby eventuell am Abend leichter ins Reich der Träume bringen. Dann hast auch Du die Chance länger zu schlafen. Das wirst Du nach den ersten anstrengenden Monaten sicher gut gebrauchen können.


Sinneswahrnehmung
Scharfes Sehen funktioniert immer besser
Bilder und Fotos werden interessanter und Dein Baby wird diese Art der Unterhaltung super finden. Verschwommenes Sehen gehört der Vergangenheit an und alles soll genau untersucht werden. Fortschritte der Sehstärke bemerkst Du, wenn Dein Baby etwas mit den Augen fixiert und sich auf das Objekt konzentriert. Auch die Hand-Augen-Koordination nimmt zu. Natürlich greift Dein Baby noch häufiger ins Leere, aber das Greifen wird immer zielgerichteter.

Wirkte Dein Baby anfangs noch recht hilflos, entdeckt es inzwischen den eigene Willen. Dein Baby macht nicht mehr alles kommentarlos mit und kann seinem Missmut auch mal Ausdruck verleihen. Deutlich zeigt sich das am Phänomen des Fremdelns. Fremde Menschen dürfen Deinem Baby dann nicht zu Nahe kommen, wenn Du nicht in der Nähe bist. Es wird ängstlich reagieren und lautstark nach Dir fordern.

Spielen und Fördern
Raum für Bewegung
Eine große Decke und etwas Platz reichen schon aus. Dein Baby sollte die Möglichkeit bekommen sich frei zu bewegen. Auf dem Bauch liegend kann es seinen Körper testen. Animiere Dein Baby mit Spielzeug wie Bällen, Plüschtieren, kleinen (nichtplatzenden) Luftballons. Der kleine Körper soll sich strecken und beugen. Die Augen sollen beobachten und die Händchen greifen. Was Dein Baby kann, darf probiert werden. Dabei solltest Du Dein Baby nicht überfordern. Es handelt sich immer noch um ein Spiel und nicht um Hochleistungssport.




So Bitte (wieder eine tolle Tat vollbracht HEUTE)

#winke


Beitrag von isa22 01.02.11 - 08:42 Uhr

Hallo nalle,

vielen Dank für die Mühe die du dir gemacht hast. Greta ist jetzt auch 16 Wochen alt und einiges kann sie schon von o.g. Dingen:-D


Liebe Grüße,
Isa

Beitrag von schnattrinchn 01.02.11 - 09:57 Uhr

"......Die Durchschnittsmutter hat keine Stylistin, die sich um die passende Kleidung und die Frisur kümmert. Sie hat auch keine Person, die das Licht richtig setzt, damit das Doppelkinn und die Schwangerschaftsstreifen im Nichts verschwinden.

Genauso fehlen das ständig schlafende Baby und der Model-Ehemann, der nach einem 12-stündigen Arbeitstag noch einen Strauß Rosen mitbringt. ....." #rofl#rofl#rofl#rofl
Das ist ja Klasse!
Danke für´s reinstellen, nalle! Die NL hab ich gar nicht bekommen.

Ist schon der Wahnsinn, wie schnell sich die Kleinen Entwickeln!
Wachsen und Lernen, ein wahrer "Hochleistungssport" was die Liebsten da vollbringen.

LG,Schnatti#winke